Frage von WalkerNatali, 39

Lebensunterhalt für Einbürgerung nach §10 StAG ?

Frage zur Einbürgerung nach §10 StAG Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Mutter (78 Jahre alt) ist seit 1994 in Deutschland. Sie ist bei mir für 431,45 € Nettogehalt teilzeitbeschäftigt, krankenversichert und sie wohnt bei mir.

Meine Frage, ob der Lebensunterhalt meiner Mutter für Einbürgerung ausreichen würde? Die Regelbedarfsstufe nach § 8 seit 2016 ist 404 €.

Reicht es, wenn ich eine Bestätigung für ihren freien wohnen unterschreibe oder muss ich dafür bürgen? Wie wäre es überhaupt geschickter zu machen?

Vielen herzlichen Dank, wenn mir jemand die Frage beantworten kann!

Mit lieben Grüßen, Natali Walker

Antwort
von luggux, 6

Bei dieser Konstellation sollte das geringe Einkommen der Einbürgerung nicht entgegenstehen, weil die Mutter aufgrund des hohen Alters selbst einen Bezug von öffentlich Leistungen vermutlich nicht selbst zu vertreten hätte.

Würde aber in diesem Fall mal telefonisch bei der Einbürgerungsbehörde nachfragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten