Frage von Olivenbaum91, 37

Lehramt Französisch/Englisch?

Hallo Ihr Lieben!

Ich bin zurzeit Abiturient auf zweitem Bildungswegs mit dem unveränderten Ziel, ein Studium im Lehramt zu absolvieren. Folglich stelle ich mir häufig die Frage, was ich denn speziell studieren möchte und in welche Richtung mein Fokus gehen sollte und habe nach vielen und langen Überlegungen Fremdsprachen für mich entdeckt. Als Studienwunsch habe ich Französisch/Englisch (oder ggf. Spanisch). Nun zu meiner Frage: Ich hege keinen Zweifel an meinem Abschluss und würde das Abitur auch schaffen, nur stellt sich für mich nun die Frage, ob ich meine volle Energie in die beiden oben genannten Fremdsprachen stecken sollte, sofern obige Studienfächer weniger von dem NC, als von der abzuleistenden Eignungsprüfung abhängig sind. Heißt: Könnte ich im Extremfall mit einem 4er Abitur (außer in Französisch/Englisch) mein Ziel erfüllen, sofern ausreichende Fähigkeiten in Bezug auf die beiden Fremdsprachen vorhanden sind?

Auf vielen "NC-Seiten" werde ich nicht so recht schlau, da sehr häufig kein NC angegeben ist, der Platz aber als zulassungsbeschränkt ausgestellt ist.

Vielleicht kann der Ein oder Andere aus seinem Nähkästchen plaudern und einige Erfahrungswerte hier lassen,- ich würde mich freuen!

Lg, Olivenbaum

Antwort
von Gehirnzellen, 15

Guck nicht auf irgendwelchen NC-Seiten nach sondern direkt bei der Uni. Es kann schon sein, dass die Fächer an einer Uni zulassungsfrei sind, dann wäre dein Abitur egal.

Du wirst auf jeden Fall Sprachkenntnisse nachweisen müssen. Teilweise geht das über Zeugnisnoten (z.B mindestens 11 Punkte im Englisch-LK) oder eben durch einen Sprachtest. Wie gut die Sprachkenntnisse sein müssen und wie sie nachgewiesen werden können, kann sich je nach Uni leicht unterscheiden.

Kommentar von LolleFee ,

So ist es.

Ich möchte noch anmerken, dass Du, Olivenbaum, es Dir gut überlegen solltest, ob Du Dich wirklich für zwei intensive Korrekturfächer entscheidest... Natürlich geht es auch nach Interesse - aber ich habe mich bspw. gegen Deutsch und für Kunst neben Französisch entschieden, damit ich nicht so viel korrigieren muss. Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen und sollte bei der Fächerwahl bedacht werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community