Frage von blubbigerblubb,

Lebenslauf - Kenntnisse

Guten Tag,

ich überarbeite gerade meinen Lebenslauf bzw. aktualisiere ihn. Jetzt bin ich bei meinen Kenntnissen angekommen mit dem Bereich "Computer" und mir fällt nicht ein, was ich dazu schreiben soll.

Die meisten Personen klatschen da so etwas wie "office" oder "EDV" hin (warum eigentlich EDV? Wissen diese Personen nicht was für ein Bereich hinter der Abkürzung steckt?) jedoch empfinde ich es als ermüdend so etwas zu lesen.

Auch bin ich recht offen für jegliche Soft- und Hardware und interessiere mich eigentlich für verschiedene Gebiete. Wie soll man so etwas ausdrücken, ich kann ja nicht jedes verdammte Programm in dem ich Grund- bis Profikenntnisse besitze auflisten. Da kann ich mir ja direkt ein zweites A4 Blatt einsortieren. Evt. Schmeiße ich mein Abitur einfach da raus, dass ich Paint skilled bin ist doch eh ausschlaggebender

Antwort von Jurachamp,

Guten Abend,

wie ausgiebig man sich in seinem Lebenslauf über IT - Kenntnisse auslässt, dürfte wohl von der anvisierten Stelle abhängen. Die Abkürzung EDV für elektronische Datenverarbeitung ist dabei so umfassend wie möglich. Schließlich arbeitet jedes Programm auf dem Computer mit elektronischen Daten und die Hardware ermöglicht dies. Allerdings hindert Sie ja nichts daran unter dem Oberbegriff EDV- Kenntnisse die einzelnen Programme und Anwendungen sowie Hardware Kenntnisse aufzuführen. Die Formulierung würde ich jedoch immer mit Blick auf den Leser ausrichten und da weiß man leider nicht, wie alt der Personalverantwortliche ist. Mir hilft in solchen Situationen immer der Spruch:

Der Köder muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler.

Da ich selbst Personalverantwortung besitze, rate ich zudem dringend davon ab, dass Abitur aus dem lebenslauf "rauszuschmeißen". Anders als die Selbsteinschätzung des Erstellers des Lebenslaufes bei EDV-Kenntnissen bietet das Abitur bzw. dessen Durchschnitt und die belegten Fächer zumindest einen groben Anhaltspunkt für die tatsächlichen Fähigkeiten des Bewerbers. Das kann man auch anders sehen, nur wird man dann vielleicht nicht einmal zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls noch viel Erfolg!

Kommentar von blubbigerblubb,

Danke für die Antwort, wenn jedoch der Sarkasmus beim Fall "Abitur rausschmeißen" nicht erkannt wurde tut es mir Leid. Dachte mit der Übertreibung "paint skilled" hätte ich da einen Knotenpunkt gesetzt, Fehler meinerseits!

Ich finde es jedoch nicht angebracht für jeden Mist eine EDV Kennung an zu zeichnen. Diese Leute können gerade mal ihren PC anschalten, einen Browser öffnen und dann auf ihren Lieblingsseiten surfen. Wenn da schon Worte wie "GUI" oder "binär" fallen klappen die vom Stuhl. Da eignen sich spezielle Leute ein enormes EDV Wissen an und eine daher gelaufene Ballerina mit den o.g. Eigenschaften preist so etwas im breiten Spektrum an...

Mein Lebenslauf ist nicht so wichtig, habe halt die Standartsachen eingebracht. Schulzeit, Abitur, Kenntnisse ala Latinum, Tastaturkurs, Sport etc und Interessen. Dieses ist für mich jedoch nicht ausschlaggebend, da es sich um eine Universitätsbewerbung handelt und ich meine Zusage eh schon bekommen habe. Reine Formalia, aber Danke

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community