Frage von Cuicuilco, 79

"Lebt" der Mensch noch?

Hallo :)

Was ich mit dieser Frage meine ist : mir kommt es vor, als würde die mehrzahl der menschen in einem "Muster Leben" leben. So nenne ich das jetzt einfach mal.

das heißt, "jeder" macht dasselbe, was er gestern, vorgestern etc gemacht hat. um die uhrzeit kaffe, dann irgendwas noch zwischendrin, dann kommt die arbeit, und abends seine lieblingsserie.

tag für tag.

und am wochenende machen es sich viele gemütlich, und schauen mit ihrem partner filme/kino etc

jeder macht es sich nur gemütlich und bequem.

keiner ist mehr spontan oder authentisch.

draußen verhält man sich anders als zuhause oder auch noch auf der arbeit.

"alle" sind gleich und verhalten sich gleich

keiner will mit dem anderen zutun haben. das meine ich eben mit muster leben.

die leute haben keine ideen mehr. 85% (geschätzt) folgen irgendwelche "trends" und machen alles nach.

DAS kann man doch nicht "Leben" nennen ...

natürlich : leben und leben lassen.

aber so viele menschen sind bequem geworden und kümmern sich nicht mehr um ihr leben.

der ehemann arbeitet 6tage die woche, um das haus, was er für seine familie gekauft hat, abzubezahlen.

das geht nicht in mein kopf rein, dass dieses leben "erfüllend" ist, oder war...

ich sehe es in deren gesichtern das sie erschöpft sind.

mir kann das ja egal sein, aber da denke ich mir : hab ich irgendwas falsch verstanden.

die mehrzahl wurde genormt, und sie merken es ja noch nicht mal...

oder die frau/ der mann, ist in seiner beziehung nicht glücklich, oder in seiner ehe.

manche machen echt gar nichts und nehmen es so hin.

aber warum? warum hat die person schon "aufgegeben" ?

warum blättert eine person bis zum ende seines buches, und arbeitet sein ganzes leben, um ein haus oder irgendwelche andere sachen bezahlen zu können?

klar, damit seine kinder es später leichter haben werden,

ist ja alles schön und gut, aber er weis mit 25jahren schon, wie sein leben sein wird.

will man das echt?

wie seht ihr das?

natürlich gibt es zisch von menschen, die ihr leben wirklich genießen, und alles mögliche erleben, spontan sind, und bereit für was neues.

wieso werden "stars" bewundert??

weil sie nicht gemütlich waren, wie die mehrzahl der menschen.

der sinn ist es doch nicht ein start zu bewundern....

wie seht ihr das so?

freue mich auf antworten :)

gruß

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BertRollmops, 27

Herzlichen Glückwunsch! Du hast es begriffen. Was natürlich erschwerend hinzu kommt, ist die Verantwortung für die Kinder. Die sollen natürlich Schulbildung erhalten. Und soziale Kontakte pflegen, zu Freunden, Oma und Opa usw. Und das geht nicht im Dschungel. Also bleibst Du in der Gesellschaft, machst einen Job in der Nähe und bist am WE fertig vom Stress. Warum nicht auf der Couch kuscheln und einpennen? 

Das Hamsterrad, oder wie Bob Marley sagt "rat race" hat uns am Kragen. Babylon system macht uns fertig. Der Denkfehler ist nur, dass viele glauben, durch Statussymbole und Kaufanreize ihren inneren Drang nach Menschsein befriedigen können. Und wollen immer mehr, immer mehr. 

Heute sehe ich viele gute Menschen, die bei der Ernährung auch auf das Tierwohl schauen, beim Autokauf auf Umweltschutz achten, grüne Ideen fördern. Es liegt an jedem einzelnen, seine Gewohnheiten zu überdenken. 

Doch wenn dafür keine Energie mehr da ist, weil man sich ausgelaugt und ausgebeutet fühlt, wächst der Neid und Hass. Warum ist man selber kein Star, unabhängig von Sachzwängen und geliebt von allen?

Was die wenigsten wahr haben wollen, ist die Verpflichtung der Gesellschaft gegenüber, als Star immer greifbar, hip und fresh zu sein. Nie kann man einfach mal ne Fresse ziehen oder schlecht drauf sein. Big Brother is watching you. Ist das der Preis?

Die Lösung ist nur gegenseitige Akzeptanz, den anderen annehmen, wie er ist, als Mensch mit Fehlern. Und doch sind wir wunderbare Geschöpfe, beseelt mit dem Funken des göttlichen, geboren, um in Frieden in einem Miteinander uns selber im anderen zu erkennen, als das, was wir sind: ein Ausdruck der Freude am Leben.

Alles Gute!

Antwort
von SedOwl, 18

Hallo Cuicuilco,

wenn du uns damit sagen willst, dass wir alle einem frühzeitig einsetzenden Abrichtungsprozess ausgesetzt sind, der darauf abzielt, den überwiegenden Teil der Menschen in ein Abhängigkeitsverhältnis zu pressen, welches man Arbeitsleben und Konsumverhalten nennt,

wenn du uns sagen willst, dass diese "Matrix" erforderlich ist, damit ein Volk letztlich leicht regierbar bleibt,

wenn du der Meinung bist, dass sich die Kreativität des Einzelnen nicht frei von politischer Gängelung entfalten kann,

und wenn du uns weiterhin damit sagen willst, dass du es sehr fragwürdig findest, dass ca. 90% der Menschen für die Aussicht, eine mickrige Rente zu beziehen, ein Leben lang arbeiten müssen, damit es dem Rest so gut geht, dass auch deren Enkel das oft quersubventionierte Vermögen nicht mehr ausgeben können,

wenn du also meinst, dass es wohl seltsam anmutet, einer Reihe exorbitant überbezahlter Spieler, Barden und Mimen (deren Aufgabe es ist, das Volk im Sinne der Politik zu paralysieren) verstörend zu huldigen, statt relevante Leistungsträger in den Vordergrund zu stellen,

und wenn du ferner der Meinung bist, dass es vielen Politikern bereits kurz nach der Wahl kaum mehr erinnerlich ist, dass sie im Grunde dem Wähler verpflichtet wären,

und sofern du zudem glaubst, dass sich die Mehrheit diesem Verständnis wohl kaum annähern wird, da das permanent eingetrichterte Weltbild einer banalen Erkenntnis weichen müsste,

dann hast du - aus meiner fehlbaren Sicht - möglicherweise recht.

Ich kann nur hoffen, dass ich´s soweit richtig verstanden habe, und diese Zusammenfassung deinem Anliegen annähernd gerecht wird.

Dennoch: Auch ich könnte dir derzeit keine tragfähige Alternative nennen. Da die Grundbedürfnisse des Menschen trotz allgegenwärtiger Gängelung in unserem Land als hinreichend gesichert gelten können, ein erkennbarer Grad an zumindest vorgegebener Zufriedenheit feststellbar ist, dürfte sich dieser Trend unvermindert fortsetzen. Mit allen Licht- und Schattenseiten. Allerdings solltest du auch nicht verkennen, dass ein Teil der Bevölkerung mit der Situation tatsächlich zufrieden zu sein scheint. Und pauschal kann das Thema ohnehin nicht interpretiert werden.

Noch etwas in eigener Sache: Die Darlegung deiner Gedanken führt wohl weniger zu Irritationen und Abneigung, wenn du sie etwas klarer und somit lesbarer formulieren würdest. Etwas mehr Zeit wäre - auch im Hinblick auf die Thematik - durchaus angebracht. Aber danke für den Mut - Freunde macht man sich mit dem Vorhalten des Spiegels sicherlich kaum.

Ich wünsche dir weiterhin möglichst unverstellte Ansichten,  LG.

 

Antwort
von herakles3000, 28

Ja Klar lebt der Mensch noch den keiner mus so faul seine Freizeit  Verbringen das hängt auch von seinem Einkommen ab wer gut verdient und Geld übrig hat kann sogar Drachen fliegen oder andere Hobbys nachgehen.

2 Niemand zwingt dich ein Haus zu kaufen und dich tot zu schuften um es zu bezahlen.

3 du kannst mit 25 gar nicht wissen wie dein leben wird dazu gibt es zuviele nicht voraussehbare Faktoren zb  wird kaum noch jemand Jahrzehnte lang in einer Firma bleiben so wie das heute läuft. Oder Die Ehepartner wird kaufsüchtig und damit kann auch Kein Geld für ein Haus gespart werden und  und..

4 Niemand mus zb das hinnehmen wen die ehe schlecht läuft zb noch verheiratet zu bleiben diese Zeiten sind vorbei..

5 Der Mensch arbeitet weil er von Natur aus dafür  vorgesehen ist und nicht um  nichts zu tun.

Antwort
von Andryx, 17

Gut geschätzt, der Mensch, wird immer mehr versklavter, er muss immer weniger denken, dir "Anderen" werde für ihn entscheiden was richtig ist und was nicht.. schlimm!  

Antwort
von Teodd, 25

Wir leben in Geld-basierte System und bedeutet, wer kein Geld hat, hat kein überleben. Ohne Geld bedeutet kein Wohnung, kein Grundstück, kein Essen, kein Bequemlichkeit, kein Spaß und vieles mehr. Geld ist wie ein "Erlaubnis", ein Produkt zu haben. Deshalb MÜSSEN Menschen überleben - ins Arbeit gehen, Geld vedienen. Wenn es um Überleben geht, denken nur für sich, leider... deshalb ist alles sch**ß egal. Alle wollen nur bequem ausruhen, chillen und Stress abnehmen. Das kostet Zeit

Antwort
von NebenwirkungTod, 44

Ja, die Menschheit wird faul, bleibt zu Hause und alles ist kurzlebig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten