Frage von Monsunschauer1, 54

Lehrer bevorzugt Schülerinnen, wie kann ich zeigen, dass auch ich fleißig mitarbeite?

Hallo,

Ich weiß die Frage kommt nun sehr Klischee Haft rüber, aber letztes Jahr bei der Schlussnote ist mir aufgefallen, dass obwohl ich die selben Noten habe, immer schlechtere Noten bekomme als die anderen zwei besten Schülerinnen. Ich selber bin männlich und gebe mir extrem viel Mühe für die Schule, lerne, arbeite mit und vergesse nie die Hausübungen. Meine Noten sind dem Einsatz entsprechend im 1 bis 2 Bereich. Trotzdem scheitert es jedes Jahr bei einem bestimmten Lehrer immer knapp für den 1er. Auch heuer, sieht es wieder so als ob er wieder Vorurteil Haft handelt. Die Mädchen im Unterricht nimmt er eher dran als die männlichen Schüler und dauernd dieses Vorträge von die Jungen haben in der 3. Klassen immer ihre Durchhänger. Zwei Mitschülerinnen bevorzugt er sehr stark. Die dürfen Test später schreiben, obwohl sie im Unterricht dabei sind! Die kommen mündlich mehr dran etc. Aber das was mich einfach am meisten stört, ist dieses ständige in eine Schublade gesteckt werden. Letzen Monat im Elternsprechttag, tja das ist bei den Jungen normal Fleiß etc, das kennen sie nicht. Es fühlt sich wirklich so an, tja das Geschlecht kann nicht besser als eine 2 sein! So fühle ich mich mittlerweile nur noch. Ich probier alles zu zeigen, dass es egal ist welches Geschlecht man hat, auch ein Junge kann in dem oder dem gut sein! Aber dieser Lehrer sieht das einfach nicht ein. Wenn ich ihn darauf anrede, tja Direktor. Ich zweifle seine Lehrerfähigkeiten an..... Vielleicht wisst ja ihr eine Idee, wie ich ihm endlich zeigen kann, dass ich genau so gut bin wie die Mädchen in meiner Klasse!

Dank schon einmal im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackHopes, 22

So bitter es auch ist, ich denke der Lehrer wird sich nicht ändern. Es wird dir leider noch öfters passieren, dass du auf willkürliche, voreingenommene Lehrer triffst, das muss man lernen zu schlucken. Musste ich auch erst lernen. Idealerweise würden Lehrer natürlich jeden gleichberechtigt behandeln, doch Lehrer sind Menschen und es ist natürlich, dass man vielleicht den einen lieber mag, als den anderen. Die wirklich guten Lehrer lassen sich das meiner Meinung nach nur nicht raushängen. Leider wird man in seiner Schulzeit oft ungerecht behandelt, ich glaube da würde jeden spontan ein Fall dazu einfallen, doch man muss lernen es zu akzeptieren. Dabei lernst du auch fürs Leben.

Antwort
von Stim2000, 28

Darauf ansprechen oder ein bomben Referat halten!!

Kommentar von Monsunschauer1 ,

Wie gesagt meine Noten sind immer 1-2 auch bei den Referaten und ansprechen hat auch nichts gebracht :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community