Frage von ShawnSartorius, 145

Lehrer denkt ich würde Drogen nehmen?

Hallo, ich (w/13) gehe in die 7.Klasse und bin etwas dunkelhäutig. Vor ein paar Wochen haben wir "Amerikaner" gebacken und dazu bräuchten wir natürlich auch Mehl. Als ich nach dem Mehl gefragt habe hat mir der Lehrer geantwortet "damit du dir das durch die Nase ziehen kannst" ich darauf "ja wahrscheinlich (Ironie) ich hätte lieber geantwortet "wohl er sie" danach hat es mich nicht wirklich mehr gestört.. Aber jetzt stört es mich extrem und möchte es gerne der Schulleitung erzählen um ihn auch mal was zu zeigen (Karma) allerdings weiß ich nicht ob das schon zu spät ist weil, es schon einige Wochen her ist (ca. 3 Wochen) In dem Fach strenge ich mich immer an, rede nicht so viel mit anderen nur wenn es nötig ist, mache meine Arbeit und bin zufrieden damit, ich benehme mich im Gegensatz zu den anderen aber trotzdem gibt mir der Lehrer eine "3,8" und Schüler die wirklich absolut nichts machen bekommen einfach eine "3,0" als ich ihn gefragt habe warum eine "3,8" war seine Antwort "weil du einmal gefehlt hast und dich nur ablenken lässt" dieses hat selbst eine Intergrationshilfe für einen anderen Schüler schockiert das ich mich nur ablenken lassen würde, ich mache immer die meiste Arbeit... Was soll ich tun?

Antwort
von Baghira1002, 53

Also das mit dem Mehl sehe ich jetzt eher als ziemlich missglückten Witz seitens des Lehrers (unpassend aber wenn er meint, dass es lustig ist, dann roll die Augen und denk dir nur "wie lustig sie doch sind.". Das mit den Noten ist eine andere Sache.

Wichtig ist, dass du eventuell ersteinmal nüchtern und sachlich versuchst mit ihm selbst zu sprechen, wenn er genauso reagiert, wie du es schon einmal erlebt hast, dann gehe zum Direktor. Zeugen und Beweise ist blödsinn (traut sich eh keiner im ernstfall), du musst nur verlangen, dass deine Benotung von einem anderen Leher überprüft wird, der neutral zu allem steht.

Ich hatte das selbe Problem mit einer Lehrerin, ich war immer total motiviert, hab nur 1er geschrieben, mündlich vielleicht eine 2 und im Zeugnis hatte ich aufeinmal eine 4. Habe zu erst mit ihr gesprochen, zeigte keine Wirkung und bin dann (ohne meine Eltern) ins Rektorat gegangen. Eine Woche später hielt ich das geänderte Zeugnis in den Händen. Damals war ich genauso alt wie du, also nur Mut. :-)

Viel Glück.

(Wichtig ist, dass du egal was passiert nicht laut wirst und nicht patzig. Versuch möglichst ruhig zu bleiben, dann wird alles gut)

Kommentar von ShawnSartorius ,

Danke

Antwort
von hankey, 33

Wie so oft ist auch hier natürlich nicht die gesamte Geschichte herauszulesen, aber von den wenigen Dingen die Du beschrieben hast, sieht es wirklich aus, als hätte Dich der Lehrer aus unbekanntem Grund auf dem "Kieker".

Ich würde vorschlagen, mich an den Vertrauenslehrer zu wenden, Deine Eltern zu informieren und vielleicht ein gemeinsames Gespräch zwischen besagtem Lehrer, Deinen Eltern und der Schulleitung zu führen. Er soll sich erklären, aus welchem Grund er Dich scheinbar nachteilig bewertet. Und gleichzeitig merkt er - wenn Du so vorgehst - dass Du rechtzeitig gegen Benachteiligungen vorgehen kannst. Das muss natürlich alles in vernünftigem Rahmen ablaufen, aber wenn er merkt, dass Du Dir zu helfen weisst fängt er vielleicht an, Dich so zu bewerten wie Du es verdienst.

Antwort
von ackerland004, 49

Gehe zum Rektor und sprich mit deinem Vertrauenslehrer. Du brauchst aber Beweise, sonst wird der Lehrer immer die höhere Instanz sein > er hat "immer " recht

Antwort
von BVB2003, 12

So etwas nennt man "Witz"
=> https://de.wikipedia.org/wiki/Witz

Bist du humorlos? 😂😂😂

Kommentar von ShawnSartorius ,

Ja, super. Das meine Noten schlecht sind ist aber kein Witz.

Kommentar von BVB2003 ,

Schade.
hier für dich : https://de.wikipedia.org/wiki/Lernen

Danke für den Runterpfeil ._.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community