Lehramts Studium, Referendariat und anschließend der Lehrerberuf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schulen bewerben sich bei der Schulbehörde darum, eine Lehrer_innen_stelle ausschreiben zu dürfen. Fertige Assessor_inn_en bewerben sich bei Schulen, dort eine solche Stelle antreten zu können. Referendar_inn_e_n werden von der Schulbehörde einem Studienseminar zugewiesen und dies weist sie einer Schule zu. An einer Schule Referendar_in gewesen zu sein, ist kein Hindernis, dort als Lehrer_in genommen zu werden, im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß kann man sich die Schulen erstmal nicht selbst aussuchen. Natürlich wird geschaut, ob du schon ein eigenes Haus hast, ob du verheiratet bist, ob du Kinder hast. Wenn viele Faktoren zustimmen, ist die Wahrscheinlichkeit größer. Das ist aber wie in der freien Wirtschaft. Wenn an der Schule keine Lehrer gesucht werden, wirst du dort auch keine Stelle bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SISTSYBO07
29.10.2016, 11:21

an der schule, wo ich hinmöchte ist zumindest im momet ein recht hoher informatiklehrermangel und die Lehrer mit mehreren fächern werden eher angenommen als welche mit weniger fächern

0
Kommentar von alexkoe123
29.10.2016, 11:23

da du 3 Fächer auf Lehramt studieren willst brauchst du mindestens 5-6 Jahre. Dann noch das Referendariat... Mal schauen wie das so in 7 Jahren ist.

2

ist auch, dass ich schon eine Schule habe, bei der ich später sehr gerne als Lehrer arbeiten würde.

Lass mich raten - deine alte Schule?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung