Lehrer brennt Kunststoff an & lässt uns daran riechen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Normalerweise fächelt man sich das etwas zu. Und in so kleinen Mengen ist es unbedenklich. Du schnüffelst dir ja hoffentlich keine ganze PET Flasche rein ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Kunststoff waren es denn? Denn ja nach Kunststoff riecht man bei einer Brennprobe nichts schädliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gase sind dann schon verflogen.

Sei nur vorsichtig, wenn er verlangt, dass ihr ein Stück abbeißen sollt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Brennprobe und je nach Fach und Thema, müsst ihr dann halt auch mal an verbranntem Plastik riechen. Wäre das in irgendeiner Art und Weise gefährlich, würde das die Schule gar nicht erst machen. Natürlich sollt ihr aber deshalb nicht zu Hause dann kiloweise Plastik verbrennen und die Dämpfe inhalieren - DAS wäre dann natürlich schädlich.. Man kann sich auch wirklich aus allem ein Problem machen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist Du sicher, dass die Gase giftig waren?

Was war es denn für ein Kunststoff?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr einmal an giftigen Gasen riecht, schadet es nicht. Außerdem könnt ihr in der Zukunft nur dann giftige Gase als solche erkennen und identifizieren, wenn ihr den Geruch kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zu Lehrzwecken ist das in Ordnung......von einmal dran riechen stirbt man nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pascalundbella
29.01.2016, 10:20

Wir waren ne' knappe Stunde in dem Raum

0
Kommentar von Questi1
29.01.2016, 10:27

Aber ihr lebt ja anscheinend :))

0