Frage von moriiiz, 186

Legal Pornoclip Downloaden?

Ist es legal ein Pornoclip (5-15) Minuten zu Downloaden? Also wenn man es als Privatgebrauch nutzen würde und es keinen weiter schickt.

Antwort
von davidmueller13, 73

Es gilt das gleiche, wie bei der Fragestellung zu Youtube Downloads. Es greift§ 53 UrhG, sofern die Vorlage nicht offensichtlich rechtswidrig ist. Das dürfte bei den üblichen Seiten wie xhamster, Seiten des Pornhub Netzwerks etc.

Dort finden sich vor allem Zusammenschnitte, Previews usw. von Porno-Produzenten, Amateur-Videos ... (oder anders gesagt, legal veröffentlichte Videos).

Anders sieht es bei Seiten aus, sonst Kostenpflichtige Videos in voller Länge o.ä anbieten. Dort ist rechswidrigkeit eindeutig erkennbar.

Kommentar von moriiiz ,

Ja also ich nutze xnxx und da steht,dass man die Videos/clips nur zum Privatgebrauch nutzen darf und sie nicht verbreiten/hochladen darf.

Antwort
von Blazeor, 35

Wenn die "offensichtlich" kostenlos sind, ist meist ein anderer Haken dran...

dass du dir zum Beispiel einen Virus / Trojaner oder ähnliche Schadprogramme mit herunterlädst oder du in eine Abo-Falle steuerst.

Manchmal reicht es sogar entsprechende animierte Bilder auf Websites anzuschauen um sich was einzufangen.

Geh also sicher das es eine verschlüsselte Seite ist (https:) und das du Impressum und AGB einsehen kannst. Am besten ist es wenn es vorher einen seriösen Alterscheck gibt..(nicht nur diese bist du volljährig Ja/Nein Frage)

Kommentar von moriiiz ,

Das erste was man auf der Seite liest ist das: "I am at least 18 years of age and have the legal right to access and possess adult material in the community from which I am accessing these materials and in which I reside;
I will not permit any person(s) under the age of 18 (or who are otherwise not legally permitted) to have access to any of the materials contained on this website;
I acknowledge that I am voluntarily requesting and choosing to receive the materials described above for my own personal use, information and/or education and that in no way am I being sent any information without my permission;
I am not offended by materials of an adult nature, nor do I find such materials objectionable;
I will exit from the website immediately in the event that I am in any way offended by any material found on the website;
I am familiar with, understand and agree to comply with the standards and laws of the community in which I live and from which I am gaining access;
agree that I will not hold the creators, owners or operators of this website, or their employees, responsible for any materials or links contained on these pages;
I understand that if I violate these terms or any provision of the Terms of Use, I may be in violation of federal, state, and/or local laws or regulations, and that I am solely responsible for my actions.
I hereby affirm, under the penalties of perjury pursuant to 28 U.S.C.§ 1746, that I was born on the following month, day, and year.
Providing a false declaration under penalty of perjury is a criminal offense. This document constitutes a sworn declaration under federal law, and is intended to be governed by the Electronic Signature Act."

Dort steht halt,dass man die Videos/Clips nur zum Privatgebrauch nutzen darf und die nicht öffentlich verbreiten darf.

Kommentar von Blazeor ,

Das sind nur die allgemeinen Floskeln, damit denen niemand ans Bein pinkeln kann, auch auf deutsch Rechtsschutzbelehrung genannt, das sind nicht die richtigen AGB....es steht zum Beispiel nichts drin, ob da was kostet. Wie ich schon erwähnt habe, sei vorsichtig, da ist keine "richtige" Altersüberprüfung und kein Wort von Kosten. In den richtigen AGB, stehen geordnet die volle Bezeichnung der Firma, der Gerichtsstand, die Steuernummer/amt, die Rechte und Pflichten der beiden Vertragspartner (dem Abonnenten/Nutzer und dem Anbieter/Firma), die genauen Kosten und Art der Bezahlung (einmalig, Abo, Währung, Zahlungsart usw.)
NIEMAND ausser ein paar Hobbyenthusiasten auf YouTube stellen Kontent (Inhalte) ins Internet OHNE KOSTEN. Jede Homepage / Website kostet Server und Hostgebühren, müssen erstellt, Material beschafft  und gepflegt werden. Keiner will daran arm, sondern nur reich werden. Am einfachsten (wie bei YouTube) kommt das Geld durch Werbung und Sponsoren, aber das wird hier nicht der Fall sein.

Antwort
von najadann, 90

Es ist legal, zumindest in der Schweiz. (Es wird dir ja angeboten, diese zu konsumieren) Du darfst Filme und Musik zum eigenen Gebrauch downloaden, aber nicht weiter geben. Es ist verboten diese Daten auf anderen Plattformen an zu bieten, oder gar zu verkaufen.

Das Problem ist die Art des Downloads, speziell bei Tauschbörsen. Wenn du während dem Download die gleiche Datei oder andere Daten gleichzeitig anbietest, ist es nicht mehr legal..

Antwort
von habeebe, 98

Ist eine rechtliche Grauzone.
Genauso wie mit dem Download von YouTube Videos.

Antwort
von Wuestenamazone, 45

Das gibt es nicht kostenlos. Irgendwer hat da ja das Urheberrecht und die kommen zu kassieren

Antwort
von martinzuhause, 96

natürlich nicht. da hat jemad das urheberecht und der kann von dir daher kräftig geld verlangen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community