Frage von Julllien, 80

Lehrer gibt mir in Deutsch 0 P?

Haben vor kurzem unsere Deutscharbeit zurückbekommen.
Meine Deutschlehrerin gab mir für meine Einleitung 0 NP ( sie bewertet Einleitung/ Interpretation/ Schluss einzeln und dann gibts Gesamtnote) .
Dadurch hat sich meine Gesamtnote verschlechtert.
Ihre ( dumme) Behauptung : Die Einleitung klingt zu gut, die ist nicht von dir. Du hast die vom Internet abgeschrieben.
Also selbst wenn ich eine gute Arbeit schreiben würde, würde sie mir nie eine gute Note geben, da sie zu " gut " ist.
Was soll ich machen? Wie kann ich mich dagegen wehren? ( und noch am Rande, ich war bzw. gehörte in Deutsch immer zu den Klassenbesten, seitdem ich die habe, schreibe ich i.d.R nie mehr als 6NP)

Antwort
von adabei, 22

Wenn du die Einleitung wirklich selber geschrieben hast, dann würde ich mit der Arbeit zum Fachbereichsleiter gehen. Wenn sich die Einleitung aber sehr stark vom Stil der restlichen Arbeit unterscheidet, dann könntest du auch dort Pech haben.
Wenn die Einleitung fast genauso im Internet zu finden ist, so müsste es eigentlich für die Deutschlehrerin bzw. den Fachbereichsleiter ein Leichtes sein, sie zu finden. Irgend einen Beweis sollten sie dir schon liefern.

-------------------------------------------------------------------

Hast du deine Arbeit noch bei dir oder schon wieder abgegeben. Es würde mich interessieren, wie sie klingt.

Antwort
von Chogath, 19

Sie muss dich beim Spicken erwischt haben! Ansonsten kann sie dir dafür in keinem Fall 0 Punkte geben. Bitte doch mal einen anderen Deutsch Lehrer über die Arbeit zu schauen und was er geben würde. (Kann such von anderer Schule sein). Was ist denn ihre Begründung? Nur dass sie vermutet das du abgeschrieben hast? Hat sie während der Klausur was gesehen und angesprochen? Deine Lehrerin ist verpflichtet ausführlich dazulegen, auf deinen verlangen auch schriftlich wie die Note zu Stande gekommen ist.(zumindest in unserem Bundesland). Wenn Sie dabei bleibt "die Einleitung ist zu gut hast du abgeschrieben" und die sonst keine Erklärung hat  würd ich ihr sagen, das du mit deinen Eltern nochmal reden wirst (die du mal fragen könntest ob sie nicht mal mit deiner Lehrerin telefonieren/ sprechen) und gegebenfalls rechtlich Schritte einleiten  wirst. (Natürlich alles in netten Ton). Habe angenommen das du nichts weggelassen hast und sich die Situationen wie beschrieben vorgefallen sind. Dann wärst du definitiv im Recht! 

Kommentar von Julllien ,

Das was bei mir passiert ist , ist auch in anderen Klassen passiert.
Aber die Lehrer haben den Schüler keine 0NP gegeben sondern gesagt " nächste Arbeit müsst ihr Handy abgeben"

Kommentar von adabei ,

Höre ich da vielleicht raus, dass du den Text eventuell doch abgekupfert hast? Wenn sie deinen Text noch wortwörtlich im Internet findet, dann ist das ein Plagiat und die Lehrerin ist im Recht.

Kommentar von Chogath ,

Nicht eingesammelte/abgegebene Handys sein kein Verdachtsgrund. Wenn du nicht abgeschrieben hast muss sie die Arbeit normal korrigieren und normal benoten. Was sagen deine Eltern dazu? 

Kommentar von adabei ,

Wenn der Einleitungstext fast wortwörtlich im Internet zu finden wäre, dann würde das wohl auch als Beweis dienen, auch wenn das Abschreiben nicht direkt beobachtet wurde. Gerade Schüler in der ersten Reihe fallen oft weniger auf als Schüler, die weiter hinten sitzen.
Dieser Beweis scheint aber offensichtlich von der Lehrerin nicht erbracht worden zu sein. Daher ist bis jetzt der Schüler im Recht.

Kommentar von Julllien ,

Hab meinen Eltern noch nicht gesagt, wir schreiben aber demnächst wieder eine Arbeit, wenn die Lehrerin wieder mit so einer Begründung kommt, hole ich mir halt professionelle Hilfe oder wechsle auf ein anderen Gymnasium in meiner Nähe..

Kommentar von Chogath ,

Also hat deine Lehrerin jz was in der Hand und hast du was abgeschrieben oder nicht? Wenn nein wie wir aufgrund deiner Darstellung anzunehmen haben, erzähl es deinen Eltern. Wenn es so ist wie du es beschrieben hast würde ich es in keinem Fall auf mir sitzen lassen! Du willst das Dekne Schule aus gegebenem Grund wechseln aber nicht deinen eltern erzählen?? 

Sollte deine Lehrerin einen Grund für die 0 Punkte haben, dann musst dus deinen eltern nicht erzählen dann hats eh keinen Sinn aber dann hast du eigentlich auch keinen Grund die Schule zu wechseln. 

Sollte deine Lehrerin im Unrecht sein, die Story wie du geschrieben hat dann setz dein Recht durch!

Antwort
von theantagonist18, 24

Vielleicht erstmal die Frage: hast du sie denn selbst geschrieben? Wenn du sicher bist, nichts falsch gemacht zu haben, dann würde ich so etwas nicht tolerieren und mich bei höherer Instanz beschweren. 

Ich habe meinen Deutschlehrer früher immer ganz schön genervt und habe trotzdem immer gute Noten bekommen, weil meine Leistung beurteilt wurde und nichts anderes. So sollte es sein. Hier scheint mir, dass die Lehrerin dich einfach nicht mag.

Kommentar von Julllien ,

Da hast du sogar Recht...
Das Problem ist, dass ich beim Rektor war & wie wir wissen halten Lehrer und Rektoren zusammen.

Kommentar von theantagonist18 ,

Ja, normalerweise schon. Dennoch verstehe ich nicht, wie die Schulleitung es akzeptieren kann, dass deine Lehrerin ohne irgendeinen handfesten Beweis sagen kann, du hättest es nicht selbst geschrieben. Ich würde nicht aufgeben. Irgendjemand wird ja wohl vernünftig sein.

Antwort
von DavidMT, 38

Wenn sie dich nicht beim spicken erwischt hat darf sie dir keine 0 Punkte geben. Ich würde mich beim Schulleiter beschweren.

Kommentar von Julllien ,

Das Witzige : ich saß vor ihr...

Kommentar von DavidMT ,

Umso schlimmer. Solche Lehrer hat jeder mal

Antwort
von AnnnaNymous, 36

Und jetzt ehrlich: Hast Du abgeschrieben? Wenn ja, würde ich kein Fass aufmachen.

Kommentar von Julllien ,

NEIN HABE NICHT !

Kommentar von AnnnaNymous ,

gut, dann müsste sie Dir nachweisen, woher sie das hat - ins Blaue hinein kann sie sowas nicht behaupten. Da könntest Du mit Deinen Eltern zusammen die Schulleitung einschalten und evtl. das Schulamt, wenn das nichts nützt. 

Kommentar von Julllien ,

Ihr Argument : da sind Wörter wie " rationalist " & weil diese Wörter im Internet stehen denkt sie, ich hab das abgeschrieben.
Wir schreiben gerade über das Homo faber & wenn du das Buch gelesen hast , dann wirst du bemerken, dass jeder Mensch sowas schreiben wird.

Kommentar von AnnnaNymous ,

Dass ich das Buch gelesen habe, ist schon sehr lange her. Wenn sie Dir keine Textstellen aus dem Internet vorlegen kann, dann ist ihre Vermutung unbegründet.

Kommentar von adabei ,

Ein einzelnes Fremdwort wie "Rationalist" ist noch kein Beweis. Sie müsste dir schon das fast wortwörtliche Abschreiben einer ganzen Textpassage beweisen.
Du könntest dir ja auch vorher ein paar Interpretationen zu Homo Faber durchgelesen haben.

Kommentar von Julllien ,

Ja eben. Ich habe mir auch einige Interpretation durchgelesen ( weil ich mir die Abi Bücher geholt habe) , trotzdem hat dies nichts mit Abschreiben zutun ... und das versteht die nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community