Frage von w1994, 27

Lebensmittelmotten in der Küche, Tipps?

Huhu ihr Lieben, ich hoffe ihr seid mir eine Hilfe. Ich hab folgendes Problem:

Die woche habe ich auf dem Boden zwei Maden gefunden, hab mir aber nichts dabei gedacht weil ich schlechtes Obst weggeworfen hatte ( dachte die hätten sich daran vergnügt). Heute sind mir in der Küche ca 20! Maden an der Decke und den Wänden aufgefallen. Anscheinend Lebensmittelmottenmaden. Hab eben einfach nur total angewidert die Tür geschlossen und wollte dann Morgen die Maden wegsaugen, alle Lebensmittel entsorgen und die Schränke gründlich auswaschen. Habt ihr irgendwelche Tipps für mich? Ich wohne alleine ohne Haustiere und mir wäre auch eine ordentliche Chemiekeule recht. Hauptsache die Viecher sind endgültig weg.

Antwort
von SonjaLP1, 16

 Die Larven der ( Dörrobstmotte )  Lebensmittelmotte findet man u. a. in Müsli, Studentenfutter, Trockenobst, Nüssen, Haselnuss- oder Mandelschokolade, Getreide- und Getreideprodukten.

Ganz wichtig ist es, Vorräte wie Müsli oder Haferflocken nicht offen herum stehen zu lassen.

Vorratsschränke müssen regelmäßig ausgesaugt und ausgewischt werden.

 Auch empfiehlt es sich Lebensmittel in verschließbaren Gefäßen wie Gläser oder Dosen aufzubewahren und möglichst kühl und trocken zu lagern.

Mehr Infos , siehe Link -  http://www.dsvonline.de/fuer-verbraucher/schaedlingsverzeichnis/schaedlinge-a-g/...

Dörrobstmotte bekämpfen - http://www.schaedlingskunde.de/Steckbriefe/htm_Seiten/Doerrobstmotte-Plodia-inte...

Antwort
von OnkelSchorsch, 21

Finde heraus, wo die Motten drin sind. Meist ist es Mehl oder Müsli, eventuell auch Reis (Vollkornreis). Es reicht dann völlig, nur die betroffenen Lebensmittel wegzuwerfen und den Schrank zu reinigen. Ganz normale Reinigung ist ausreichend, da muss keine Chemie ran.

Kommentar von w1994 ,

Wenn die aber jetzt schon in der halben Küche rumkriechen, ist es dann nicht sehr wahrscheinlich dass die sich schon in fast allen Lebensmitteln eingenistet haben?

Kommentar von OnkelSchorsch ,

An sich nicht, weil sie nicht an alles rangehen. Musst du wie gesagt, mal kontrollieren.

Kommentar von w1994 ,

Also erstmal Vielen Lieben Dank :) 

Nach meiner Säuberungsaktion kann ich sagen, dass es definitv nicht reicht einfach nur die Betroffenen Lebensmittel zu entsorgen. 

Die kleinen Biester haben ihre "Spinnennetze" sogar in der Mülltütenrolle gespannt. 

Hab vorsorglich wirklich alles entsorgt, was nicht in einer Konservendose ist oder gespült werden kann. Ärgerlich. 

Antwort
von petrapetra64, 22

Ich hatte auch eine Weile mal Ärger mit den Dingern, habe die Lebensmittel entsorgt und es war wieder gut, für eine Weile. Zuletzt habe ich meine ganze Speisekammer und Schränke alles mit Essigessenz ausgewaschen, richtig volle Pulle, es hat stundenlang gestunken, dass man es kaum ausgehalten hat, aber am nächsten Tag war der Geruch für Menschen wieder okay. Diese Viecher habe ich danach aber nie mehr wieder gesehen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten