Frage von XIVII, 70

Lehrer Unterdrückt mich?was tun?

Ich habs gefühl mein lehrer unterdrückt mich ich grig ärger obwohl mein sitznachbar blödsinn macht er lässt mich nichtmal ausreden und spricht mir dazwischen alle aus meiner klasse sagen dann auch immer "er hat nix gemacht" aber ich grig trtzdm ärger meine eltern wollen mir nicht glauben ist schon seit der 5 klasse so (bin 8 klasse)

Antwort
von Sivertop, 17

Wenn selbst deine Eltern dir das nicht glauben..ist es schon echt traurig, tut mir leid für dich.

Jedoch den Kopf nicht hängen lassen, geh zum Vertrauenslehrer und rede mit ihm darüber, an jeder Schule gibt es mindestens einen.

Oder geh zu diesen besagten Lehrer und frag ihn mal ob ihr euch alleine unterhalten könntet da es dir sehr wichtig ist und ich glaube kaum das er dann sagen wird "Nein" da er sieht das du dich erwachsen verhälst und es dir ernst ist..sollte er abblocken geh zum Direktor/Direktorin und schildere dein Problem ihm/ihr.

Schaden tuts dir ja nicht.Kann nur besser werden.

Antwort
von XxTwoshxX, 21

Geh zum Schulleiter (am besten zusammen damit du Zeugen hast.)
Manche Lehrer haben einfach Schüler die sie nicht mögen, sind ja auch nur Menschen. Allerdings hat ein Lehrer die Pflicht objektiv und fair zu seinen Schülern zu sein!

Antwort
von Yalana, 17

du kannst die klasse wechseln oder mit einem vertrauenslehrer sprechen. manchmal haben lehrer einen auf dem kicker, manchmal passiert das sogar unabsichtlich. ihr werdet doch bestimmt ab und an mal elternsprechtag haben, das ist ne gute gelegenheit, das direkt anzusprechen, wenn die eltern dabei sind.

wenn das nichts hilft, dann soll ein vertrauenslehrer mit deinem lehrer reden. du kannst ja "zeugen" zum gespräch mitbringen

zieh aber auch in erwägung, das du dem lehrer einfach mehr auffällst, weil du auffälliger bist. das können deine mitschüler nun wirklich nicht einschätzen, du erst recht nicht

Antwort
von Coldnature, 10

es kann dem lehrer natürlich immer passieren, dass er den Verursacher der Störquelle nicht genau ausmachen kann und deshalb voreingenommen immer davon ausgeht, dass es dieselbe Person war. Um ihm/ihr zu beweisen, dass du es nicht warst und dass du wirklich im Unterricht etwas lernen willst, solltest du nach dem Unterricht zu ihm/ihr gehen und noch einmal bestätigen dass du es nicht warst. Gegebenenfalls kannst du dich auch einfach umsetzen, damit für den Lehrer nochmal deutlich wird, dass du den Unterricht nicht störst. Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

Antwort
von Antwortster420, 7

Dann solltest du versuchen das Gespräch mit dem Lehrer zu suchen und ihm das auch genau so zu sagen, wenn das nichts an der Situation ändern sprichst du mit deinen Eltern drüber und sagst das du vor hast zum Direktor zu gehen. Das tust du dann auch.

Antwort
von peterstrausz, 9

Sprich mal mit dem Rektor. Der Lehrer hat offensichtlich ein Problem mit seinem Leben (oder so) und lässt es an dir aus. Nimm dir am besten Zeugen mit (mehrere).

Antwort
von sireisenblut, 38

dann sprich mit dem Lehrer und wenn das nicht hilft solltest du die helfe eines anderen erwachsenen suchen.gibt es vielleicht Vertrauenslehrer bei euch an der schule mit denen du über das reden könntest und um hilfe bitten könntest?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten