Frage von paul113p, 163

Lehrer in Judo (Sport) "geschlagen"?

Hey,
ich habe zurzeit in Sport (in der Schule) Judo,da machen wir kämpfe würde etc. Dann hat mein Lehrer zu mir gesagt:Komm mal ich zeige dir wie es geht (weil ich den Wurf nicht konnte)ich wollte eigentlich nicht aber sonst hätte ich eine 6 für die Stunde bekommen wegen Arbeitsverweigerung...dann hat er den Wurf durchgeführt am Anfang dachte ich er wird schon nicht so hart machen...dann hat er richtig durch gezogen (ABER RICHTIG) und ich war voll   nicht bei der Sache...so habe ich vergessen mich abzudämpfen.ICH BIN MIT VOLER WUCHT AUF DEN BODEN GEKNALLT...Es kam mir so vor als wäre ich grade vom Himmel gefallen,aber ich habe nicht gesagt (habe mich nicht getraut)....später hatte Ich richtig starke Rücken und Schulter schmerzen...bis jetzt immer noch...

Meine Fragen:
1.Soll ich es dem Lehrer sagen(das es weh getan hat)?
2.Hat der Lehrer Körperverletzung begangen?

Anmerkung:Der Lehrer hasst mich und es war der Seoi Nage Wurf...

MfG

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Kampfsport, 76

ich wollte eigentlich nicht aber sonst hätte ich eine 6 für die Stunde bekommen wegen Arbeitsverweigerung.[...]und ich war voll nicht bei der Sache...so habe ich vergessen mich abzudämpfen

Ich nenne das schlichtweg "Pech gehabt" - möglicherweise lernst du etwas daraus und zeigst nächstes Mal mehr Disziplin und Konzentration beim Training.

Kommentar von paul113p ,

Ich danke dir :) sehr nette Antwort....

Kommentar von Enzylexikon ,

Das ist jedenfalls meine Einschätzung der tatsächlichen Situation.

Ich trainiere Aikido und bin dabei aus Unachtsamkeit auch einmal auf dem falschen Bein erwischt worden - einen moment abgelenkt und ziemlich unsanft in einen "irimi nage" reingelaufen

https://www.youtube.com/watch?v=F3NmaYu2Kvc

Wenn man unachtsam ist, muss man eben damit rechnen, das man Blessuren davonträgt, selbst wenn der Trainingspartner nicht beabsichtigt, einem vorsätzlich zu schaden.

Also lerne am besten einfach deine Lektion daraus, anstatt das für dich zu einer Privatfehde hochzustilisieren.

Kommentar von krd512 ,

Wie emphatisch die Leute hier sind ...xD Ich würd den Lehrer mal selber werfen und fragen ob der Wurf so richtig ist (;

Antwort
von OnkelSchorsch, 90

Der Lehrer hasst dich gewiss nicht. Dafür bist du ihm viel zu unwichtig. Du bist nur einer von hunderten von Schülern, mit denen er sch täglich rumärgern muss.

Und ja, beim Sport knallt man schon mal hin. Wenn du einen Fehler machst und unaufmerksam bist, bist du selbst schuld. Ist wei bei einer Klassenarbeit: wenn du da eine sechs schreibst, bist du auch selber schuld. Oder wenn du bei einer anderen Sportart, zB beim Fußball einen Ball volle Kanne gegen die Rübe vbekommst - Pech. Shit happens.

Also hör auf zu jammern und stell dich nicht so an. Bei der nächsten Trainingsstunde pass besser auf, konzentriere dich, höre auf das, was der Lehrer euch sagt und dann klappt das auch.

Kommentar von paul113p ,

Er hat aber einem anderen den Wurf auch gezeigt aber nicht durchgezogen wie bei mir! Nur in ganz leicht nicht mal auf den Boden geworfen!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Und? Du schreibst doch selbst, dass du nicht aufgepasst hast. Judo ist nun mal kein Hallenhalma. Ruckzuck, fliegt man durch die Luft. Freu dich doch, du hast was gelernt.

Kommentar von Enzylexikon ,

Das sehe ich ähnlich. Manchmal wird man eben erst durch etwas Schaden klug.

Antwort
von OIivix, 38

1. Ja, solltest du ihm sagen.

2. Nein. Beim Judo ist das eben so und wenn du u konzentriert warst - dein Pech!

Bei Wettkämpfen kann man sich ja auch wehtun und das ist ganz normal und keine Körperverletzung!

Gute Besserung^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community