Frage von LeonWillsWissen, 64

Lehramt Pädadgogik + Philosophie?

Weiß jmd zufällig ob diese Kombi möglich ist? (Oberstufe/NRW)

ggf. wäre ich bereit noch eine 3. Gesellschaftswissenschaft dazu zunehmen, jedoch ungern ein klassisches Hauptfach.

Antwort
von Klopille, 4

Studium? Lehramt? Oder was?.
Lehramt an GymGe macht mit Päda keinen Sinn, Bk hat sehr gute Aussichten auf Einstellung. Ansonsten 2. Fach Deutsch o.ä. auch sehr recht gute Chancen, je nachdem was du machen willst, Erwachsenenbildung, oder vll. auch Unternehmensberatung oder soagar Justiz etc.. Es wird schnell unterschätzt was man als Pädagoge machen kann, hat halt am Ende ehr weniger was mit Kindererziehung zu tun. Ansonsten empfehle ich dir: studiere worauf du Lust hast, Abschlüsse bringen dich häufig nur in die Nähe eines Jobs, Kompetenzen machen den Unterschied.
Philosophie soll im Studium allerdings wirklich ziemlich langweilig werden.

Kommentar von Klopille ,

Die Uni Paderborn bietet als eine der wenigen Lehramt Bk Pädagogik an, auch kann hier der Bechelor + Nebendach Päda Philo studiert werden.

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium, 11

Das geht, zum Beispiel an der Uni Köln

http://verwaltung.uni-koeln.de/abteilung21/content/studienangebot/studiengaenge\...

und meines Erachtens auch in Münster

http://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/lehrerbildung/studienwahl/studiena...

Erkundige dich aber sicherheitshalber nochmal konkret an den Unis.

Kommentar von LeonWillsWissen ,

Danke! Genau nach so etwas war ich auf der Suche :)

Kommentar von Ansegisel ,

Gern, kein Problem!

Kommentar von grubenschmalz ,

Das bringt dir nicht viel. Nur weil es geht, heißt das nicht, dass es sinnvoll ist.

Du kannst das natürlich gerne in NRW studieren, aber dann wirst du keinen Job in NRW bekommen, sondern du musst in eines der Bundesländer die nicht verbeamten und/oder wenig ausbilden, da wird meistens gesucht. Also Mecklenburg-Vorpommern oder Brandenburg oder Berlin.

Antwort
von grubenschmalz, 16

jedoch ungern ein klassisches Hauptfach.


Ohne klassisches Hauptfach = Arbeitslosigkeit. Ausnahme: Irgendein absolutes Mangelfach. Weder Pädagogik noch Philosophie sind allerdings Mangelfächer.


Also Pädagogik + Physik = Geht

Philosophie + Informatik = Geht




Und nur für die Oberstufe kannst du eh nicht studieren. Sondern du hast 


entweder

Primarstufe ODER Sekundarstufe I ODER Sekundarstufe I + II

Kommentar von LeonWillsWissen ,

Irgendwelche Erfahrungen oder bloße Vermutung?

Kommentar von grubenschmalz ,

Ich bin Lehrer in NRW und weiß dementsprechend über die Einstellungschancen Bescheid. Du kannst aber auch hier gerne auf S. 16 nachschauen (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/LehrkraftNRW/Arbeitsmarkt/Prognosen.pdf ) dort siehst du, dass für Pädagogik und Philosophie ein Lehrkräfteüberhang besteht. In den Seiten davor steht ebenfalls, dass generell ein Bewerberüberhang vorherrscht.

Du kannst ja auch mal in der Matrix verorten, wo du z.B. Philosophie findest. Links unten. Pädagogik ist auch ebenfalls links unten. 


Kommentar dazu:


Je weiter links und je weiter unten ein Fach angeordnet ist, desto wichtiger wird es, ein günstiges Zweitfach zu wählen


Du hast hier sogar ZWEI Fächer die links unten angeordnet sind. D.h. wenn du auf einem deiner beiden Fächer beharrst, brauchst du zwangsweise ein Fach wie Mathe, Latein, Physik oder Informatik.

Kommentar von grubenschmalz ,

Eine dritte Gesellschaftswissenschaft bringt dir da auch nicht viel, das kann man genauso wenig gebrauchen. 

Kommentar von LeonWillsWissen ,

Okay erstmal danke für diese Information, auch wenn sich das ganze recht negativ für mich anhört :/ Naja, ich hoffe da ändert sich noch ein bisschen was innerhalb der nächsten 2 - 3 Jahre.

Trotzdem hat mich das schon wesentlich weiter gebracht

Kommentar von grubenschmalz ,

aja, ich hoffe da ändert sich noch ein bisschen was innerhalb der nächsten 2 - 3 Jahre.

Wird sich nicht. Schau in das Dokument rein.

Kommentar von WelleErdball ,


Irgendwelche Erfahrungen oder bloße Vermutung?

Auch ich habe ein abgeschlossenes Studium und was wurde mir alles um die Ohren geworfen. Ich würde dir dringend anraten den Rechner auszuschalten und von Erfahrungsberichten abzusehen. Im Internet beruhen Erfahrungsberichte auf Extremen vom "Gammelstudium", "brotlos", "Taxifahrer Dr.phil" (in meinem Fall), hin zu "knüppelhart", "kaum zu schaffen", "am Tag 6-8 Stunden über den Büchern hängen". Sammel deine eigenen Erfahrungen und mach nicht deine Wahl davon abhängig, was irgendjemand anderer schreibt oder lass dich davon einschüchtern.

Kommentar von Klopille ,

Päda ist ein Mangelfach an Berufsschulen, da es erst seit einger Zeit und auch nur an wenigen Unis ein Lehramt Bk gibt, man muss halten wissen wo. An GymGe hat man eigentlich krine Berufsaussichten ohne naturwissenschaftliches Fach. Darüber hinaus haben Pädagogen je nachdem worauf sich spezialisieren sehr gute Chancen auch in der Wirtschaft zu arbeiten, siehe Wirtschaftspädagogik oder Unternehmensberatung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community