Frage von lebensfrage, 133

Led blinken verhindern?

Abend,

Was muss ich tun, dass die led Kerze nicht mehr blinkt? Will nur den Funk nutzen um ein und auszuschalten

Antwort
von treppensteiger, 103

Stromlos machen und abschneiden, wenn du auf ein dauerleuchten auch verzichten kannst.

Ansonsten wahrscheinlich nur durch eine extra Schaltung, die die unregelmäßige Spannung in eine gleichmäßige ändert.

Ich hatte erst über einen Kondensator parallel zur LED gedacht, aber es könnte sein, das dieser vielleicht die im Einschaltmoment die Schaltung des IC überlastet, ähnlich eines Kurzschluss.

War das ein funkgesteuertes elektronisches Teelicht? Oder eher ne Ansteckkerze für den Weihnachtsbaum? 

Kommentar von lebensfrage ,

Ich bräuchte allerdings eine gleichmäßige Spannung, da ich ne Lichterkette dranlöten möchte. Ich habe dieses Bauteil von einem Funkteelicht

Kommentar von deruser1973 ,

das wird wohl nix. Die Lichterkette wird die Schaltung des Teelichts überlasten und zerstören....

Kommentar von lebensfrage ,

Warum denn? Ich habe eine LED Lichterkette die mit 3 Volt funktioniert bzw. 2x 1,5 V Batterien. Gibt es an der Platine nicht irgendetwas was für diese Wechselspannung sprich Blinken verantwortlich ist, was ich ändern oder ablöten kann? Oder ich den Empfänger ablöten kann (Wenn ich wüsste was der Empfänger ist ) und einfach zwischen meine Lichterkette und Batteriehalter löten kann.


Kommentar von treppensteiger ,

Der kleine schwarze Fleck beinhaltet fast alle Teile, die für die Funk- und Blink-Schaltung nötig sind, da ist nichts rauszulöten. Was du aber anschließen kannst, ist eine kleine Verstärkerschaltung, die hinter der ersten Transistorstufe einen Kondensator beinhaltet, der das blinken speichert. Um die, während der EIN Phase vorhandene Spannung in der AUS-Phase aufrecht zu halten Der Kondensator muss aber mindestens über einen Transistor mit dem Signal (der "Blinkspannung") versorgt werden, weil sonst bereits dieser die Schaltung überlasten würde.

Mindestens ein weiterer Transistor versorgt dann deine Lichterkette oder besser, ein Relais für das schalten der Lichterkette, mit dem nötigen großen Strom, den der Kondensator wiederrum allein nicht liefern kann, weil er dann blitzschnell entladen wäre. 

Es spielt schon eine Rolle, ob man versucht eine Leuchtdiode, die ja offensichtlich wesentlich dunkler ist, oder eine ganze Lichterkette, mit Energie zu versorgen. Die Leuchtdiode hat einen Innenwiderstand von etwa 100Ohm, es fließen 10mA bei etwa 1,4V ergibt 14mW. Eine Lichterkette, mit vielleicht 5 Watt Leistung benötigt bei 3V bereits 1,7A, das 165-fache, bei einem Widerstand von 1,8Ohm.

Wozu gibt es fernsteuerbare LED-Teelichter??

Kommentar von deruser1973 ,

das Teil, das du auf deiner Platine suchst, ist unter dem schwarzen Keramikpunkt und nennt sich Mikrocontroller... du selbst kannst also gar nichts verändern,  denn du kannst nicht an die Programmierung ran...

der Ausgangsstrom der Schaltung ist genau für die eine LED vorgesehen... eventuell leuchten deine Lichterketten gar nicht,  weil die Spannung zu gering ist... 

besorge dir nen Funkschalter von Conrad.de - damit kannst du dann alles  mögliche ein und ausschalten...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten