Frage von HilfreicheEnte, 126

Lehrer weist mich in klink ein?

Ich bin seid längerem krank. (Mehrere Krankheiten hintereinander gerade habe ich Reizhusten, Kopfweh). Gestern meinte der Lehrer, wenn ich morgen nicht zu einem persönlichen Gespräch komme, weist er mich in einer Klinik ein. Aber 1. bin ich noch krank und 2. ist mir es peinlich überhaupt ins Schulgebäude zu gehen, da ein paar Mädchen aus meiner Klasse Strebermobber sind bzw sie sind Streber und mobben einen schon, wenn jmd nur 2 Tage fehlt! Ich fehle ohne Ferien jz ungelogen knapp 6 Wochen. Ich habe auch keine Ahnung , wie ich den Stoff nachholen soll, da ich immer Leute frage und die immer sagen:"Keine Ahnung!" Darf der Lehrer mich gegen meinen Willen in die Klinik bringen? Wäre ja sehr lächerlich, da ich nichts mit der Psyche habe. Ward ihr auch schonmal so am asch wie ich und wie habt ihr euch gefüllt etc.? Was würdet ihr tun? Ich habe keine Ahnung was ich jz tun soll... Bitte helft mir!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LovelyShiba, 57

Ruhig bleiben!

Du bist mit diesem Problem sowieso NICHT alleine.

Einweisen kann & darf dein Lehrer dich erst mal gar nicht. Das würde nur gehen, wenn du psychisch richtig down bist & du eine Gefahr für dich und andere darstellen würdest.

Da du aber nichts mit der Psyche hast ist ja alles in Ordnung.

Es ist nichts einfach mit diesem Problem, aber ich habe es FAST ähnlich. Es unterscheidet sich lediglich davon, dass ich es psychisch nicht leicht habe. Depressionen, Selbstmordgedanken, keine Lebensfreude mehr...

Die einzigen, mit denen du wirklich Probleme haben würdest/könntest, wäre die Krankenkasse, wenn du weißt was ich meine. Zumindest ist das in Österreich so. Da bekommt man dann einen Termin beim Langen Fehlen wo du ganz genau durchgecheckt wirst, wenn nichts zu entdecken ist, Geldbuße oder so. 

Gehe doch nochmal zum Arzt & frag ihn, was er besser fände. 

Fakt ist: Dass dein Lehrer dich NICHT einweisen lassen kann. 

Danach kannst du noch immer das Gespräch zum Lehrer suchen.

Kommentar von eraser65 ,

Selbst wenn er/sie eine Gefahr darstellen würde, dürfte der Lehrer das nicht.

Voraussetzung für eine Einweisung ist ein psychologisches Gutachten und der Lehrer hat bei weitem nicht die nötigen Befugnisse, noch die grundlegende Fachwissen.

Kommentar von HilfreicheEnte ,

würdet ihr zu dem gespräch gehen?

Kommentar von LovelyShiba ,

Ich würde schon erscheinen, aber dafür die Situation Detailreich erklären...
Es liegt an dir, ob du dir das Gespräch antust, oder eben nicht.

Antwort
von polarbaer64, 29

Du fehlst seit Schuljahresbeginn 6 Wochen? Sprich: Du warst eigentlich noch gar nicht in der Schule?

Mal davon abgesehen, dass ein Lehrer dich nirgendwo einweisen kann, dafür ist dein Arzt zuständig, musst du dir deine Krankheit ärztlich attestieren lassen. Bei so langer Erkrankung muss man der Schule immer wieder ein neues Attest vorlegen. Vermutlich hast du das nicht getan, und deswegen ist der Lehrer im Unglauben und will dich persönlich sehen, was ich dann auch verstehen kann. Der Lehrer ist hier durchaus im Recht. 

Haben dich deine Eltern denn entschuldigt, oder fehlst du nur einfach so? Unentschuldigtes Fehlen würde dann im Zeugnis erscheinen... . 

Nachdem du derart lange fehlst, kann es sein, dass dir die Schulzeit nicht anerkannt wird, und du das Jahr wiederholen musst. Daher würde ich zwar das Gespräch suchen, aber nicht allein. Nimm unbedingt einen Erziehungsberechtigten mit, der bestätigen kann, dass du tatsächlich krank warst/bist, und besorge dir von deinem Arzt Atteste für deine Fehlzeiten. Wenn deine Eltern zu dem vorgeschlagenen Termin keine Zeit haben, sollen sie (die Eltern) um einen neuen Termin bitten, wo sie auch können. Wenn du aktuell wirklich krank bist, dann musst du zu keinem Gesprächstermin in die Schule kommen. Aber wie gesagt, lass dir das bescheinigen.

Besprich auch mal mit deinem Arzt, was du dagegen machen kannst, dass das mit den Erkrankungen jetzt nicht in einer Tour so weiter geht. Es gibt Möglichkeiten, das Immunsystem zu stärken, z.B. mit Echinacea. 

Dass du den Lernstoff selber nachholen musst, ist klar. Ausreden wie: "Ich habe auch keine Ahnung , wie ich den Stoff nachholen soll, da ich immer Leute frage und die immer sagen:"Keine Ahnung!" zählen nicht. 

Deine Lehrer haben eine Emailadresse, da kann man den Stoff nachfragen. Man kann und soll sich von einem Klassenkameraden TÄGLICH den erlernten Stoff und die Arbeitsblätter nach Hause bringen lassen, oder eben dort abholen. Dazu bist du verpflichtet, auch wenn du krank bist. Und wenn es dir so schlecht geht, dass du nur noch im Bett liegst, muss das jemand anderer für dich tun, und du musst nacharbeiten, sobald es wieder geht. 

Ich vermute mal, du hast das nun 6 Wochen nicht getan, daher auch deine Bedenken, wie du das weiter schaffen sollst.

Jetzt wünsche ich dir erstmal gute Besserung, rechne mal in der Schule nicht gleich mit dem Schlimmsten, aber zeige dich kooperativ. Wenn du tatsächlich krank warst und bist, kannst du das belegen, und musst deswegen keine Rechenschaft ablegen. Rechenschaft hast du nur darüber abzulegen, warum du nicht zuhause lernst.

Viel Glück, dass das Thema bald Geschichte ist... . 

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Ich war ca. 2 mal in jeder woche beim arzt und hab mir immer ein neues Attest ausschreiben lassen. Und mit den fragen war keine ausrede, habe beweise für die lehrer, da ich über whatsapp gefragt habe. Ja meine Eltern haben jeden morgen bei der Schule angerufen.  

Kommentar von polarbaer64 ,

Dann hast du ja theoretisch alles richtig gemacht. Du hast Atteste für die Krankheit, deine Eltern haben dich entschuldigt. Jetzt ist das Problem eben nur das, dass du dem Unterricht nicht mehr folgen können wirst... . Und DAS wird der Lehrer mit dir besprechen wollen. 

Daher: Gehe MIT deinen Eltern hin (NICHT, solange du krank geschrieben bist), und hör dir das an. Lass den Lehrer reden, sei selber ganz still, und lass dich nicht angreifen, du hast dir nichts zu Schulden kommen lassen. Auch deine Eltern nicht, die haben angerufen.

Bitte  mal deine Mutter, dass du dir die Mail des Lehrers durchlesen kannst. Vielleicht hat sie es auch falsch formuliert. Evtl. würde ich, sollte der Lehrer wirklich drohen, einen anderen Lehrer als Zeugen zu dem Gespräch bitten. Z.B. einen Vertrauenslehrer. Dann teilt ihr dem Lehrer mit, dass Herr Soundso mit zu dem Gespräch kommt, da ihr die Email als Drohung aufgefasst habt, und ihr eine neutrale Person mit dabei sitzen haben möchtet. Das ist erlaubt!

Wie steht es denn eigentlich mit deinen Eltern. Irgendwo las sich das so, dass deine Mutter vielleicht gerne hätte, dass du nicht so oft krank machst? Glaubt sie dir denn und steht sie hinter dir? Würde sie bei dem Gespräch auch FÜR dich sprechen und nicht gegen dich? Das wäre schon wichtig... . Wenn du meinst, deine Mutter steht nicht ganz hinter dir, sprich zuerst mit ihr. Du musst ihr aber eben auch glaubhaft versichern können, dass du gewillt bist, nach der Erkrankung zu arbeiten, wie ein Pferd... . 

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Ja jz steht sie hinter mir. Nach der Frage vor einer Woche, hatte ich ein ernstes Gespräch mit ihr.

Kommentar von polarbaer64 ,

Habe eben gelesen, dass du ja schon mehrere Fragen deswegen hier drin hattest. Ohje! Da scheint ja auch etwas mit einer WhattsApp-Nachricht schief gelaufen zu sein. 

Gehst du nochmal zum Arzt diese Woche? Frag ihn doch mal, ob er der Schule, wenn die nachfragt, mitteilen würde, dass du wirklich krank gewesen bist. Es kann nämlich sein, dass die Schule bei ihm nachfragt, wenn sie dir nicht glauben. Solange der Arzt nichts genaueres über deine Krankheit erzählt, verstößt er nicht gegen seine Schweigepflicht. Aber er darf der Schule mitteilen, ob du krank warst oder nicht. Den Arzt solltest du also auch hinter dir stehen haben... . 

Das wird schon schief gehen ;o) . Kopf hoch, Augen zu und durch!

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Danke! Ja ich wollte am Donnerstag also morgen zum arzt gehen!

Kommentar von polarbaer64 ,

Dann alles Gute!

Antwort
von wilees, 36

Ein Lehrer hat grundsätzlich keine Möglichkeit Dich in eine Klinik einzuweisen.

Solange Du elterliche Entschuldigungen ( kurze Fehlzeiten ) bzw. ärztliche Atteste vorlegst, hat die Schule keine Handhabe irgendetwas zu unternehmen. Allerdings kann die Schule z.B. das Jugendamt informieren, wenn sie ein Schulschwänzen vermuten / unterstellen.

Antwort
von mriduun, 41

Nein darf er nicht, nur ein Vormund von dir darf dich in die Klinik einweisen. Sowieso darf dir dein Lehrer nicht damit drohen.

Rede am besten mit deinen Eltern darüber, die können mit dir sicher eine Lösung erarbeiten wie du den Stoff aufholen kannst.

Antwort
von tintinetta, 31

Das darf er nicht und das weiß er auch. Er will dir aber zeigen, dass er dir deine vielen Krankheiten nicht  glaubt und dass du so nicht weiter machen kannst. Hat er damit nicht recht? Falls du anderer Meinung bist, musst du der Schule ein Attest vom Gesundheitsamt über deine Dauerkrankheiten vorlegen. Das würde natürlich an deiner misslichen Situation in der Schule nicht viel ändern.

Antwort
von Akka2323, 4

Der Lehrer kann das Jugendamt und das Gesundheitsamt einschalten, wenn er den Eindruck hat, dass Du die Schule verweigerst, oder glaubt, dass Du gesundheitlich gefährdet bist.

Antwort
von eraser65, 29

Der Lehrer kann dich nirgendwo hin einweisen. Er ist kein Arzt, sondern ein Lehrer.

Antwort
von Rosy1974, 1

Da der Lehrer nicht dein Erziehungsberechtigter ist und du keine Gefahr für Dich und andere darstellst, darf er das selbstverständlich nicht.

Hat dich der Arzt krankgeschrieben oder deine Eltern? Bist du volljährig?

Soweit ich kann, kann er dich aber von der Krankenkasse untersuchen lassen, ob du wirklich krank bist. Das wollte mal ein Ex-Chef von mir mit einer Azubine, die dann allerdings selbst gekündigt hat. Er hat aber zuvor die Krankenkasse darüber informiert, dass er den Verdacht hat, sie mache blau und von ihrem Hausarzt ein Gefälligkeitsattest ausgestellt bekommt.

Da sie selbst gekündigt hat, hat sich die Sache in Wohlgefallen aufgelöst. Ich weiß aber aufgrund dessen, dass dies möglich ist.

 

 

Antwort
von RuedigerKaarst, 11

Hallo,

Du bist doch erst 14!

Also rede mit Deinen Eltern.

Der Lehrer kann niemanden einweisen lassen, aber er kann wegen Nötigung belangt werden.

Wenn man krank ist, ist man halt krank.

Du hast doch vom Arzt ein Attest?

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Ja mehrere

Antwort
von Hideaway, 20
  1. Hast du denn für die gesamte Krankenzeit auch ärztliche Atteste?
  2. Was sagt überhaupt der Arzt dazu? So lange schulunfähig krank zu sein mit unspezifischen Symptomen (Magen-Darm, Kopfschmerzen usw.) ist ja nicht normal.
  3. Welche ärztliche Behandlung ist bis jetzt erfolgt?

weist er mich in einer Klinik ein

Ist da ausdrücklich von einer psychiatrischen Klinik die Rede?

Kommentar von HilfreicheEnte ,

Ärzliches Attest ist Pflicht auf meiner schule, also ja.

Antwort
von ColleenChambers, 40

Der Lehrer weist Schüler in Kliniken ein...?

Das habe ich noch nie gehört.

Sind deine Eltern nicht mehr am leben und dieser Lehrer ist nun dein gesetzlicher Vormund?

Ansonsten ist da wohl eher ein Scherz.

)(

Kommentar von HilfreicheEnte ,

War kein scher. SO steht es in der email. Meine Mutter hat es mir so gesagt.

Kommentar von ColleenChambers ,

Vielleicht wollen sie Druck auf dich ausüben und denken, dass du es glaubst!

Der Lehrer ist dazu aber ganz sicher nicht befugt.

)(

Kommentar von HilfreicheEnte ,

scherz*

Kommentar von Hideaway ,

SO steht es in der email. Meine Mutter hat es mir so gesagt

Gesagt vielleicht. Aber gesehen hast du die Mail gewiss nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten