Frage von gurkenPC,

Lebenslauf - Eltern Arbeitslos

Hallo, ich bin gerade an meiner Praktikumsmappe am werkeln. Bin nun an meinem Lebenslauf angekommen und ich wollte euch mal was Fragen :

Meine Mutter ( 7Jahre Reinigungskraft) ist seit 4 Jahren arbeitslos. Und mein Vater (gelernter Elektriker) musste wegen seiner Krankheiten aufhören zu arbeiten und ist somit auch Arbeitslos.

Soll ich nun in meinem Lebenslauf die Eltern als Arbeitslos hinschreiben, oder die Berufe bei denen die mal Tätig waren ? Also soll ich bei meiner Mutter Hausfrau, Reinigungskraft oder doch Arbeitsuchend angeben und bei meinem Vater gelernter Elektriker ?

Und nein ich schäme mich nicht für meinen Eltern. Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. :)

Antwort von wernilein6,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Es geht um deinen Lebenslauf.Deine Eltern müssen da nicht mit rein.

Antwort von wiedermalwech,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also soll ich bei meiner Mutter Hausfrau, Reinigungskraft

bei meinem Vater gelernter Elektriker

So würde ich das schreiben^^

Kommentar von 7AufEinenSchlag,

Das gehört überhaupt nicht mehr hinein.

Antwort von Dea2010,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schreib die gelernten Berufe hin. Dass sie beide arbeitssuchend sind derzeit, geht niemanden etwas an.

Kommentar von Zyogen,

Wenn es überhaupt notwendig ist, die Berufe der Eltern im eigenen Lebenslauf zu nennen. Früher gehörte das mal dazu, aber meines Wissens hat sich das geändert. Es ist schließlich Dein Lebenslauf. Googel Dir mal ein paar Vorlagen für die aktuelle inhaltliche Gestaltung.

Antwort von 7AufEinenSchlag,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du hast eine veraltete Vorlage, Angaben zu Eltern und Geschwistern gehören heutzutage in keinen Lebenslauf mehr hinein. Handelt es sich um einen Vordruck, lass die Felder leer.

Antwort von DerHans,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eigentlich brauchst du deine Eltern gar nicht mehr zu erwähnen. Es geht schließlich um dich. Es würde als reichen wenn du die allgemeine Berufsbezeichnung der Eltern angibst.

Etwa meine Eltern sind Arbeitnehmer ( im Gegensatz zu Selbständigen oder Akademikern)

Aber wie gesagt, solltest du das ganz weg lassen.

Kommentar von 7AufEinenSchlag,

Arbeitnehmer ( im Gegensatz zu Selbständigen** oder Akademikern**)

Seltsamer „Gegensatz“. Akademiker können ebenfalls Arbeitnehmer, Selbständige oder Freiberufler sein.

Antwort von talladin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Gehört das überhaupt noch in die Bewerbung mit rein? ich glaube das ist gar nicht mehr zwingend, genauso wie Geschwister reinzuschreiben, dazu musste man früher auch angaben machen. Soltle es noch üblich sein gibst du die gelernten berufe an, sollte deine Mutter nichts gelernt haben, dann benennst du sie als Hausfrau.

Antwort von Ronny001,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Im Lebenslauf geht es ausschliesslich um Dich. Die Eltern und deren Tätigkeiten gehören nicht in einen Lebenslauf.

Antwort von Lokisat,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Soweit ich weiß, schreibt man sein Eltern und/oder Geschwister üblicherweise garnicht mehr mit in den Lebenslauf.

Antwort von dunesand,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du schreibst deine Eltern, Geschwister und co. da überhaupt nicht rein. Das hat man früher mal gemacht, weil man als Schulabsolvent natürlich nicht soviel Inhalt hat, aber es ist total uninteressant und in dem Fall wirft es vielleicht ja noch ein nicht so prickelndes Licht auf deine Familiensituation, die echt niemanden was angeht.

Antwort von CombiChrist616,

Schreib den gelernten Beruf hin..

Kommt dennoch besser..^^

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten