Frage von Maxamilius, 82

Lehrer spionieren mir nach ob und zweifeln ob ich wirklich krank bin?

Hallo,

ich hatte ein Gespräch mit der Oberstufenleiterin. Ich habe ihr erklärt, dass ich krank bin und ein Attest vorliegt. Außerdem habe ich erklärt, was ich hatte. Sie jedoch sagten, ich wäre bis um 1 Uhr nachts online gewesen und das würde sich mit meinen Aussagen widersprechen. Sie haben mir sprichwortlich nachspioniert! Außerdem fragten sie mich ob ich jetzt Fieber habe. Ich meinte nein und sie meinten,dann könnte man doch in den Unterricht gehen. Sie meinten außerdem dass man ein Attest einfach so bekommen könnte. Wie beurteilt ihr das Verhalten und wie kann ich da rechtlich vorgehen ?

Antwort
von wilees, 39

Fragwürdig - online bist Du auch, wenn Du Deinen PC nicht runterfährst, das bedeutet noch nicht, dass Du aktiv tätig bist.

Liegt ein ärztliches Attest vor, dann hat es die Lehrerin nicht zu interessieren, an was Du erkrankt bist. Es hat einen Grund, warum dies auf dem Attest nicht vermerkt ist - Privatsphäre.

Gib ihr freundlich den Rat - sie dürfe gerne bei Deinem Arzt anrufen, allerdings würde der ihr auch nichts sagen.

Antwort
von flaglich, 17

Dein Verhalten oder das der Lehrer/Schule?

Am Verhalten der Lehrer lässt sich nicht viel aussetzen. Deshalb kannst du auch kaum dagegen vorgehen. Das mit dem Nachspionieren ist deine Interpretation. Entweder haben es die Lehrer von deinen Mitschülern gesteckt bekommen oder du hast in einer von den Gruppen die anzeigen das du online bist einen Lehrer. 

Von dir selbst zu glauben, dass du so wichtig für die Schule bist, dass die Lehrer dir nachspionieren ist zumindest etwas übertrieben. Vertief das lieber nicht weiter, sonst könnte es für krankhaft gehalten werden und dann wirst du für das nächste Jahr krankgeschrieben.

Antwort
von Akka2323, 13

Du kannst da gar nicht rechtlich vorgehen, sie kann aber über die Schulleitung beantragen, dass Du einen Termin beim Schularzt  des Gesundheitsamtes wahrnehmen musst. Außerdem kann die Schule bestimmen, dass für jeden Fehltag ein ärztliches Attest vorgelegt werden muß.

Antwort
von M3199, 19

Hey. Ich kenne das. Also ich bin fast 18. Kurz nach meinem 16. Geburtstag habe ich eine Herzmuskelentzündung bekommen. Ich bin seit einem Monat wieder gesund,muss zur Zeit hart trainieren, um sportlich wieder erfolgreich sein zu können. Für den Schulsport im Sportleistungskurs reicht es mittlerweile aber wieder einigermaßen.

Als ich krank war hatte ich mehrere Untersuchungen in einer Herzklinik, die natürlich nicht gerade Spaß gemacht haben (1 Stunde in der Röhre für einen MRT z.B.). Ich durfte nichts, außer eine halbe Stunde pro Tag raus. Ich durfte meiner Mutter nicht einmal die Einkaufstützen tragen. Wenn ich zur Schule ging und meinen Rucksack absetzte mussten ihn mir andere aufsetzen  (ich sollte im Bücken nicht dieses Gewicht heben)... Außerdem bekam ich eine Pulsuhr.

Meiner Sportlehrerin war das egal. Sie sagte immer: ,,aber bei dem Rest kannst du doch mitmachen!"

Ich misst dann immer wieder erklären wieso ich nicht kann. Eine Zeit lang haben die Fußball gespielt, ich musste zugucken. Es war brutal für mich. Dann spielten wir Volleyball. In der ersten Stunde meinte meine Lehrerin dann so:,, ab nächstem mal bauen immer zwei Leute auf und zwei andere ab. Im Moment haben wir ja Glück, der XYZ ist ja krank, der baut jetzt immer auf und ab, dann brauchen wir immer nur jeweils einen. Ich habe dann aufgebaut, obwohl ich es nicht durfte. Ich hatte kein Bock mehr zu sagen ich bin krank, ich habe das und das ich darf das nicht...

Dann fing sie an zu meckern und motzte laut rum. Geht das nicht ein bisschen schneller? So schwer kann das ja wohl nicht sein!

Es gab vieler solcher Schikanen in der Zeit wo ich krank war und es wird sie immernoch geben bis ich wieder richtig fit bin.

Es ist halt so. Ich habe vieles in meinem jungen Alter auf die härteste Art und Weise gelernt, habe Erfahrungen gemacht, die sonst sag ich mal nur gestandene Männer, die sich schon selbst viel aufgebaut und was erreicht haben, gemacht haben.

Manchmal denkt man, dass eine Situation unfair sei, aber im echten Leben gibt es nicht fair und unfair, es gibt nur die Situation und die Situation muss man so nehmen wie sie ist. Man muss sich immer wieder selbst auf die Probe stellen, analysieren, Schlüsse ziehen und so schnell wie möglich wieder voll angreifen und das beste aus dieser Situation machen.

Einmal in der elften Klasse in Sport hatten wir eine Theoriestunde und sollten schreiben was unsere sportlichen Ziele seien. Ich musste lange nachdenken, bis dahin habe seit Beginn meiner Krankheit nie ein klares Ziel vor Augen gehabt, lediglich eine einzige Hoffnung und die wurde ab dem Zeitpunkt zu meinem größten Ziel.

Auf die Frage meiner Lehrerin antwortete ich dann ca. 10 Minuten später: ,,Mein Ziel ist, dass ich erstmal wieder richtig gesund werde und mein Sportabitur machen kann. Und dann möchte ich noch einmal mit meiner alten Mannschaft trainieren, noch einmal auf dem Fußballplatz im Stadion stehen.". Mittlerweile lachaten bis auf zwei Jungs alle, die allermeisten richtig laut und ausgelassen. Das war brutal. Meine Lehrerin lachte auch mit. SIn sagte dann: ,,Daaaaa kann man gut dran sehen wie man sich durch eigene Blödheit seine ganze Zukunft versauen kann." Ich weiß bis heute nicht warum ich nicht aus der Sporthalle gegangen bin.

Uns zu dir. Es geht die Lehrer garnichts an, ob du Online bist oder wieso, du kannst machen was du willst! Du hast einen AttesT und dann ist egal waß du dir alles einfallen lässt, du brauchst nicht zu kommen.

Kommentar von LY4ever ,

Wow, richtig krass... finde es echt traurig, das Menschen so sein können... Hoffe du bist wieder gesund und erreichst alle deine Ziele die du dir gesetzt hast! Viel Erfolg!!

Kommentar von M3199 ,

Danke.

Ja. Bin anders als erwartet wieder komplett gesund. Keine bleibenden Schäden.

Antwort
von newcomer, 32

was du wann machst geht deiner Lehrerin einen feuchten Kehricht an.
Du solltest dich so verhalten dass die Genesung nicht hinausgezögert wird. Wenn du um 1 noch online warst ist das nicht das geringste Problem.

Wenn du krank geschrieben bist darfste nicht einfach arbeiten bzw in die Schule gehen denn das kann genau dazu führen dass du länger krank bist

Antwort
von botanicus, 29

Was heißt nachspionieren? Offenbar war es gut feststellbar (den Prvider werden die Lehrer nicht befragt haben), dass Du nachts noch am Computer hängst. Da ist der Verdacht naheliegend, dass Deine Krankheit nicht so ernst ist.

Wenn doch, brauchst Du Dich ja vor den "Spionen" nicht zu fürchten :-)

Antwort
von Antitroll1234, 14
Antwort
von reverse95, 35

Hast du die gleiche Frage nicht vor ein paar Tagen schon mal gestellt?

Da waren einige Antworten dabei ...

Antwort
von Detronix, 25

Es ist scheiss egal wie lange du online bist. Wenn du krank bist dann bist du krank. Was du dann in der Zeit zuhause anstellst geht sie kein Stück an. Sobald ein Arzt ein Attest ausgestellt hat besagt dieses, das er eine erkältung oder sonstiges festgestellt hat. Also können sie dich mal kreuzweise. du kannst die eher sogar wegen spionage drann kriegen. Ich persönlich würde ihr sagen das sie die bitte unterlassen möge. Achte auf deine wortwahl. Du kannst dir wirklich alles in einem gespräch erlauben auch wenn die lehrer das für frech erachten, hauptsache du wirst nicht beleidigend sodass es konsequenzen nach sich zieht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten