Frage von flopogge, 97

Lebensversicherungen aufkaufen?

Warum kaufen Unternehmen Lebensversicherungen auf. Was für eine Systematik steckt dahinter? Wie verdienen die damit Geld?

Antwort
von RudiRatlos67, 84

Ganz einfach, es werden Policen mit guten Garantiezins aufgekauft zum Preis knapp über dem aktuellen Rückkaufwert also dem was jemand bei Kündigung bekommen würde. Diese Policen bleiben bis zum Ablauf im Besitz der Käufer und bilden in der Zeit den garantierten Gewinn, hinzu kommt der Risikogewinn der sich mit steigendem alter der Policen noch drastisch erhöht, da nur knapp mehr als 60 Prozent der ursprünglich versicherten Risiken bis zum Ende bestehen bleiben. Die nach der sterbetabelle kalkulierten Risiken fallen also teilweise im Lauf der Zeit weg und kommen den Verträgen am meisten zu gute die bis zum Ende der Laufzeit bestehen bleiben. Desweiteren kommen noch die Beteiligungen an den stillen Reserven der versicherungsunternehmen dazu und so kommt man garantiert ohne Risiko an die Gewinne die jemand der vorzeitig kündigt sich einfach entgehen lässt. Selbst wenn nur wenig Garantiezins besteht, gewinnt eine solche Police häufig noch zweistellig pro Jahr..... So sicher und gewinnbringend kann man sein Geld heute nirgendwo sonst unterbringen.

Kommentar von MoechteAWissen ,

Ach bitte Herr Kollege !
Hier erzählen Sie Quatsch... 



"
So sicher und gewinnbringend kann man sein Geld heute nirgendwo sonst unterbringen.
"

Die Kunden sollen froh sein, wenn ihnen einer diesen Schrott abkauft.
 

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Wenn sie meinen..... Allerdings steigen die Risikogewinne am stärksten wenn die kalkulierten Risiken garnicht mehr bestehen und das ist mit jeder Kündigung des gleichen Produkt durch andere versicherte die vorzeitig kündigen gegeben. Die werden nämlich so an den Risiken beteiligt als würde die kalkzlatorische Größe der versicherten bis zum Ende der Laufzeit sterben. Da die sterbetafeln großzügig für die Versicherung geschätzt werden, die ja immernoch gewinnen will selbst wenn überproportional viele Versicherungsnehmer das Ende der Laufzeit nicht erleben, und die Versicherung sich an den Risikogewinnen nicht in vollem Umfang bereichern darf, werden diese Gewinne im größten Umfang bei den Policen ausgekehrt die am Ende der Laufzeit noch bestehen. Diese Gewinne sind besonders in den letzten Jahren meistens viel größer als der Garantiezins

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community