Legalisierung von Cannabis in Deutschland (Fragen)?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin dagegen, weil es so weniger Konsumenten gibt und es ein Rauschgift ist. 

Ich persönlich frage mich immer warum es manchen Menschen so wichtig ist, dass es legalisiert wird... also ist es ihnen wichtig Drogen zu konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dajayer
20.05.2016, 02:28

Du sagst zwar deine Meinung (Was auch git ist) aber du hast keine richtigen Argumente warum Cannabis schlecht ist! Und Cannabis ist auch nicht schlecht es ist gleichgültig mit tabak und nicht so schlimm wie die Volksdroge Alkohol!

0
Kommentar von punk41
10.06.2016, 20:07

Es ist in einigen Fällen recht gefährlich die Mentalität à la "es ist schlecht, also muss es verboten werden" bzw. "weil es verboten ist, ist es schlecht" an den Tag zu legen - Drogenpolitik ist einer davon.
Ich will dir nicht auf die Füße treten, nur einen Rat geben.

Um auf deine Frage zu antworten: es ist diesen Leuten hauptsächlich so wichtig (manche mögen auch aus dem Grund dafür sein, den du anführst), weil eine Legalisierung die gesamte Situation um Cannabis und alle anderen Drogen, die mit ihm legalisiert werden, deutlich verbessern würde.

Der Schwarzmarkt würde verschwinden, lebensgefährliche Medikamente könnten durch Cannabis ersetzt werden, der Staat hätte erhöhte Steuereinnahmen, die Polizei und die Justiz würden entlastet werden und könnten sich auf "richtige" Verbrechen konzentrieren und außerdem ist es eine Sache der Selbstbestimmung den Leuten die Wahl zu überlassen, ob und was sie konsumieren wollen oder nicht.

0

Also ich wäre generell für die Legalisierung von allen illegalen Substanzen sowie Pflanzen. Man kann einen Menschen nicht verbieten was er seinem Körper geben darf und was nicht. Am besten noch die Strafen für Verbrechen die unter Drogeneinfluss begangen wurden oder zur befriedigung der eigenen Sucht (Beschaffungskriminalität) erhöhen sowie ordentlich Aufklärungs, Anti-Sucht und Reha-Maßnahmen.

Das Geld was man für die Strafverfolgung, Razias etc zahlt in Aufklärung, Beratung, ähnliches und den Rest für Bildung benutzen oder zurück an die Steuerzahler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Ich sehe das ziemlich genau so.
  2. Jap dafür
  3. Die Chance besteht natürlich.
  4. Ich dachte die dagegensprechenden Argumente findest du schwach, bzw. die kennst du doch schon. Meistens kommt das Argument Einstiegsdroge oder das es Dumm Macht oder das man sein Leben nicht auf die reihe kriegt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Einstiegsdrogen-Argument ist schlicht ein logischer Fehlschluss. Aber ich fürchte, da das immer noch unreflektiert nachgebetet wird, wird es noch fünf bis zehn Jahre dauern, bis THC hier legal ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Legalisierung wäre ein guter Schritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Prinzipiell kann ich das mit der Legalisierung schon verstehen, einfach schon weil Alkohol ja auch eine legale Droge ist und meiner Meinung nach genau so schlimme Schäden bei einer Abhängigkeit mit sich bringen kann. 

Das Einzige was wirklich gegen die Legalisierung spricht ist wohl, dass damit die Hemmschwelle zum Konsum deutlich sinkt. Ich beziehe das besonders auf die jüngeren Generationen, für die Kiffen noch etwas "Besonderes/Verbotenes" ist. Mit 15 trinkt man jetzt Bier oder auch schon stärkeren Alkohol, wenn Cannabis jedoch legalisiert wird, werden auch die Jüngeren schneller und hemmungsloser danach greifen (auch wenn es erst ab 18 ist, es geht mir nur um die Akzeptanz des Konsums). Dass die Auswirkungen von Cannabis besonders im jungen Alter bleibende Schäden hervorrufen können (bei sehr regelmäßigen Konsum) ist dabei mein Hauptanliegen. 

Verstehst du was ich meine?:)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leonider
19.05.2016, 00:33

du hast schon recht aber ich dann wird bei einem Verbot an der falschen Stelle angesetzt. Nur weil Kinder und Jugendliche vom Konsum gehindert werden sollen, soll es auch Erwachsenen verboten werden? Es sollte einfach viel mehr über Drogenkonsum aufgeklärt werden, dann ist es vielleicht auch irgendwann mal möglich alle Drogen zu legalisieren

1
Kommentar von Sancholo
19.05.2016, 09:24

Also bei mir kiffen se alle schon mit 15

0
Kommentar von DrLunatic
19.05.2016, 10:23

Wie wäre es denn wenn der Verkauf sowie der Konsum nur in bestimmten Gebäuden gestattet ist?
Man kommt nur mit 18 Jahren oder älter rein und darf kein Cannabis mit raus nehmen.

0
Kommentar von psychofifi
19.05.2016, 15:23

Alkohol hat weitaus schlimmere Folgen als Cannabis. Ist in dem zusammenhang kaum miteinander zu vergleichen

0

also erstens gibt es kein argument gegen eine legalisierung denn selbst wenn cannabis eine einstiegsdroge wäre sollte man sie sogar noch schneller legalisieren damit es nicht jeder kaufen kann und aufklärung betrieben werden könnte usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin dagegen, da viele es übertreiben und sich nicht kontrollieren können und Cannabis ein Rauschgift ist. Da viele Psychische probleme haben, wollen sie diese so vertreiben, was gefährlich sein kann. Für Leute die Physische Probleme haben, soll es weiterhin erlaubt sein. ( Ich hatte auch schon erfahrungen mit Weed, also ich weiß wo von ich rede :P)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vitus64
18.05.2016, 23:55

Nur weil manche damit nicht umgehen können, soll es verboten werden? Was ist denn mit Alkohol? Oder Glücksspiel?

Alles verbieten?

Wo steht denn, dass der Staat der Erziehungsberechtigte der Bürger ist?

Was den Zusammenhang zwischen THC und psychischen (war wohl gemeint) Problemen angeht, stellt sich die Frage nach Ursache und Wirkung.

1
Kommentar von Sancholo
19.05.2016, 09:25

Bullshit

2
Kommentar von TopRatgeberNR1
19.05.2016, 14:52

@onlycaptainswan in amerika wird es grade überall legalisiert und in z.b. colorado ist der markt so gross dass die einnahmen durch cannabis alkohol schon fasst abhängen und mit dem geld können sie aufklärung unter jugendlichen betreiben und vieles andere tun

0

Google Hanfverband.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung