Frage von KTM625SMC, 51

Lebenslauf Lücke - Womit auffüllen?

Guten Tag Freunde :)

Ich habe in meinem Lebenslauf eine Lücke von knapp 2 Jahren bis zur nächsten Anstellung. Ich wusste nicht was ich arbeiten sollte und somit machte ich gar nichts.

Zur Zeit habe ich als Lückenfüller: Haushaltshilfe der Großeltern. Das stimmt sogar, allerdings nicht in einem Vollzeit Ausmaß. Somit keine Entschuldigung warum ich 2 Jahre zu Hause war.

Welche Ideen hättet ihr noch? Ehrlichkeit im Lebenslauf und beim Vorstellungsgespräch führen nur zur Armut. Das Einzige was mir noch einfällt wäre: Pflege der Großeltern. Das wäre vermutlich verständlicher warum man zu Hause bleibt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von februarfisch, 32

Schreibe, dass du Haushaltshilfe bei deinen Grosseltern warst und dass du deinen berufstaetigen Eltern im Haushalt zur Hand gegangen bist. Hast du vielleicht Nachhilfestunden in der Nachbarschaft gegeben oder warst du im Sportverein taetig? Bist du vielleicht vermehrt deinem Hobby nachgegangen?

Kommentar von blackforestlady ,

Bist du vielleicht vermehrt deinem Hobby nachgegangen? Das klingt eher nach Faulheit und wird in den Firmen nicht gerne gesehen.

Kommentar von februarfisch ,

Du hast leider nicht geschrieben, ob dein Beruf eher mit Sport, eher mit Kunst oder aehnlichem zu tun hat. Du wirst schon wissen, wie ich es meine.

Kommentar von KTM625SMC ,

Nein, nichts dergleichen. Ich wusste einfach nicht was ich tun sollte und tat somit gar nichts. 

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ergo: Faulheit oder wie?

Antwort
von blackforestlady, 28

Einfach nichts hinschreiben und wenn Du dann zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst. Dann kannst Du die Pflege der Großeltern erwähnen, wenn Du danach gefragt wirst.

Kommentar von KTM625SMC ,

Aber  eine Lücke von 2 Jahre im Lebenslauf hinterlassen kommt doch noch schlechter an und man wird direkt aussortiert, oder etwa nicht ? 

Antwort
von Lumpazi77, 36

Ehrlichkeit im Leben, also auch im Vorstellungsgespräch führt nicht zur Armut ! Lügen die irgendwann mal rauskommen, schon !

Kommentar von KTM625SMC ,

Sehe ich anders. Jeder Mensch auch die Personaler haben Vorurteile. Wenn ich ihnen aber etwas vorspielen kann damit ich wenigstens zum arbeiten komme, werde sie mich nachträglich nicht rausschmeißen weil die Sache mit der Haushaltshilfe gelogen war, wenn sie sehen dass ich gut arbeite. Andersrum hätte ich nicht einmal die Chance.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Deine Meinung ist absolut falsch, aber es ist Deine Entscheidung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community