Legalisierung von Cannabis in Deutschland irgendwann möglich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also ich bezweifle stark das wir in 10 Jahren vollkommen legal bei uns Zuhause eine Wundertüte verbrennen können ;)

Momentan wird es nichts. Wir haben 1. andere Probleme und 2. die CDU als starke Partei. 

Ich denke 2017 wird das Wahlergebnis zumindest für die CDU nicht gravierend anders aussehen wie ohnehin schon. Sollte sich momentan nichts ändern kommt zur CDU noch die AFD hinzu welche sich sicher auch gegen eine Legalisierung ausspricht. Zwar wird diese sicher nicht so viele Sitze haben wie die CDU oder evtl. auch SPD falls sie überhaupt Sitze bekommen, dennoch sinkt der Anteil der Grünen und Linken welche sich für liberale Drogenpolitik aussprechen. 

Also für Drogen allgemein geht es wenn überhaupt sogar eher in die Richtung kriminalisieren statt legalisieren oder entkriminalisieren .... und das obwohl sogar die USA das macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht mit den Altparteien. Und darunter sind ausdrücklich auch die Grünen zu zählen, die erst kürzlich in NRW in der Frage mal wieder ihre angebliche Position verraten haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde jeder Konsument in De was für die Legalisierung tun bzw. unterstützen wäre es vermutlich längst legal...  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Digarl
06.04.2016, 23:57

Das bezweifle ich. Genau hier ist der Punkt an dem es fraglich wird ob es überhaupt noch demokratisch zugeht. Laut Umfragen sind bis zu 40% für eine Legalisierung. Jeder Modellversuch Antrag wurde eiskalt abgelehnt (trotz Unterschriftensammlungen). 

0
Kommentar von lPascalL97
07.04.2016, 00:35

Ich glaube, es würden deutlich mehr Bürger für eine Legalisierung sein, wenn die Aufklärung zu diesem Thema in unserm Land besser wäre, was sie nicht ist wegen der mangelnden Aktivität.  Der DHV kämpft ja an vorderster Front für die Legalisierung. Trotzdem erhalten sie nur 20000-30000€ spenden im Jahr, obwohl wir mehr als 2.000.000 Konsumenten in Deutschland haben. Mit diesem Budget lässt sich kein anständiger Kampf für die Legalisierung führen. Würde jeder Konsument 1€ spenden hätte der DHV mehr als genug Geld für verschiedne Aktionen, Demos usw. . Dann wären es auch bestimmt mehr als 40% und der Druck auf die Politik wäre somit höher.

1
Kommentar von lPascalL97
07.04.2016, 20:31

Ja bin ich auch, für die Legalisierung aller Drogen.

1

Es ist nur eine Frage der Zeit, amerikanische Staaten & europäische Länder ziehen jetzt schon mit der Legalisierung nach. Und wenn die Ergebnisse gut sind - und das ist sehr wahrscheinlich - dann wird Deutschland sehr schnell folgen.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon das es möglich ist, vorallem weil Cannabis immer mehr in der Öffentlichkeit thematisiert wird, wenn das weiter so geht müssen die Politiker auch darauf mal schauen.

Allerdings gibt es zur Zeit viel viel viel Wichtigere Themen/Probleme um die man sich kümmern muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist nur noch eine Frage der Zeit.

Für 2017 stehen meiner Meinung nach die Chancen nicht schlecht, aber ich denke es wird eher auf 2020 zugehen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5 Jahre.

In den USA und Uruguay wird schon vorgelebt, dass die Welt von einer Cannabis-Legalisierung nicht untergeht. Eher aufblüht..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorher kommen die Hohenzollern zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?