Frage von JesyBelmonte, 148

Lebenslauf schreiben - Was soll ich schreiben :(?

Also - Ich muss einen Lebenslauf schreiben aber mein Lehrer will das zuerst lesen - Ich schreibe darin - Ich werde gemobbt , Zuhause habe ich Probleme , ich habe es besser mit den Menschen im Netz usw. - Das Problem ist wenn mein Lehrer das liest will er sicher Kontakt mit meinen Eltern aufnehmen - Und dann merken die das ich extrem Depressiv bin und sie sehen auch meine Arme die aufgeritzt sind - Ich kann ja nicht lügen:( - Was soll ich tun?!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von eetrop11, 96

Also in so einem Fall ist auf jeden Fall sehr wichtig, dass durch wegen der Arme zum Arzt und wegen des psychisches Zustandes zum Psychotherapeuten gehst! Das muss sich unbedingt ändern! Du solltest dir Hilfe holen! Rufe bei so einer Nummer anonym an.

Zu deinem Lebenslauf: In einem Lebenslauf versucht man sich doch eigentlich so gut es geht darzustellen. Da darf man nicht seine Probleme reinschreiben. Versuche, dich in ein gutes Licht zu stellen und schreibe nur positive Dinge. Hobbys, Schulen? AGs, Geburtsdatum, Adresse,...

Ich hoffe, du holst dir Hilfe! Gute Besserung!

Antwort
von herakles3000, 63

In einem Lebenlauf Gehört dein  Name ,Vorname ,Eltern Geburtsdaten und deine Schuldaten zb Grundschule von dan bis dan und dan so weiter alles andere gehört da nicht  rein es sei den du machst zb einen Nebenjob .

Alles andere was du beschreibst dafür kasnt du eine andere lösug haben zb Rede mit einem Therapeuten.du must dich gegen Mobbern wehren  den sie machen  etwas strafbares und auch deine Lehrer müsen was dagegen unternehmen den sonst werde sie sich strafbar machen..

Wen du dich gegen die 'Mobber Erfolgreich Wehrst wird es dir auch etwas besser gehen .

Antwort
von polarbaer64, 58

Wie bitte? Was du da beschreibst, ist kein Lebenslauf. Ein Lebenslauf handelt von deiner Schulbildung ab Grundschule. Darin schreibt man rein, welche Kenntnisse und Fähigkeiten man hat, und in welchen Bereichen man aktiv ist (Vereine, Arbeitsstellen, etc.) . 

http://www.ausbildungspark.com/files/muster-lebenslauf-ausbildung.png

Negatives hat in einem Lebenslauf nichts verloren, und schon gar keine Krankheits- und Leidensgeschichten. So nimmt dich ja keiner ;o) .

Kommentar von JesyBelmonte ,

Das ist es ja genau ich werde aus jedem Verein ausgestossen und von allen fertig gemacht

Kommentar von polarbaer64 ,

Fertig gemacht wird man, wenn man sich fertig machen lässt. Wenn einer wegen irgendwas gemobbt wird (das ist natürlich oberfies und sollte nicht sein), dann ist da ja etwas vorgefallen. Von alleine kommt doch keiner auf die Idee, andere zu mobben. - Aber das hat doch in einem Lebenslauf nichts zu suchen... . Dann scheibst du einfach ab XX.XX.20XX bis XX.XX.20XX Verein soundso... . Aber da darf auf keinen Fall hinein, dass das mit Negativem verbunden ist.

Warst du schon mal bei einem Psychotherapeuten? Das würde ich dir dringend raten, denn evtl. siehst du schon Mobbing oder Ausstoßen, nur weil einer eine Bemerkung gemacht hat. Es kann doch nicht sein, dass du überall, wo du NEU dazu kommst, gemobbt wirst. Dann stimmt etwas nicht mit dir. Es gehören immer zwei dazu. Dazu sollte man mehr von dir wissen, was uns hier aber vermutlich nichts angeht... . 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community