Frage von smileywithmusik, 82

Lehrerin ist ungerecht zu anderem Schüler?

Hey✌🏼️
Wir haben eine neue Klassenlehrerin bekommen und auch neue Klassensprecher gewählt ich und ein Freund von mir sind nun Klassensprecher.Mein Freund hat eine Krankheit (ich weiß nicht wie sie heißt)
Aber er ist Verhaltens auffällig,er hat es mir als einzige anvertraut was er für eine Krankheit hat (Unsere Klassenlehrerin weiß es auch) und sie ist jetzt der Meinung das er sich outen sollte was er aber NICHT möchte und unsere Klassenlehrerin fragt seitdem immer die Klasse ob sie es wirklich wollen das Er Klassensprecher ist und ich habe jetzt Angst das sie ihn rausmobben möchte was kann ich tun?

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 23

Die Klassenlehrerin hat ja nun  mal gar nicht zu entscheiden, wer Klassensprecher ist. Das hat die Klasse gewählt und das bleibt so. Da müsste sich schon der Klassensprecher etwas zu Schulden kommen lassen, damit er abgewählt werden könnte. 

Lasst euch von der Lehrerin keinen Bären aufbinden. Sucht euch lieber Verstärkung in der Klasse. Es wird doch sicher noch ein paar Kumpels geben, die man bzgl. der Erkrankung deiner Freundes einweihen kann. Seit wann ist so eine Erkrankung Grund, jemanden seines Amtes zu entheben?

Ich vermute mal, dein Freund hat ADHS, das haben viele. Das ist nicht weiter schlimm, man muss nur wissen, wie man damit umgeht. Und dein Freund kann da nichts dafür. 

http://www.info-adhs.de/adhs-verstehen/was-ist-adhsads.html

Ich finde das auf jeden Fall prima, das du deinen Freund unterstützt. Sucht euch zusammen Klassenkameraden, die hinter euch stehen. Dann kapiert das auch die Lehrerin, dass das so nicht geht, dass man jemandem aufgrund einer Vorgeschichte gleich mal keine Chance gibt... . Das grenzt ja an Rassismus, nur in anderer Form... . 

Überlegt mal, die Eltern der Klasse würden einen Elternsprecher abwählen wollen. Da wäre was los... . Und das hier ist dasselbe in klein.

Antwort
von crazytrumpet, 26

Vor ein paar Jahren wollte das unsere Klassenlehrerin bei unserem Klassensprecher auch machen. Wir haben dann im Unterricht diskutiert (das haben dann auch unsere Eltern, also von wegen Sie können doch den Klassensprecher nicht einfach "abwählen")und das so lange, bis sie es eingesehen hat. Ich denke, es wäre gut, wenn Du als Klassensprecherin mal mit ihr und deinen Mitschülern redest. Z. B. Könntest Du ihr sagen, dass Du dir die Zusammenarbeit mit niemandem anderen aus der Klasse so gut vorstellen könntest und dass ihr so auch mehr "erreichen" könnt.
Hoffe, dass ich Dir weiterhelfen konnte.
LG

Antwort
von 12adidas34, 34

Mit der Lehrerin reden. Wenn das nichts hilft sollen die Eltern mithelfen da auf die meistens eher "gehört" wird

Kommentar von smileywithmusik ,

Das würde schön gemacht seine Eltern sind auch dagegen

Antwort
von AriZona04, 15

Das muss meiner Meinung nach mit dem Direktor besprochen werden! Ich frage mich IMMER wieder, warum sich Lehrer -Pädagogen- nennen, wenn sie es nicht sind!!!

Antwort
von WoTBlitzSuchti, 30

Anscheinender Fakt ist das der einzelne Schüler von der Lehrerin indirekt ''gemobbt'' wird, melde dich evtl. deswegen beim Rektor um diesen Vorfall zu melden, oder schaff es irgendwie seinen Eltern Bericht darüber zu erstatten das sie auch was dagegen mchen sollen.

Kommentar von smileywithmusik ,

Die Eltern wissen das

Antwort
von nonima, 26

Die Klasse hat ihn gewählt und BASTA

Antwort
von Jawafred14, 30

Rede am besten mit deinen Vertrauenslehrern darüber. Oder gehe im Notfall zur Schulleitung und berichte genau das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community