Frage von NightStar48, 181

Lehrer als Vater, Probleme in der Schule und zuhause, deshalb Gedanken an Suizid oder weglaufen?

Hallo alle zusammen.

Es ist so: In meiner Klasse werde ich teilweise ausgeschlossen oder nicht beachtet. :( Ich weiß nicht warum. Was hab ich den gemacht?

Der Lehrer war der erste, der "mich" darauf "angesprochen" hat, also ob in der Klasse alles ok ist bzw. was nicht stimmt. So in etwa zumindest.... Jetzt muss ich wohl noch sagen, dass meine Eltern getrennt sind und bei mir zuhause also auch nicht alles rund läuft/ rund gelaufen ist. Mir wird daheim oft das Gefühl vermittelt viel zu nervig zu sein und unerwünscht zu sein. Meine Eltern wissen deshalb nichts über meine Probleme in der Klasse. Zuhause spiele ich außerdem einfach immer die Glückliche (soweit das geht).

Also ja. Der Lehrer war total freundlich zu mir und ich vertraue ihm über alles. Das ist soweit gegangen, dass ich ihn schließlich so sehr mochte wie einen Vater und es mir schließlich auch sehnlichst wünsche. Ich war so schlau und habe es ihm schließlich mitgeteilt. Er hat zwar nicht wütend darauf reagiert, aber seitdem kann ich mich überhaupt nicht mehr richtig konzentrieren und mache mir ständig Vorwürfe. (Ich weiß ,dass er eine Familie = Frau und Kinder hat).

Eine Überlegung ist es wegzulaufen. Allem zu entkommen. Ich bin psychisch einfach am Ende!!! Ich kann nicht mehr!!! Allerdings könnte beim weglaufen so einiges passieren.

Suizid wäre der andere Weg. Endgültig sagen: "Auf nimmer wiedersehen Leben". Allerdings bin ich gläubig und habe Angst was nach Selbstmord passieren könnte.

Also nochmal bisschen zusammengefasst:

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich mich dem Lehrer gegenüber verhalten kann? Vergessen kann ich das alles nicht, abgesehen davon, dass ich ihn dieses Schuljahr noch habe. Sollte ich vielleicht Klasse oder Schule wechseln?

Was passiert nachdem man weggelaufen ist?

Wer würde mich denn nach Suizid vermissen?

Danke schon mal im Voraus für hilfreiche Antworten.

Eure NightStar48

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mohamads, 64

1. Warscheinlich haben dich deine Eltern Lieb aber sie sind sehr unglücklich wegen der trennung und des halb zeigen sie dass nicht.Du solltest ihnen ein bischen zeig geben.

2. Wegen deinem lehrer du solltest mit ihm mal alleine z.B. nach der Schulstunde reden und ihm von deinen Eltern erzählen und falls su dass nicht schaffst entschuldige dich bei ihm oder schreib ihn ein entschuldigungs brief.

3. Mein Freund hatge auch mal viele probleme mit seiner familie, aber in unserer Schule gibt es einen scgulsozialarbeiter zudem er gegangen ist und seit dem hatz er weniger probleme mit seiner familie. Also gibt es Schulsozialarbeiter oder eonen Vertrauens Lehrer dann geh zu ihm. Du kannst wenn es das nicht gibt auch zu einer online-seelensorge gehen dort kann man dir bestimmt besser helfen. Also im prizip hol dir hilfe ^^

Und mach kein suizit. Hoffe hat dir geholfen

Antwort
von Keks0901, 94

Suizid ist auf jeden Fall keine gute Lösung! Dein Leben ist wertvoll. Such Dir ein Ziel! Was willst Du in deinem ganzen Leben/ der nächsten Zeit erreichen? Das macht Dein Leben auch für Dich sinnvoll! Wenn Du Angst hast mit Deinem Lehrer zu reden, versuche es mal bei einen anderen Vertrauenslehrer wenn es so etwas an Deiner Schule gibt. Viel Glück! LG Keks0907

Antwort
von Liisa01, 67

Du brauchst dir keine Vorwürfe machen. Es tut mir Leid das es gerade nicht gut für dich ist.. Weg zu laufen oder Suizid zu begehen ist aber keine Lösung, im Gegenteil. Versuche nochmal mit deinem Lehrer zu reden und es zu klären. Alles Gute -Lisa

Antwort
von nesrin1112, 64

Ich schlage vor das du erstmal versuchen solltest mit deinen Eltern über deine Probleme zu sprechen. Falls du das nicht möchtest aufgrund das du meinst das sie dich eh nicht beachten gibt es bestimmt auf deiner Schule Vertrauens Lehrer die dir immer zuhören und es auch nicht weiter sagen. Und du solltest auf jeden Fall nicht weglaufen da du dich da durch nur verlassener und unverstandener fühlst.
Und sich umbringen kannst du dir aus dem Kopf schlagen da es immer eine Lösung gibt. Ich hoffe ich konnte dir wenigstens 1% Mut machen und viel Glück weiterhin!

Antwort
von arisiaa, 47

Ich bin der Meinung, das du mit deiner Mutter darüber reden solltest und ihr einfach mal dein Herz ausschütten, vielleicht hilft das und dann kann die dir vielleicht auch anders helfen

Antwort
von jorki1, 27

Ehrlichkeit zu deinem Lehrer wird nie bestraft. Ein Lehrer weiß damit umzugehen und kann dir auch helfen . Warum Vorwürfe???

Es gibt  "Uns"  hier -die dir helfen wollen und auch deine Lehrer werden dir helfen.

Du mußt deinen Eltern auch sagen -wie schlecht es dir geht und wie du unter diesen Umständen leidest.

Glaub mir es wird wieder besser.

Dein Leben hat noch so einiges für Dich vor. Tolle Aufgaben,Tolle Mohmente,Spass und Freude. Voller Überraschungen.

Weglaufen geht nicht -geschwiege Selbstmord.

Du hast auch noch eine spezielle Aufgabe  irgentwann zu erfüllen. So wie jeder von UNS.

Die wird irgentwann abgerufen. Was es ist, kann ich dir auch nicht sagen. Es geht um etwas Gutes zu tun.

Also ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

Springe ins Leben und löse diese Aufgaben-das macht Spass ,bringt Erfahrung und man Lernt ständig hinzu....

und Andere sehen dich und sind bei dir ;) ........

Kommentar von NightStar48 ,

Danke. Gut zu wissen, dass, wenn auch fremde Leute, für einen da sind : ), wenn schon niemand anderes : (...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community