Leberwerte verschlechtert durch Seroquel, Wechsel oder leben ohne Neuroleptika?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Einfach weglassen finde ich keine gute Idee. Bist du denn noch in Behandlung regelmäßig? Weil dann besprich es am besten und entscheidet gemeinsam, ob Wechsel gut wäre. Habe seroquel auch Jahre gehabt und bin eine Zeit umgestiegen, hab dann pausiert und nehme es jetzt aber wieder weil es mir am besten hilft. Ich hab allerdings keine Probleme damit. Viel Glück noch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen irgendwas hast du das Sero doch bekommen, oder? Du kannst dich nicht einfach so entscheiden, ohne zu leben. Oder hast du das Problem, weshalb du es bekommst, schon gelöst? ich selbst habe 8 Jahre lang Sero genommen und 2 Jahre gebraucht, rauszugehen und Psychotherapie zu machen. Natürlich ist es viiiiel besser, ohne Neuroleptika. Ich bin wieder klar im Kopf. Doch einfach so weglassen - das geht nach hinten los, das ist harte Arbeit. Eine Freundin von mir musste das Sero wegen Herzproblemen weglassen und nimmt jetzt Zeldox, vielleicht geht das bei dir auch. Und Amisulprid wird vorallendingen über die Nieren abgebaut, weniger über die Leber, vielleicht ist das was für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das solltest du mit deinem arzt besprechen. es gibt sicher alternativen, aber bis jetzt weisst du ja noch nicht, ob sero an den leberwerten schuld ist. lass das seriös abklären, wir hier sind dazu nicht in der lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung