Frage von SURYOYOO, 43

Lehrer droht mit Folgen wegen fernbleiben des Unterrichtes?

Hallo,

Ich habe in der letzten Schulwoche den Sportunterricht geschänzt und wurde dabei vom Sportlehrer erwischt.

Fragt mich bitte nicht warum ich fern vom Unterricht geblieben bin denn das weiss ich selber nicht so genau, mir war einfach alles zu viel.

Als er mich erwischt hat, hat er gesagt dass ich es nächstes Jahr sehr schwer bei ihm haben werde weil ich mehr Turnübungen machen und mehr Kilometer Laufen muss als die anderen Schüler.

Das haben auch ein paar andere Schüler mitgekriegt wie er das gesagt hat.

Und jetzt meine Frage: Darf er mir mehr Aufgaben und Übungen als die anderen Schüler geben? Und kann ich mich dann wegen ihm Beschweren gehen?

Danke für alle Antworten!

Antwort
von BellaBoo, 26

Was für ein Unsinn...natürlich darf er das nicht.

Ich würde da aber erst mal abwarten, bevor du zum Direx rennst...vielleicht wollte er dir nur einen Denkzettel verpassen. Verhält er sich nächstes Jahr wirklich so, dann solltest du zum Vertrauenslehrer und dann zur Schulleitung gehen.

Antwort
von Tasha, 11

Möglicherweise war das nur eine "Erziehungsmaßnahme" um dich von weiterem Schwänzen abzuhalten? Sollte das wirklich passieren, hättest du ja die Klassenkameraden als Zeugen und könntest zum Vertrauenslehrer oder Direktor gehen. Dann müsste der Lehrer erklären, warum du mehr machen musst als andere und damit hätte er wohl Probleme.

Versuche, rauszufinden, warum du die Sportstunden geschwänzt hast und erkläre ihm das. Z.B. Angst vor Versagen, Angst, lächerlich gemacht oder ausgeschlossen zu werden aus Mannschaften, unangenehme Erfahrungen im Vorfeld etc.

Antwort
von Kathyli88, 6

Mach es so wie ich und mache einfach halbherzig mit. Meistens stand ich am rand und unterhielt mich mit anderen. 

Denn, ich habe und hatte nie vor eine sportliche berufliche laufbahn einzuschlagen. Einige schulfächer habe ich als nutzlos für mich eingestuft, folglich war ich physisch aber nicht geistig anwesend. Fächer wie musik, kunst, religionslehre und sport. Das brauchte ich nicht, werde ich niemals brauchen, somit waren dies meine schlafstunden oder ich beschäftigte mich währenddessen mit wichtigeren dingen des lebens. Und heute bin ich geschäftsführerin mit einem abgeschlossenem studium. Mein sportlehrer versuchte auch damals mich von der schule verweisen zu lassen. Im nachhinein betrachtet ist es sogar noch lächerlicher als es zu meiner jugend schon war. Ein erwachsener mensch versucht das leben eines jugendlichen zu zerstören, weil es nicht die dinge machen möchte, die diese person von einem verlangt. Ein lächerlicher machtkomplex. Also nebenbei, diese person kann dir gar nichts. Weigerst du dich, kann diese dich kaum dazu zwingen. 

Antwort
von greulinchen, 19

Nein das darf er natürlich nicht. Auch nicht androhen und dich unter Druck setzen. Geh zum Vertrauenslehrer, Klassenlehrer ... und benenne dort auch die Zeugen, die es gehört haben. Vielleicht findest du jaszch mit den anderen beiden Lehrkräften eine Möglichkeit darüber zu sprechen, warum es dir gerade alles zu viel War und es gibt eine Möglichkeit dir da den Druck etwas rauszunehmen. Das Gespräch zu suchen wird dir vielleicht anfangs schwer fallen, aber du wirst davon profitieren.

Antwort
von botanicus, 6

Sportstunde unentschuldigt schwänzen ist schlimmer als mal eine etwas unsinnige Drohung auszugeben. Vergiss es einfach. Der Lehrer wird es in zwei Wochen auch längst vergessen haben.

Macht nicht immer aus einer Mücke einen Elefanten.

Und wenn er sich Dir gegenüber wirklich unfair verhält, dann rede mit ihm und nicht gleich mit dem Oberstaatsanwalt.

Antwort
von NeuKoma, 16

Natürlich darf er dir Übungen auftragen aber er darf dir nicht im Verhältnis zu anderen Schülern aus "Rache" mehr Aufgaben oder Übungen geben. Leistungsbedingt in jedem Fall aber da der Lehrer hier ganz offensichtlich gedroht hat musst du differenzieren ob es sich nicht um einen Spaß gehandelt hat.

Wenn nicht, darfst du diesen Umstand natürlich mit deinen Zeugen beim Direktor der Schule besprechen und dich über den Lehrer beschweren. Idealerweise sprichst du im Vorfeld natürlich mit deinen Eltern wenn du denkst dass dir dies etwas bringen wird und dann sollte das auch kein Problem sein.

Nichts desto trotz: den Unterricht schwänzt man nicht!

Antwort
von GangsterToast12, 20

Nein das darf er nicht. Nur weil du eine unentschuldigte Fehlstunde hast, darf er das noch lange nicht. Du kannst dich auf jeden Fall beim Schulleiter beschweren.

Antwort
von txqzyboy, 13

nein darf er nicht. das is Schikane, meld das umgehend einer weiteren Instanz

Kommentar von botanicus ,

Genau. Geh zur obersten Schulbehörde, zeige ihn an und sorge dafür, dass er sofort suspendiert wird ...

omg!

Kommentar von txqzyboy ,

was willst du alter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community