Frage von orion94, 137

Legaler Betrug- Handyabofalle (wehrlos), was tun?

Hallo zusammen,

habe eben eine SMS erhalten, dass ich ein Abonnement "Adultpixx" abgeschlossen habe, welches ich aber nicht abgeschlossen habe. Da dieses heute morgen erst geschehen ist und ich nur eine neue APP installiert habe, welche gelegentlich Werbung anzeigt, wird diese App, das Abo automatisch abgeschlossen haben.

Da diese Betrugsmethode in Deutschland ja völlig legal ist, wollte ich fragen; gilt das 14-tägige Widerrufsrecht auch für Abo`s die im Internet abgeschlossen werden?

Laut der adultpixx.mobi-Seite verzichte ich nach Abschluss des Dienstes automatisch auf mein Rückrittsrecht. Was soll ich nun machen um diese Zahlung zu verhindern? Mein Handyanbieter teilt mir nur mit, dass ich das mit dem Drittanbieter klären soll, sie können da nichts machen.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 88

Diese Abos sind verboten, aber da sich die Anbieter oft im Ausland befindet, kostet eine Anklage und Rückforderung des Abobetrages zig mal mehr als das Abo. Storniere das Abo und "schreibe die Kosten in den Wind", das ist billiger und schont deine Nerven.

Antwort
von DocRough, 97

Solche Internetverträge sind sogenannte Fernabsatzverträge für die spezielle Verbraucherschutzvorschriften gelten. Daher hast du grundsätzlich das Recht innerhalb von zwei Wochen zu widerrufen (§§ 312d, 355 BGB).

Einer Begründung bedarf es nicht. Achte darauf, dass der Widerruf schriftlich erfolgt, am besten per Einschreiben, damit man im Fall der Fälle vor Gericht belegen kann, dass man den Vertrag rechtzeitig innerhalb der gesetzlichen Zwei-Wochen-Frist widerrufen hat. 

Was diese Abzocker darüber schreiben braucht dich nicht zu jucken, auch sie dürfen ihre AGB nicht so festlegen, wie es ihnen in den Kram passt bzw. diese sind nicht rechtsgültig.

Antwort
von surfenohneende, 80

Hier steht die Vorgehensweise ... Dich ggf. auch an deinen Mobil-Anbieter wenden

http://forum.computerbetrug.de/threads/handy-abo-von-videoportal-access-kuendige...

Natürlich Sofort dieses FAKE-Abo kündigen mittels Einschreiben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten