Frage von Shiramira2, 49

Lebt in Moosbällen auch Kleinstlebewesen die Jungfische von Platy essen können?

Hi,

In javamoss leben ja kleinste Tiere die Jungfische fressen können. Nun wollte ich fragen ob auch so Kleinstlebewesen auch in Moosbällen lebt. Damit meine Platy Babys wenn ich im Urlaub bin etwas zum fressen haben :) weil ich weiß nicht ob sie fürs trockenfutter hochkommen würden, obwohl sie in einem ableichbehälter sind, denn sie sind erst heute geboren und sehr scheu. Lebt auch in andern Pflanzen noch futter? Dann könnte ich ein Stück cabomba reintun :)

Habt ihr noch weitere futter Tipps für meine Babys wenn ich weg bin?

Freue mich auf Hilfe :D

LG shiramira2

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Daniasaurus, Community-Experte für Aquarium, 24

Hallo,

Im Moos befinden sich maximal Futterreste. Du kannst natürlich Lebendfutter wie Artemianauplien oder Bachflohkrebse füttern, diese werden aber nicht dauerhaft überleben. 

Bitte hole den Nachwuchs aus dem Laichkasten raus. Das bedeutet nur Stress für die kleinen. Sofern dein Becken dicht bepflanzt ist wird der Nachwuchs auch gut gedeihen. Ansonsten solltest du ein Aufzuchtbecken parat haben.

Wie lange bist du denn im Urlaub?

Lg

Kommentar von Shiramira2 ,

Danke für deine Antwort!

2 Wochen bin ich weg. Ich konnte diese 2 gerade so hinterm Filter herausfangen. Die andern wurden schon von den Barschen gefressen :( Bisher ist noch kein Platybaby in dem Aquarium groß geworden, weshalb ich mich diesmal für den ableichbehälter entschieden habe. Besser für 1-2 Monate in einem zu kleinem Behälter und danach ein schönes leben haben, als gefressen zu werden xD

Ein extra AQ möchte ich mir nicht für den Nachwuch zulegen. Das würden auch meine Elternn nie erlauben :(

Ich denke ich hoffe einfach dass die zwei die zeit mit etwas Trockenfutter überstehen :)

LG shiramira2

Kommentar von Daniasaurus ,

Platys vermehren sich wie viele andere Lebendgebärende auch sehr schnell. Man kann eher von Glück reden, dass man Räuber im Aquarium hat die den Nachwuchs zurückhalten. Gibt es jemanden der zum Füttern vorbei kommt? Gesunde Tiere kommen gut eine Woche ohne Futter aus. Bei fast 2 Würde ich jmd bitten mindestens ein einziges mal zu füttern. Man kann das Futter auch schon vorbereiten. Zb in ein Ü Ei füllen, sodass der Fütterer nur die Menge ins Aquarium kippen muss. Das beugt auch vor, dass er/sie überfüttert, was schnell das Becken kippen kann. Möchtest du doch Platys vermehren würde ich das erst nach de Urlaub tun. 2 Wochen würde ich keinen Jungfischen ohne Futter zutrauen.

Antwort
von jetsiii, 20

Hallo!

Nein, in Mooskugeln befindet sich sowas nicht. Aber vielleicht gibt es dort Futterreste?

Ich würde dir einen Futterautomaten empfehlen. Die kosten nicht die Welt und erfüllen ihren Zweck. Dann nimm dir so einen ganz kleinen und gib Flockenfutter (was du am besten vorher zebröselt hast) ins Becken.

GLG!

Antwort
von Debby1, 20

Hallo,

auf den Mooskugeln befinden sich Futterreste und es können sich Bakterien ansiedeln, aber als Futterqualle für Jungfische wird das nicht reichen.

Es ist besser wenn Du die Fische aus diesem hässlichen Behälter raus holst, (die sind nicht gut) im Aquarium finden die sie genug zu fressen und wenn Du genug verstecke hast, dann überleben auch einige.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community