Frage von DRECKIGESGERICH, 220

Lebt man in der Türkei freier / lockerer, als in Germany?

Antwort
von dataways, 27

Von meiner Warte aus gesehen gibt es ausser Deutschland, Österreich, Luxemburg, Belgien Skandinavien und die Niederlande kein Land, in dem man freier und entspannter leben kann. Wenn man kein Armenier, Aramäer, Kurde oder politisch denkender Mensch ist, außerdem zu gewissen Wohlstand gekommen ist, lässt es sich bestimmt auch in der Türkei gut leben.

Antwort
von MatthiasHerz, 105

Fühlst Du Dich eingesperrt, dort, wo Du lebst? Dann zieh um, in eine andere Gegend, eine andere Stadt, such Dir einen anderen Job.

Ich schätze, dass kaum woanders auf der Welt solcher Freiheiten hast, wie in Deutschland, weil es kaum woanders ein so umfangreiches Sozialsystem gibt.

Ob Du "locker" bist oder nicht, liegt doch an Dir.

Wenn Du meinst, dass Du es in der Türkei besser haben könntest, mach dort ein paar Wochen Urlaub und sieh es Dir an.

Antwort
von ATorres9, 107

Auch da muss man arbeiten gehen und Steuern bezahlen.

Kommentar von DRECKIGESGERICH ,

ich meinte so mit Grillen und Freipinkeln

Kommentar von MrHilfestellung ,

Wenn das deine einzigen Sorgen sind. 

Wie das in der Türkei geregelt ist weiß ich nicht. 

Kommentar von ATorres9 ,

Dann solltest du das mit in deine Frage aufnehmen.
Ich kann dir nun etwas aus meiner persönlichen Erhaltung erzählen, die Genaue Gesetzeslage kenne ich nicht. Wenn ich meine Familie in Izmir besuche: Grillen auf eigenem Gartengrundstück ist wie in Deutschland genehmigt, auf Balkons und öffentlichen Plätzen nicht. Jedoch ist es in der Türkei so, dass sich die Nachbarn untereinander kennen und meistens auch mögen, da würden die Nachbarn kaum auf die Idee kommen wegen sowas die Polizei zu rufen oder sich bei dir zu beschweren.
Freipinkeln ist eklig und macht man nicht! In der Türkei habe ich nie jemanden gesehen der das macht, in Deutschland leider schon.
Die Lebensqualität ist in der Türkei eine ganz andere, verdellte Autos, kaputte Straßen, freilaufende Tiere ... Gehören mit zur Tagesordnung, das gibt es in Deutschland nicht in diesem Ausmaß.  

Kommentar von kleinefragemal ,

top Kommi ..nur in einer Sache muss ich dir (ein wenig) widersprechen: mag sein, dass Deutschland wirtschaftlich gesehen und von der Infrastruktur um einiges höher entwickelt ist, - deswegen ist aber noch lange nicht die "Lebensqualität" in Deutschland höher ;) die Türken sind zB (im Allgemeinen) extrem gastfreundlich, pflegen noch einen gemeinschaftlicheres Miteinander untereinander (hast du ja auch geschrieben, mit den Nachbarn zB) ..was man da jetzt höher einstuft -bzw als bessere "Lebensqualität" oder "Lebensstandard" bezeichnet ist wohl jedem selbst überlassen und eher subjektiv ;)

LG :)

Antwort
von SuliDa, 69

Wenn die Türkei dein Zuhause, würde ich dir entfehlen dort zu bleiben. In Deutschland gibt es auch viele Probleme, vieles ist komplizierter, wenn du das nicht gewöhnt bist, würdest du es hier eher schwer haben. Deutschland ist auch teurer, sicher würde es auch nicht sehr leicht ein eine Arbeitsstelle oder Wohnung zu finden, weil wir Momentan sehr mit Flüchtlingen/Ausländer zu kämpfen haben, und es werden täglich tausende mehr... 

Kommentar von dataways ,
weil wir Momentan sehr mit Flüchtlingen/Ausländer zu kämpfen haben

Aber nicht mit 2 Millionen Flüchtlingen, wie sie derzeit die Türkei beherbergt.

Kommentar von SuliDa ,

Es kommen wöchendlich 10 000 Flüchtlinge allein nach München, jetzt kannst dir mal aussrechnen wie viele nach Berlin und andere Städte kommen und letzendlich ne Schlussfolgerung daraus ziehen wer wohl mehr Flüchtlinge oder Ausländer hat!

Kommentar von dataways ,
Es kommen wöchendlich 10 000 Flüchtlinge

Zur Zeit kommen kaum welche.

allein nach München,

Fast alle Flüchtlinge kommen über München

letzendlich ne Schlussfolgerung daraus ziehen wer wohl mehr Flüchtlinge oder Ausländer hat!

Mehr Flüchtlinge hat immer noch die Türkei. Hast Du es nicht mitbekommen? Die Türkei bekommt von der EU Geld, damit sie uns die Flüchtlinge vom Hals hält. Es werden also bald mehr Flüchtlinge in der Türkei sein.

Antwort
von Modem1, 4

Von der Männerseite her bestimmt ,sind die Gockel im Hühnerstall.

Antwort
von robi187, 74

es kommt immer darauf an was man für eine brille man auf hat.

ja da darf man grillen? nur was grillt man dort?

so frei ,darf man dort spanferkel grillen?

Kommentar von kleinefragemal ,

sinnvolle Antwort.. in Deutschland kann man auch nicht unbedingt "frei" leben - nicht als praktizierender Muslim ...da werden schon mal (teilweise) Muslime einfach so verhaftet, "weil sie halt Salafisten sind" (....was im Übrigen ein von den Medien erfundener und zurechtgeformter Begriff ist, der sich super auf "Islamist, Terrorist" reimt und schön die Angst vor dem "bösen" Islam verstärkt ://) ..ohne dass sie wirklich was getan hätten (bzw ihnen werden Dinge vorgeworfen, die sie gar nicht getan haben, bloß weil sie praktizierende Muslime sind. Unvorstellbar in einem "Rechtsstaat" wie Deutschland? Leider nein.

Weiß nicht, was in der Türker abgeht (war noch nie da), aber da gibt es mit Sicherheit auch genügend Dinge, die nicht in Ordnung sind. Also "kommt drauf an, was man für eine brille auf hat" trifft es schon ziemlich gut denke ich

Kommentar von robi187 ,

frage mal die christen in der türkei wie es denen geht? wenn du mit religon kommst:

Kommentar von kleinefragemal ,

??? seit wann rechtfertigt ein Unrecht das andere ?

weiß ich aber nicht, wie gesagt, war noch nie in der Türkei. Weiß aber, dass überall (in der türkischen, arabischen Welt) riesige Kirchen und Kathedralen existieren, während man sich hier immer aufregt, wenn Muslime ein Minarett an ihre Moschee bauen wollen :/ ist doch Quatsch.. Abgesehen davon - wie gesagt, Unrecht ist nirgendwo zu rechtfertigen - weder hier, noch in der Türkei, noch sonst wo auf der Welt - und ich habe ja auch gesagt (bzw geschrieben), dass ich mir vorstellen kann, dass in der Türkei ebenfalls nicht alles in Ordnung ist. Rechtfertigt dennoch nicht, das Unrecht das hier (in Deutschland) begangen wird.. -und umgekehrt.

alsoo.. ich sehe das genau wie du gesagt hast: Kommt drauf an aus welcher Sichtweise "mit welcher Brille", wie du es ausgedrückt hast, man es betrachtet, wo man sich freier fühlt, schätz ich..

Kommentar von dataways ,
Weiß aber, dass überall (in der türkischen, arabischen Welt) riesige Kirchen und Kathedralen existieren,

Wenn das die Saudis wüssten, dass in ihrem Land riesige Kirchen und Kathedralen existieren und das auch nur weil "kleinefragemal" das weiss, würden dort ein paar mehr Köpfe rollen.

Kommentar von kleinefragemal ,

nehmen wir Saudi Arabien mal raus ..hab von der Mehrheit der arabischen Welt geredet ..Marokko, Tunesien, Ägypten, Lybien - um mal ein paar aufzuzählen (und eben auch in der Türkei).

Und wenn du das kritisierst an den Saudis, dass sie so wenig tolerant gegenüber Christen sind, dass diese dort keine Kirchen bauen dürfen (was ich auch nicht gutheiße) - willst du dann dasselbe mit den Muslimen in Deutschland machen - indem du ihnen verbieten möchtest Moscheen mit Minaretten zu bauen (bzw dich dagegen aussprichst)? In was für einer Welt würden wir leben, wenn jeder - wie ein kleines Kind - meint, bloß weil irgendwo anders auf der Welt Menschen der eigenen Religionszugehörigkeit von den dortigen (!) Menschen einer anderen Religionszugehörigkeit unterdrückt werden, mache ich dasselbe in meinem Land auch? Was soll das für eine Art von Gerechtigkeit sein ?

Kommentar von robi187 ,

jetzt bleib mal auf dem boden! ich habe nur den hinweis gegeben wie es den christen in der türkei gehen kann? natürlich wenn man hier jammert dann darf man duchaus vergleiche ziehen? das heißt aber nicht dass ich dann sage auge um auge? nein ich rede leiber davon dass wir d mal eine erbfeind F hatten  die heute erb-freunde sind.

das ist ein super beispiel was man machen könnte für alle länder?

Kommentar von dataways ,


hab von der Mehrheit der arabischen Welt geredet


überall (in der türkischen, arabischen Welt)

ups!

Allein in Berlin gibt es 75 Moscheen. In der Türkei wurde seit 1923 keine einzige Kirche gebaut aber viele geschlossen. Und das auf dem Gebiet des ehemaligen byzantinischen Reiches.

Keine Moscheen mit Minaretten?
https://www.google.de/search?q=anzahl+der+moscheen+in+berlin&num=100&sou...

Kommentar von kleinefragemal ,

75 Moscheen ..wie viele davon sind wohl in irgendwelchen Hinterhöfen versteckt? Dass es einige wenige Moscheen mit Minaretten in Deutschland gibt, weiß ich ..verstehe trotzdem nicht warum man so ein großes Trara draus macht/gemacht hat. Und noch mal ..ich rechtfertige ganz sicher nicht alles was in der Türkei oder auch sonst wo auf der Welt mit Christen gemacht wird. Aber wer für Gerechtigkeit und ein friedliches Miteinander sorgen will, der muss bei sich selbst anfangen, das ist alles...

Kommentar von dataways ,
Dass es einige wenige Moscheen mit Minaretten in Deutschland gibt, weiß ich

Gefühltes Wissen. Es sind 172 von 2257 Moscheen in Deutschland mit Minaretten auf http://www.moscheesuche.de/moschee/minarette/deutschland eingetragen.

Kommentar von kleinefragemal ,

oh ..danke für die Info, wusste echt nicht dass es so viele sind ^^ Ich bin auch gar nicht darauf aus, zu sagen wie schlecht Deutschland Muslime behandelt oder so ..aber ich weiß es eben, dass es sehr wohl (und diesmal weiß ich es echt ;) - leider..) dass es Fälle gibt, wo Muslime ungerechterweise (bzw aus lächerlichen Gründen) ungerechterweise inhaftiert wurden - und man sie in der Öffentlichkeit gerne mal als "gefährliche Salafisten" bezeichnet, was totaler Quatsch ist. Ich bin nicht für Diskriminierung und ungerechter Behandlung egal von welchem Menschen - egal ob jetzt von Muslimen (in Deutschland) oder Christen (in der Türker bspw.). Ich wollte mit meinem anfänglichen Kommentar bloß ausdrücken, dass ich es ebenso sehe wie robi187, dass es wahrscheinlich sehr darauf ankommt, aus welcher Perspektive man das ganze betrachtet, wo man sich jetzt freier fühlt (ob hier oder in Deutschland).

Kommentar von robi187 ,

gehe zum rechtanwalt wenn du was gegen die staatsgewalt unserem staat vorzutragen hast.

behaupte aber nicht das nunser staat was willkülich macht sonst muss du das beweisen können?

ist schon komisch das gewissen leute jammern? und dann missonieren wollen.

dass es Fälle gibt, wo Muslime ungerechterweise (bzw aus lächerlichen Gründen) ungerechterweise inhaftiert wurden


die polzei macht eine gute und mühevolle arbeit nach §

Kommentar von robi187 ,

wer einer magersüchtig seine religon als lösung beibringen möchte, vor dem sollte man vorsichtige haltung einnehmen? denn magersucht ist eine schwere krankheit und hat mit religon wenig zu tun sonder mit ärztliche leistungen.

Kommentar von kleinefragemal ,

die sie ja schon in Anspruch genommen - und die versagt hat. Und ich denke schon, dass es einem helfen kann, sich damit zu befassen, warum man hier ist, was für einen Sinn das Leben hat, um mal wieder ein bisschen auf den Teppich zu kommen, sich über einen selbst und das Leben Gedanken zu machen - bzw auch dass man sich damit beschäftigt, was nach dem Sterben vllt auf einen zukommen könnte, wenn man dabei ist sich selbst quasi umzubringen... du kannst diese Ansicht teilen oder eben auch nicht, sie kann sich die Videos anschauen oder eben auch nicht, ist ihr überlassen, aber das heißt nicht, dass ich nicht weiterhin versuchen werde, Menschen zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen. Wenn du dem gegenüber "eine vorsichtige Haltung" einnehmen möchtest ..bitte, deine Sache ^^

Kommentar von robi187 ,

nach deutsche § dürfen nur wenige berufe heilen dazu gehröst du sicher nicht? und menschen in krise verführen wollen für eine religion mit viele zeigefinger ist ein hammer.

jede religion stammt von menschen und nie von gott, denn gott ist all möchtig und braucht keine menschen um sein willen kund zu tun.

auch die schriftsücke der religionen kommen nur von menschen und nie von gott selbst?

Kommentar von kleinefragemal ,

heilen und helfen sind zwei unterschiedliche Dinge. Jeder Mensch kann, darf und sollte anderen helfen. Manchmal hilft es auch schon sich mit jemanden auszusprechen, ein verstädnisvollen Zuhörer zu haben zB - da braucht man keine Berufsbezeichung für, sondern vielleicht gerade mal ein Herz und ein wenig Mitleid/Barmherzigkeit.

Ich wiederhole: ich möchte niemanden "in seiner Krise verführen" ( - was ist das bitte für ein ekelhaftes Denken ?!) sondern ich schreibe Menschen Dinge, weil ich davon überzeugt bin, dass es ihnen helfen könnte - und was sie damit machen, ist ihnen überlassen. Und dafür muss ich mich auch nicht vor dir rechtfertigen. Und ich wiederhole ebenso was ich dir auch unter deinen anderen Kommentar geschrieben habe.. Ist man nicht mal mehr in der Lage für sich selbst zu entscheiden, was man für sinnvoll und logisch erachtet? Ob es jetzt von einer Religion stammt oder von einem nicht-religiösem Mensch? Sind wir so unmündig geworden, dass wir nicht mehr für uns selbst entscheiden können? Ist ja traurig...

Na.. und das sehe ich eben nun mal anders. Ich glaube daran, dass sowohl das Judentum, das Christentum wie auch der Islam ursprünglich alle von demselben allmächtigen Gott stammen - aber die Menschen die Botschaften in der Thora und im Evangelium im Laufe der Zeit verändert und verfälscht haben, und der Koran, als letzte Offenbarung, die Botschaften, die ursprünglich im Christen- Judentum auch vorhanden waren (im Kern der Glaube an einen einzigen Gott) noch einmal offenbart und bewahrt hat. Natürlich braucht Gott uns Menschen nicht ..aber wir brauchen eben Ihn, um zu erkennen was die Wahrheit ist. Und da Er barmherzig mit uns Menschen ist, hat Er uns Gesandte und Propheten geschickt, um uns mitzuteilen, was die Wahrheit ist, dass Er der einzige Gott ist, dass es Ihn überhaupt gibt, wofür wir hier sind, was unser Leben für einen Nutzen hat und was wir tun müssen, um ins Paradies zu kommen.

Schau mal das hier zB (wenn es dich intressiert) ...

https://www.youtube.com/watch?v=Jw_Bkoe5HQg

Es ist deine Ansicht, dass die religiösen Schriftstücke nur von Menschen kommen. Ich sehe das nun einmal anders. Wer von uns beiden recht hat, was die Wahrheit ist ..werden wir wohl noch früh genug erfahren. Spätestens wenn wir sterben

Kommentar von robi187 ,

lasse es einach menschen in lebenskriese oder gar kranke menschen mit religion zu kommen. das sage ich alle religionen und sekten.

wenn du das gesunde menschen sagst habe ich nichts dagegen aber dann lasse auch die andere relgionen und sekten missonieren?

Kommentar von kleinefragemal ,

also ..ich war bisher noch zu jedem Zeugen Jehovas, der an meiner Tür geklingelt hat freundlich ^^ was meinst du denn? (mit deinem letzten Satz)

naja ..und was deinen ersten Satz angeht.. nein, tut mir leid. ich bin wie gesagt überzeugt davon,dass es gerade diesen Menschen helfen könnte sich mit dem Sinn des Lebens zu beschäftigen, mal ein bisschen tiefer zu gehen ..und ich bin überzeugt davon, dass es die Wahrheit ist, dass dieses Leben nicht bloß eine "sinnlose Zeitverschwendung" ist (wenn man es so ausdrücken will) ..und das erzähle ich ab und an natürlich auch so Menschen, mit denen ich mal zu tun hab, ..allerdings wie gesagt, ich werde nicht aufhören damit, Menschen versuchen zu helfen ..ob sie es eine Hilfe ansehen oder etwas damit anfangen können - da gibt es bestimmt unterschiedliche Menschen, dass muss jeder für sich selbst dann entscheiden. Mir hat es geholfen, als ich Selbstmord begehen wollte.. und andere Menschen sind auch dankbar, wenn ich ihnen sowas schicke (vllt weil es einfach Sinn macht, sich mal damit zu beschäftigen wozu das alles eigentlich?) ...also ich denke, lass die Menschen doch einfach jeden für sich selbst entscheiden, womit er sich beschäftigen möchte - oder eben auch nicht. Dafür bist du nicht verantwortlich und ich auch nicht

Denke auch, du solltest deinen Mitmenschen ein bisschen mehr Reife und Verstand zutrauen^^ immerhin zwinge ich sie zu gar nichts, hypnotisiere niemanden, etc. ...ich zwinge sie (in diesem Fall) ja nicht mal das Video anzuschauen, was ich ihnen schicke. Wenn sie es möchten, können sie es sich mal anschauen und in Ruhe darüber nachdenken und wenn nicht, dann lassen sie es eben bleiben ..das ist allein ihre Entscheidung, und wenn sie meinen das hat mit Logik und Verstand nichts zutun/ist kompletter Unsinn, etc., dann machen sie es eben wieder aus und beschäftigen sich nicht weiter damit ..verstehe gar nicht, wo dein Problem ist. Jeder kann doch für sich selbst denken und entscheiden, und hat doch einen eigenen Verstand - oder sollte das jedenfalls

Antwort
von Gambler2000, 81

Nein! Auf keinen fal! In der Türkei wird die Pressefreiheit eingeschränkt und man muss in ständiger Angst vor Terroranschlägen leben.

Kommentar von meltem99 ,

warst du denn in der türkei und redest so sicher mhmm ?

Kommentar von askiMenzil ,

Weil man in deutschland ja terroranschlâge total ausschließen kann

Kommentar von Gambler2000 ,

Das habe ich nicht gesagt.

Kommentar von SuliDa ,

In Deutschland mittlerweile auch! Ausserdem war die Presse in Deutschland seit der Gründung noch nie Frei!!!

Antwort
von pilot350, 73

Solange Du Deine Meinung nicht frei äußerst, keine Kritik an der Regierung übst und das so schön findest, kann es Dir gelingen.

Kommentar von DRECKIGESGERICH ,

vllt. lassen die Türken hier die sau raus, weil sie es zuhause nicht dürfen

Kommentar von meltem99 ,

in der türkei machen wir viel mehr als hier also keine sorge

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten