Frage von kleinejules, 57

Lebensversicherung am besten wie auflösen?

Ich denke die frage sagt schon alles. Ich möchte bzw muss meine Lebensversicherung auflösen und wollte fragen auf was ich achten muss. Datum der Kündigung oder welcher Zeitraum eingehalten werden muss dass man dann mehr geld rausbekommt. Irgendwas war da doch. ..

Vielen Dank im voraus! ☺

Antwort
von nikkid78, 29

Du kannst deine Lebensversicherung auch verkaufen. Habe mal gehört, man kann da vllt mehr Geld rausschlagen als bei 'ner Kündigung: 

"Bis zu 15 % mehr Gewinn kann ein Verkauf im Gegensatz zum Rückkaufswert bei einer Kündigung bringen" (http://www.widerruflebensversicherung.com/rueckkaufswert/

Allerdings war das glaube ich auch ne Modeerscheinung. Weiß nicht, ob es noch so viele gute Ankäufer gibt. Bei Kündigung ist auch wichtig, welche versicherung du hast. Risiko-LV kann schwierig werden bzw ist sinnlos.

Antwort
von tevau, 47

Du kannst mit einer Lebensversicherung 3 Sachen machen:

1. Den Vertrag kündigen und Dir das Guthaben auszahlen lassen.

Das ist normalerweise die schlechteste Variante. Da die Gebühren am Anfang der Laufzeit von den Beiträgen abgezogen werden, fängt die LV erst mit der Zeit an, sich zu rentieren (wenn überhaupt). GGfs. bekommst Du sogar noch nicht einmal die bisher gezahlten Beiträge zurück. Je früher der Ausstieg, desto größer der Verlust. Das solltest Du normalerweise nur bei dringendem Liquiditätsbedarf machen.

2. Den Vertrag so weiterlaufen lassen wie bisher.

Das kann unter Umständen die beste Lösung sein, wenn Dein Vertrag zu einer Zeit abgeschlossen wurde, als es noch einen guten Garantiezins gab. Der gilt zwar nur auf den Sparanteil der Beiträge, dafür aber über die ganze Laufzeit. Damit kann die LV eine bessere Anlage sein als jede andere, da die Marktzinsen momentan ja sehr niedrig sind.

3. Den Vertrag beitragsfrei stellen.

Dann bekommst Du jetzt noch kein Geld ausgezahlt, zahlst aber keine weiteren Beiträge mehr ein. Der bisherige Guthaben wird mindestens mit dem Garantiezins, der zum Vertragsabschluss galt, verzinst, und das kann u.U. vergleichsweise gut sein. Aber natürlich ist die Ablaufleistung am Ende geringer, als wenn Du normal weiter einzahlst.

Kündigungsfristen und Beitragsfreistellung sind in den Versicherungsbedingungen beschrieben.


Antwort
von derhandkuss, 35

Wenn Du eine Lebensversicherung auflöst, hast Du in der Regel (teilweise sehr) hohe Wertverluste. Du bekommst oftmals - wenn überhaupt  nur einen Bruchteil der eingezahlten Beiträge raus.

Hier gibt es Alternativen. Einerseits kann man eine Versicherung ruhen lassen. Andererseits besteht die Möglichkeit, Deine Lebensversicherung zu verkaufen. (Doch Achtung - hier gibt es bei den gewerblichen Käufern schwarze Schafe!) 

Schaust Du dazu auch hier:  http://www.finanztip.de/lebensversicherung-verkaufen/

Antwort
von Kurpfalz67, 39

Ich nehme mal an, du meinst eine kapitalbildende LV.

Der Abschluss war schon keine gute Idee. Vorzeitig kündigen wird dich wohl Geld kosten.

Schau´mal hier http://www.finanztip.de/lebensversicherung-kuendigen/

Antwort
von hauseltr, 37

Eventuell ist es besser, die Versicherung ruhen zu lassen, als sie sich auszahlen zu lassen.

Je jünger die Versicherung ist, um so weniger Geld bekommst du da raus oder es gibt überhaupt nichts!

Kommentar von kleinejules ,

Ja ich habe sie jetzt beitragsfrei gesetzt . aber ich brauche dringend ein Auto. einen kredit bekomme ich nicht da ich in elternzeit bin und den nicht abzahlen könnte. blöde Situation. die LV läuft seit 2003. ich würde die ja noch laufen lassen aber das Auto ist wirklich zwingend notwendig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community