Lehramtsstudium Mathe/Chemie Freizeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meinst du Mathe+Chemie für Gymnasium?
Wenn ja, dann hast du ein ziemlich hartes Progrmm vor dir!
Das wäre erstaunlich wenn du das mit deinem Freizeit-Programm zusätzlich zu den Vorlesungen, Übungen, Hausaufgaben und Klausur-Vorbereitungen schaffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biene1233
19.08.2016, 00:56

Ja fürs Gymi...Hab ich mir schon gedacht, werde das Reiten wohl auf einmal am Wochenende reduzieren, will ja auch ganz gute Noten haben

0

Hi! Ich hab' inzwischen das Gefühl, dass Lehramtsstudenten insgesamt mehr Lernaufwand haben, als andere Studierende. Dadurch, dass du ja insgesamt drei Fächer studierst - die beiden Fachrichtungen und Erziehungswissenschaften.

Jenachdem welche Fächer man kombiniert, kann man sich da schon selbst in's Knie schießen. Mathe und Chemie ist allerdings eine clevere Kombination, da du damit zwei Naturwissenschaften hast. Das heißt, dass sich dein Stundenplan dafür gegenseitig ergänzen kann.

Zum Vergleich: Ich möchte Biologie und Philosophie auf Lehramt studieren - die Uni warnt mich ausdrücklich davor, da ich für Biologie außerdem Chemie und Physik-Vorlesungen besuchen muss, die womöglich zeitgleich zu Philosophie-Vorlesungen stattfinden. Das gibt Ärger ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andreablablubb
19.08.2016, 00:31

dem kann ich vollkommen zustimmen. Ich habe Chemie und Informatik auf Lehramt angefangen und nach dem 2. Semester abgebrochen, da ich einfach nicht mehr konnte. Während andere Studenten noch Zeit für Hobbys und Nebenjobs hatten bin ich in der Uni gehockt... außerdem gibt es derart viele Überschneidungen im Stundenplan, dass man gar nicht überall mitkommen kann. Überleg dir das Lehramtsstudium gut, das ist entgegen vieler Behauptungen kein Zuckerschlecken !

1
Kommentar von Referendarwin
19.08.2016, 00:55

Als angehender Biologe solltest du wissen, das Mathematik keine Naturwissenschaft ist. Chemiemodule im Biostudium sind zudem ein Witz, das hat allenfalls Schulniveau.

Mathe und Chemie haben nur geringfügige Überschneidungspunkte.

Du solltest deine Kombi hinsichlicht der Berufssaussichten vielleicht mal überdenken. Mit 25 siehst du das vielleicht nicht mehr so locker wie jetzt.

2

Mathe ist anspruchsvoll, Chemie ist ein Fleißfach. Ist ne harte Kombi, dafür sind die Jobaussichten besser als bei den anderen, leichteren Fächern wie Deutsch/Geschichte/Biologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich studiere Lehramt auf L3, allerdings eine andere Fächerkombination (Deutsch + Erdkunde) und habe noch genug Freizeit. Ich habe selbst ein Pferd und bin fast jeden Tag dort, klar in der Klausurenphase wird es schon mal stressig und da schaffe ich es nicht immer.

Den Stundenplan stellt man sich in der Uni selbst zusammen und wenn du findest, dass du genug Zeit in der Uni verbringt, dann kannst du Module auch einfach "schieben" und sie später belegen.
Ich habe zum Beispiel schon immer einen Tag (meist Montags oder Freitags) komplett frei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das müsste gehen. Als Lehramtsstudent hast du zunächst recht viel frei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rubezahl2000
19.08.2016, 01:06

Bei Grundschul-Lehramt vielleicht, aber nicht bei Gymnasial-Lehramt mit diesen Fächern.

0

Was möchtest Du wissen?