Frage von DerTypMitFragen, 30

LED Beamer was beachten?

Ja da ist es passiert... Fernseher macht zziiipp.. Kaputt :'( nun überlege ich mir einen Led Beamer zu kaufen als TV Ersatz. Was meint ihr dazu? Hat jemand Erfahrungen? Was muss ich beachten? :)

Antwort
von k98765, 13

Soll eine Beamer als TV Ersatz genutzt werden, so gibt es mehrere Dinge zu beachten: 1. In den meisten Fällen wird der Raum in dem der Beamer genutzt wird vermutlich ein Wohn- oder Schlafzimmer sein. Diese sind selten „Kino-like“ komplett schwarz, sondern eher hell gehalten. Würde man in einem Raum mit hellen Oberflächen eine weiße streuende Leinwand verwenden, so würde ein großer Teil des aufprojizierten Lichtes von der Leinwand gegen die hellen Oberflächen gestreut werden und von dort wiederum anteilig auf die Leinwandoberfläche zurück. Ein ausgewaschen wirkendes Bild wäre da Ergebnis. Entsprechend muss im Wohnzimmer ein Wohnzimmer Leinwand genutzt werden, die durch gezielte Reflexion statt Streuung dafür sorgt, dass möglichst wenig Licht von der Leinwand Richtung Wände, Boden oder Decke gelangt. 2. In Wohnzimmern wird oftmals während der Nutzung Streulicht, sei es von draußen oder von Leselampen etc. vorhanden sein. Entsprechend sollte der Beamer eine möglichst hohe Leuchtdichte haben. Hierbei ist sowohl darauf zu achten, dass für die wahrgenommene Helligkeit nicht die beworbene Weißhelligkeit sondern die Farbhelligkeit entscheidend ist – schließlich schaut kaum noch jemand schwarz/weiß Filme, zum anderen sollte der Beamer gleichzeitig einen möglichst guten Schwarzwert aufweisen. Viele Hochkontrastleinwände reduzieren die wahrgenommene Helligkeit gegenüber einer weißen Leinwand um 20% oder auch mehr, so dass die Brillanz deutlich leidet, Wohnzimmerleinwände wie die Couchscreen Leinwand hingegen, erhöhen die Brillanz um bis zu Faktor 6 und erhöhen dennoch gleichzeitig den Schwarzwert spürbar. Das Ergebnis: Brillante und kontrastreiche Darstellungsergebnisse selbst bei Tageslichteinfall. 3. Damit Hochkontrastleinwände eine möglichst gleichmäßige Ausleuchtung erzielen (Homogenität) sollten Mindestprojektionsabstände zwingend eingehalten werden. Bei Hochkontrastleinwänden wie der DNP Supernova oder der Couchscreen Leinwand sollte der Projektor mindestens im 1.8-fachen Abstand der Bildbreite aufgestellt werden, bei Leinwänden wie der Draper/Euroscreen React sogar im Faktor 3.5* Bildbreite. Viele LED Projektoren haben Objektive die diese Abstände nicht ermöglichen; zudem haben nur ganz wenige LED Projektoren Lensshift-Objektive, mit denen eine flexiblere bzw. optimalere Positionierung des Projektors ermöglicht wird. 4. Weiterhin sollte man auf eine gute Zwischenbildberechnung im Beamer achten, damit schnelle Bildbewegungen flüssig wirken, doch leider haben nur wenige Projektoren im Markt eine entsprechende Technik integriert obwohl in nahezu jedem LCD-TV-Gerät seit Jahren die Notwendigkeit erkannt und umgesetzt wurde. 5. Gute Geräte: Epson EH LS10000 oder wenn es noch mit einer normalen Lampe sein darf JVC DLA-X5000 - in Kombination mit einer Couchscreen Leinwand sind 3D Filme im heimischen Wohnzimmer dann noch beeindruckender wie im CineMaxx.

Antwort
von Rocky110, 3

Die Antwort von k98765 ist echt super ausführlich ! :D

Ich bin überlege auch grade ob ich einen Beamer oder einen Tv kaufen soll. Hab mich auch noch nicht wirklich entschieden aber für mich kommt nur eine Ultrakurzdistanzbeamer in frage.

hab mich hier informiert http://ultrakurzdistanzbeamer.de/

und ich interessiere mich für den LG pf1000u

das video hat mich fast schon überzeugt aber da gibt es echt einiges ab zu wegen. das Verhältnis Preis / Zoll ist echt klasse. Ein 80 Zoll Fernseher bekommt man für den Preis nicht. Mir persönlich reicht auch "nur" Full HD.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten