lege ich als Ex-Ehefrau Geld in die Trauerkarte?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

So etwas erledigt man immer persönlich! Sprich mit deinen Kindern und frage sie, ob sie es bar haben möchten oder eine Übeweisung auf ein angegebenes Konto. In eine Karte gelegt, erreicht es womöglich nicht diejenigen, die es benötigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib es deinen Kindern direkt. Und gib ihnen außerdem den Rat, sich schnellstmöglich an das zuständige Sozialamt der Kommune/ des Landkreises zu wenden und dort Bestattungsbeihilfe zu beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blunablue
19.05.2016, 13:52

das hab ich schon angeregt...da meine Tochter im ersten Berufsjahr steht und mein Sohn auf Grund einer unheilbaren Krankheit direkt nach der Ausbildung Rentner wurde

0

ich würde es direkt meinen kindern geben. wer weiss ob das geld aus den karten auch bei denen ankommt, die die kosten tragen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blunablue
19.05.2016, 13:46

so auch meine befürchtung...

0

Gib es Deinen Kindern!

Ich sparte mir sogar die Karte. Wenn Du zur Beerdigung gehst, kondolierst Du oder auch nicht, ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blunablue
19.05.2016, 13:47

werd es jetzt so tun...auch auf die gefahr als *geizig* gegenüber den restlichen Familienangehörigen zu gelten

1

Ich würde es auch direkt den Kindern geben. Ich finde auch, dass Geld nicht in eine Trauerkarte gehört. Das ist irgendwie seltsam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib es deinen Kindern. Die werden sich freuen etwas unterstützt zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geb das Geld den Kindern, die haben doch auch die Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist deine Entscheidung.

Ich persönlich würde eher die in die Pflicht genommenen Kinder unterstützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?