Frage von LifewithLilly, 89

Lehrerin beleidigt Schulverweis?

Hey ich hab eine Frage und zwar gibt es eine Lehrerin die ich und meine Freundin garnicht mögen. Als wir dann heute bei ihr Unterricht hatten, warf mir meine Freundin einen Papierflieger zu auf dem Stand ICH HASSE SIE ( Die Lehrerin) Ich musste darauf so lachen das dieLehrerin kam, mir den Zettel wegnam und ihn las. Darauf hin wurde sie rot vor Wut und ging mit meiner Freundin raus. Meine Frage wäre jetzt: Was kann es jetzt für Konsequenzen geben, und darf die Lehrerin den Brief überhaupt lesen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MaraMiez, 14

Tja...das ist so: lesen darf sie den Brief nicht, auch "offene" Briefe fallen unters Postgeheimnis...so wie Postkarten, die ja eigentlich auch für jeden einsehbar sind, aber dazu ists ja nun auch zu spät und im Grunde habt ihrs drauf angelegt. Also wir haben unsere Zettel immer unter den Tischen lang gereicht und nicht als Papierflieger durch den Raum geschossen und wir haben dann nicht laut los gelacht, wenn da mal was witziges dabei war. Und wenn man doch mal erwischt wurde, trug man es mit Fassung.

Ihr stört den Unterricht damit und da darf die Lehrerin dann natürlich Konsequenzen ergreifen.

Einen Schulverweis darf sie nicht aussprechen, das macht wenn dann die Schulleitung. Ist aber eher unwahrscheinlich. Sie darf aber störende Schüler aus ihrem Unterricht werfen und der so versäumte Unterricht ist dann nachzuholen.

Dass man einen Lehrer mal nicht mag, ist normal. Niemand hatte nur Lieblingslehrer in der Schule. Aber wie fändet ihr das, wenn jemand solche Zettelchen über euch herum reichen würde? Ihr wärt sicher heillos begeistert.

Antwort
von blackforestlady, 19
Wahrscheinlich mag die Lehrerin euch auch nicht und das kann unter Umständen einen Eintrag ins Klassenbuch geben. Im schlimmsten Fall eine Schulkonferenz mit anschließendem Schulverweis. Vielleicht seid ihr gar nicht reif genug für die Schule, sondern eher für den Kindergarten. Dort könnt ihr basteln und Papierflieger fliegen lassen. Also abwarten was da noch auf euch zukommt.



Antwort
von dandy100, 18

darf die Lehrerin den Brief überhaupt lesen?

Ist das ernst gemeint? Kann ich mir nicht vorstellen....

Entschuldigt Euch mal ganz schnell bei der Lehrerin, dann wird es schon nicht so schlimm werden.

Antwort
von valvaris, 37

Dein Brief war unverschlossen und offen lesbar.

Außerdem hat deine Freundin den Unterricht gestört. Da kann sie erstmal Strafarbeiten, bei Wiederholungen auch Versetzung in ne andere Klasse  riskieren.

Hört auf mit dem Blödsinn und egal, ob ihr die Lehrerin mögt, passt gefälligst auf. Es sind immer nur maximal 90 Minuten am Stück.

Antwort
von Weisefrau, 33

Hallo, ich glaube du bist im Falschen Film!!! Glaubst du eine Lehrerin muss sich alles von dir gefallen lassen???

Haben deine Eltern dich nicht Erzogen und dir keinen Respekt beigebracht???

Meinst du so kommst du im Leben weiter??? Spätestens in der Ausbildung bekommst du mit dieser Einstellung richtige Probleme.

Es ist an Dir dich für DEIN Verhalten in aller Form bei der Lehrerin zu Entschuldigen! Für deine Freundin gilt dasselbe!

Kommentar von forgottendreams ,

Tut mir Leid, aber du reagierst ein wenig übertrieben. In dem Alter machen das halt manche, ist doch klar, dass man nicht alle Lehrer mag. Ja ich finde das mit dem Hassen auch dumm und das im Unterricht zu machen ist doch echt dämlich. Eine ordentliche Entschuldigung und dann ist das gegessen. Wenn nicht, rede mit deinen Eltern bzw Direktor. Und nächstes Mal vielleicht in der Pause lästern. ;)

Kommentar von Weisefrau ,

Ich denke ich sehe diese jungen Menschen einfach schon in der Ausbildung. Keinerlei Respekt vor anderen aber immer auf ihre eigenen Rechte pochen. Sie haben es einfach nicht gelernt. Nicht Zuhause wo die Eltern immer und viel zu schnell nachgeben und erst recht nicht in der Schule. 

Das Ergebniss... sie werden gekündigt. Manche brauchen bis ins Erwachsenen Alter um das zu verstehen...einige Lernen es nie!

Antwort
von SerenaEvans, 33

Wie alt seid ihr? Zehn?

Und natürlich kann es dafür Konsequenzen geben. Aktion und Reaktion. Selbst schuld.

Darf sie den Brief lesen? Müsste nicht eher die Frage lauten, ob ihr euch wie Kleinkinder im Unterricht benehmen dürft?

Kommentar von LifewithLilly ,

Ich bin 13 sie ist erst 11 weil sie übersprungen hat

Kommentar von SerenaEvans ,

Alt genug also um zu verstehen, dass jedes Handeln Konsequenzen mit sich zieht. Lernt daraus und benehmt euch anders.

Vielleicht denkt ihr auch darüber nach, dass es für die Lehrerin sehr verletzend war, dass zu lesen. Da wäre eine Entschuldigung angebracht.

Kommentar von SiViHa72 ,

Seid Ihr im Kindergarten,d ass Ihr Euch jetzt so blöd rausreden wollt.

Kommentar von azallee ,

Die Gute sollte sich mal Gedanken darüber machen, ob sie den richtigen Beruf ergriffen hat! Wenn Schüler eine Lehrerin ha..en, dann kann es ja keine gute Lehrerin sein. Sie wird auf jeden Fall über die Worte auf dem Zettel nachdenken, was ich richtig gut finde. Toll gemacht Mädels, endlich wehrt sich mal jemand gegen diese unfaire Bande.

Kommentar von SerenaEvans ,

Oh ja, dass pubertäre Mädels eine Lehrerin hassen ist natürlich eine total seriöse Aussage, über deren Qualifikation.

Ich meine wer mit Papierfliegern wirft, der muss ja ernst genommen werden!

Kommentar von SiViHa72 ,

Teenie-Mädels hassen doch alle naselang Lehrerinnen und verknallen sich in Lehrer.

Hassen mal ihre BFF, dann wieder ohhh..

Das kann man nicht ernstnehmen.

a) ich störe den Unterricht durch Papierflieger

b) ich störe den Unterricht durch dummes Gegacker

c) ich lasse mich böse über eine andere Person aus

d) wenns auffällt, bin ich ein Baby und memme rum.

Super. Total ernstzunehmen.

Antwort
von SiViHa72, 19

Nein, sie darf ihn natürlich nicht lesen, Ihr könnt sie direkt verklagen.

..

..

..

Mal ehrlich, so blöd sein, den Papierflieger zu starten mit dem Text kicherkicher und jetzt noch auf Drama machen mimimi. Benehmt Euch demnächst, dann spart Ihr Euch allen Euer kindisches Theater (Ihr= kindisch, nicht die Lehrerin)

Antwort
von Maxiundsoo, 32

Lesen durfte sie ihn glaube ich schon aber ein Schulverweis wird es nicht geben ;)

Antwort
von Supernido, 7

Ihr könnt euch retten indem ihr sagt dass es nicht um sie ging.
Im Endeffekt ist es ihre Meinung die sie dir mitgeteilt hat..Nichts verwerfliches
MFG SUPERNIDO💡🤘

Antwort
von FGO65, 27

Ich glaube nicht, dass Papierflieger unter das Briefgeheimnis fallen

Kommentar von MaraMiez ,

Klingt zwar dämlich, tun sie aber doch. Genauso wie sämtliche andere Zettelchen, die Schüler sich untereinander schreiben.

Einziehen darf der Lehrer die, um die Störung im Unterricht zu unterbeinden, lesen darf er sie nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten