Lehre bei der Bundeswehr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Laufbahn bei der Bundeswehr kannst du nicht mit einer Berufsausbildung vergleichen.

Dort bist du in erster Linie Soldat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Sunny96
19.10.2016, 07:22

Wieso das? So ein Quatsch. Jeder Feldwebel bekommt eine staatlich anerkannte Berufsausbildung! Offiziere sogar ein Studium.

0

Das die Berufsausbildung nicht mit der Grundausbildung vergleichbar ist, diese nützt nur innerhalb der BW, wurde dir ja bereits erläutert.

Bei bestimmten Voraussetzungen ist es jedoch möglich, innerhalb der Bundeswehr eine zivil anerkannte Berufsausbildung zu absolvieren. Dazu müsste dann die Feldwebellaufbahn eingeschlagen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soldat ist aber kein Lehrberuf im klassischen Sinne.

Außer in der Laufbahn eines Berufssoldaten (das werden aber nur sehr wenige) ist der Dienst in der Bundeswehr zeitlich begrenzt.

Danach muß der entlassene Soldat ins zivile Erwerbsleben. Zwar kann er sicherlich einen Teil der Kenntnisse und Fertigkeiten, die er bei der Bundeswehr erworben hat, im Zivilleben weiternutzen und darauf aufbauen, aber einen Berufsabschluß hat er dadurch noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19Sunny96
19.10.2016, 07:23

Kommt bloß auf die Laufbahn an. Feldwebel und Offiziere können selbstverständlich im zivilen Leben was finden.

0

Die Grundausbildung dauert nur 3 Monate. Damit kannst du noch lange nicht alles, was du als Soldat benötigst. Weitere Ausbildung schließt sich daran an (Dienstpostenausbildung).

Machst du bei der BW eine zivile Lehre, machst du keine Grundausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie gesagt die Grundausbildung. Das ist die Grundlage. Darauf aufbauend kannst du eine ganz normale Lehre auch bei der Bundeswehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?