Frage von FragerinAntwort, 173

Lecker! Ich gebe meiner katze schokolade?

Hey

Mein Kater ist inzwischen 14 Jahre alt und topfit.

Er ist freigänger. Ich gebe ihm seit ich denken kann alles, was er mag. Das heißt: ab und zu ein stückchen schokolade, oder den rest vom schokopudding ablecken, ein stückchen von chips, rohes Hackfleisch, ganz normale Milch.

Und das seit vielen vielen Jahren (ca. 13). Aber wenn Hackfleisch schon so grau ist, dann isst er das nicht. Oder abgelaufene Lebensmittel. Egal wie hungrig er ist, sobald er merkt, dass etwas wirklich abgelaufen ist, frisst er es niemals. Einmal hatte er eine Lebensmittelvergiftung und er hat sich selber geheilt (bestimmte Kräuter gefressen).

Kann es sein, dass Katzen im Alter so erfahren sind, dass sie wissen was gut ist und was nicht? Und wenn man ihnen schon von klein auf immer so ein bisscen von allem gibt, dass ihr magen nicht so empfindlich ist? Weil ich habe glaube ich mal gehört dass man katzen keine scokolade oder so geben darf, dabei mache ich das immer und mit ihm ist seit 14 Jahren NIE was passiert.

Wir waren auch das letzte Mal mit ihm vor locker 6 Jahren bei Tierartzt, die letzte Impfung erfolgte vor 12 Jahren. Kann es sein, dass wenn man Katzen überpflegt (impfungen, Tierarzt etc) empfindlicher werden und wenn man das nicht macht und die katze (wie meine z.b) freigänger ist, immun gegen Krankheiten wird?(natürlich nicht alle aber ihr wisst schon was ich meine, nicht so schnell anfällig)

Lg

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 45

du traust einer katze viel zuviel zu.


das erste: schokolade ist giftig. SEHR giftig. je dunkler sie ist, desto giftiger. daran kann sich ne katze nicht gewöhnen und sie kann nicht abhärten. dass das bisher gut ging ist glück, mehr nicht. lass das bitte! der giftige stoff heißt theobromin, falls du ihn googeln willst. der ist übrigens auch für uns menschen giftig, aber aufgrund unseres doch deutlich höheren körpergewichts müssten wir mehrere kilo schoko essen..


das zweite, ihn nicht zu impfen ist dumm. sonst nichts. nein, impfungen machen weder schwach noch verweichlichen sie, sie schützen vor krankheiten, vr denen das immunsystem der katze sonst kapituliert. und die sind allesamt gefährlich bis tödlich. da hat man wenig spielraum für "ups..". der ist nicht immun. der hat auch da wieder glück, und zu nem gewissen grad herdenschutz (passiver impfschutz dadurch, dass alle anderen katzen in seiner umgebung geimpft sind und es keine krankheitsträger gibt).

ne impfung präsentiert dem immunsystem ne schwächere version der erreger, sodass sie einmal trainieren, wie man die erkennt und sie sofort abwehren kann. mehr nicht. und jetzt erklär mir mal, wie das das immunsystem schwächen soll.


fun fact: rohes schweinefleisch kann einen erreger namens pseudotollwut enthalten. immer und zu 100% tödlich für katzen. auch da hatte er wieder glück.


er hat sich nicht selbst geheilt. du überschätzt ihn. katzen, die sich übergeben müssen, fressen oft irgendwelches grünzeug. davon müssen sie brechen. darum gehts. das waren keine speziellen heilkräuter. und wieso um himmels willen geht ein älterer kater mit ner lebensmittelergiftung nicht zum tierarzt?! würdest du mit ner lebensmittelvergiftung auch zuhause bleiben und gucken, ob du das vielleicht zufällig überlebst?


irgendwie hab ich das gefühl, dass euer kater kein geld kosten darf. und dass er gucken muss, dass er schon irgendwie durchkommt. und juhu, er ist der eine kater von 500, der unter den bedingungen tatsächlich überlebt. das ist aber nciht euch zu verdanken >.< würden katzen unter den bedingungen abhärten, so wären bauernhofkatzen die gesündesten und stabilsten katzen der welt. sind aber nahezu immer recht kränklich und haben ne vergleichsweise kurze lebenserwartung. und 95% von ihnen haben katzenschnupfen, alsod as, wovor man eigentlich *trommelwirbel* impft. übrigens eine der haupt-todesursachen für junge bauernhofkitten


nehmt ihr die altersfürsorge von katzen genauso locker? eigentlich müssten so langsam die ersten nierenchecks gemacht werden.

Kommentar von NikeViktoria ,

Guten Morgen!

In meinen Augen ist dieses Verhalten und wie du deine Katze fütterst verantwortungslos und fahrlässig.

Zum Einen ist das für mich keine Tierliebe, denn du gibst deine Katze Futter, die sie nicht darf, da sie giftig ist und deine Katze davon sterben kann.

Zum Anderen läufst du Gefahr, dass auch du dich an deiner Katze anstecken kannst, wenn sie sich eines Tages an einer gefährlichen Krankheit angesteckt hast.

Jetzt beschäftigen mich 2 Fragen:

1. Hast du kein Geld, dass du eine Katze nicht impfen lassen kannst?

2. Warum machst du die gleichen Fehler deiner Eltern und guckst nicht in ein Fachbuch, wie man eine Katze füttert und pflegt?

Es gibt viele gute Fachliteratur, in der tolle Tipps stehen und wunderbar erklärt wird, wie man eine Katze pflegt.

Du sagst, du hinterfragst, hinterfrage mal deine Fütterung und Pflege deiner Katze. Da ist dringend Überholung notwendig.


Antwort
von Tierfreund97, 70

Ich kann ähnliches bestätigen, unsere Katze ist allerdings schon fast 18. mittlerweile ist sie kein Freigänger mehr, da sie taub geworden ist und letztes Jahr im Winter einen Kampf hatte wo es ihr gut ging. Wir geben ihr auch ab und zu mal im Sommer Naturjoghurt und sowas. Bei Schoki würde ich aber vorsichtig sein, die ist wirklich giftig. Aber wenn es deiner Katze (oder Kater?) gut geht; ist doch alles gut. Der TA meinte letztes Jahr zu unserer, dass sie sehr gut aussieht für ihr Alter und solang sie gesund sind ist doch alles okay!  

Kommentar von Tierfreund97 ,

Ich meinte natürlich, wo es ihr nicht gut ging.

Kommentar von Tierfreund97 ,

Unsere Katze war auch noch nie ernsthaft krank, außer letzten Winter im Kampf und das auch OHNE Impfungen.

Kommentar von palusa ,

wäre der ernsthaft krank an den krankheiten, vor denen man impft, wäre der nun auch vermutlich tot. katzenseuche hat ne hohe todesrate, leukose und tollwut töten IMMER. katzenschnupfen kann ebenfalls tödlich werden, ohne impfung wird es jedenfalls gern mal chronisch und verkürzt die lebenserwartung

es geht ohne, klar. es ist ungefähr so klug wie das eigene kind nicht zu impfen und man sollte sich nicht beschweren, wenn der schützling dann sehr früh über den jordan geht, weil man ja ganz toll 35 euro gespart hat, aber hey... es geht..

impfungen haben schon ihren sinn. sie sind die eingize waffe im kampf gegen bestimmte krankheiten.

Kommentar von FragerinAntwort ,

genau! es geht auch ohne :)

Kommentar von palusa ,

sag mir bitte, dass du wenigstens vor hast, deine kinder zu impfen. oder bist du da genauso unvorsichtig und gedankenlos? >.<

Kommentar von Revic ,

Naturjoghurt ist ja auch nicht giftig für Katzen. Manche verdauen es höchstens schlecht.

Antwort
von Miesepriem, 22

Ich denke, du möchtest hier nur Unruhe verbreiten. Freu dich, dass es der Katze noch gut geht.

Iwann ist es bei deinem Verhalten nämlich vorbei mit der guten Gesundheit. Außerderm wird sie auch älter. 

Antwort
von NormalesMaedche, 88

Hör auf deiner Katze pures Gift zu füttern und geh endlich mal zum tierartzt.
Oder hör auf zu trollen

Kommentar von FragerinAntwort ,

nein das ist mein ernst. warum soll ich zum tierarzt gehen?

Kommentar von NormalesMaedche ,

weil ne Katze sowas wie ne jährliche Untersuchung braucht. und geimpft werden muss

Kommentar von FragerinAntwort ,

warum? ich meine wenn er gesund ist? wer schreibt eigentlich vor dass katzen so etwas brauchen? genau! niemand! es ist nur geldmacherei. vor hunderten von jahren haben katzen teilweise 20 jahre überlegt und rate mal! ohne einen einzigen tierarzt besuch. krass wa?;)

Kommentar von Revic ,

Quelle? Wie alt urzeitliche Katzen früher geworden sind können selbst Forscher nur schätzen ;-)

Kommentar von NormalesMaedche ,

sowas dämliches.

Kommentar von NormalesMaedche ,

Man impft seine Katzen und fertig. Das ist wie beim Menschen ne Sicherheit. und Kontrolluntersuchungen sind auch nicht zum Spaß da

Kommentar von FragerinAntwort ,

da kann ich nur zurückfragen @revic... quelle?;)

Kommentar von Revic ,
Kommentar von FragerinAntwort ,

da gibt es mal einen menschen(mich) der solche dinge hinterfragt und klar, die erste reaktion die ich von den menschen bekomme ist verpöhnung. ich habe immernoch keine antwort bekommen. warum soll man das machen. auch Untersuchungen. warum? katzen meiner oma wurde nie geimpft oder so und wurden teilweise 25 jahre alt. und das war kein zufall.

Kommentar von Revic ,

Wir haben unsere ersten beiden Katzen auch nicht geimpft aus ähnlichen Gründen. Der eine Kater ist mit 3 Jahren an Leukose gestorben, der andere ein Jahr später, ebenfalls Leukose. Die beiden hatten es sich draußen eingefangen bzw. sich gegenseitig angesteckt. Seit dem wird bei uns immer geimpft. Nicht jeder hat solches Glück wie du.

Kommentar von palusa ,

auf dem bauernhof nebenan sterben die katzen mit spätestens 5 jahren. sind auch ungeimpft.

aber bestimmt sind die nicht relevant weil $grund. denn sie impfen zu lassen kostet ja zeit und geld und wer will das schon.. schadet zwar nicht und minimiert risiken aber hey, sind nur katzen.

Antwort
von Revic, 61

Du bist 16 und fütterst ihn so seit 13 Jahren? Also seit du 3 bist? Troll woanders...

Kommentar von FragerinAntwort ,

nein natürlich nicht😂natürlich habe ich ihn in der zeit nicht gefüttert, sondern meine eltern. aber ich sage immer, dass ich ihn füttere, da meine eltern ihm ja auch das gleiche gebe wie ich. warum denken so viele dass ich trolle? man kann übrigens mit tieren aufwacsen ohne dass sie sterben :)

Kommentar von Revic ,

Stimmt. Das geht. Wenn man nicht so einen Blödsinn veranstaltet wie du.

Kommentar von Tierfreund97 ,

Frage ich mich auch gerade..

Kommentar von FragerinAntwort ,

welchen blödsinn veranstalte ich?

Kommentar von Revic ,

Stell dich nicht dümmer als du bist. Schokolade ist giftig für Katzen und kann schon in geringen Mengen tödlich sein.

Kommentar von FragerinAntwort ,

wer sagt das? hast du beweise? wie gesagt ich berichte von meinen erfahrungen und ich habe noch nie von einem todesfall von schokolade gelesen.

Kommentar von Revic ,

Ja hab ich. Meine Cousine (nicht gerade die Hellste) hat ihrer Katze auch Schokolade gegeben. Vergiftung mit Todesfolge.

Kommentar von palusa ,

googel nach theobromin. as ist der stoff, der giftig ist. und ja, damit bringt man katzen um. dass deine katze noch lebt ist schlicht glück und nichts anderes.

Kommentar von kuechentiger ,

Jeder der Katzen oder Hunde hält, sollte inzwischen wissen, dass Kakao-Produkte wie Schokolade giftig für diese Tiere sind. Das sagt die Wissenschaft, die habens nämlich getestet. 

Und ich habe einen Dackel-Mix gekannt, der nach dem er Schokolade gefressen hat, in der Tierklinik gestorben ist. Die kriegen nämlich Herzversagen davon.

https://de.wikipedia.org/wiki/Theobromin#Wirkung_auf_Tiere

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten