Frage von canimm111, 139

Lebenserwartung von 2 Jahren festgestellt kann das sich ändern?

Wenn eine Prognose von einer Lebenserwartung festgestellt wird, kann das sich ändern? Muss das immer stimmen, was Ärzte sagen?

Antwort
von Nordseefan, 35

Nein, es ist eine Prognose, mehr nicht. Es kann kürzer sein, oder auch bedeutend länger.

Ärzte sind ja auch keine Hellseher und Krankheiten folgen nicht Schema F

Die Medizin entwickelt sich ja auch weiter. Und je nach Krankheit kann es gut sein, das man eben auch in der Zeit was findet was den Verlauf stoppt oder Aufhält

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 9

Diese Auskunft ist hypothetisch, begründet auf eine durchschnittliche Lebenserwartung unter Einschluß aller Kriterien. Aber in die Zukunft kann keiner schauen, somit ist das nur ein Durchschnittwert. Kenne einen Patienten, der maximal noch drei Wochen zu leben hatte, dieser lebte danach noch 10 Jahre.

Antwort
von PeterSchu, 42

Ein Körper ist keine Maschine und keiner gleicht dem Anderen. Auch die  körperlichen Voraussetzungen und die jeweiligen Erkrankungen können
recht unterschiedlich sein. Daher sind solche Prognosen immer nur
Schätzwerte auf Grund von Erfahrungen oder Statistiken.

Und das Merkmal einer Statistik ist, dass sie sich auf einen Mittelwert
beziehen, während die einzelnen Werte ziemlich unterschiedlich sein
können.

Antwort
von Gucci1893, 56

Nein, das muss nicht stimmen, da es immer noch eine Prognose also eine Vermutung ist und die Ärzte somit komplett falsch liegen. Trotzdem ist es in den meisten Fällen trotzdem so, dass sie mit den Prognosen grob richtig liegen. Das heißt also, dass es immer noch beide Möglichkeiten gibt, von denen keine klar auszuschließen ist.

Worum geht es denn genauer?

Kommentar von PeterSchu ,

sorry, mein Kommentar sollte eigentlich eine Antwort werden. Daher gelöscht.

Antwort
von ngdplogistik, 19

Prognostizieren kann man alles, hier wird nichts anderes getan als gemäß der Diagnose und anhand von statistischen Erhebungen oder persönlicher Erfahrungswerte, eine Zeit vorherzusagen, die kürzer oder länger sein kann.

Manches Wesen, welchem ein vorhergesagter Todeszeitpunkt offenbart worden ist, überlebte diesen Zeitpunkt um mehrere Jahrzehnte, während andere, aus welchen Gründen auch immer, ihren Abschied vor dem Zeitpunkt nahmen.

Eine Generalisierung gibt es keine, so dass Du von ALLEM  ausgehen kannst.

Manche Totgeglaubten leben eben nun mal länger als die prognostizierten Lebenserwartungen. Um jedoch nichts auszulassen, kann der Zeitpunkt auch annähernd genau hinkommen.

Kämpfe um Dein Leben, wenn es Dir das wert ist. Wer aufgibt, ob es  hierbei um Dich persönlich oder jemandem aus Deiner nahen und ferneren Umgebung geht, verliert bereits und durchaus auch das Leben. Ich könnte weitaus mehr anführen, allerdings ginge dies in Richtung Philosophie, was dann den Rahmen, der hier zur Verfügung steht, sprengen würde.

Wie heisst es so schön

Lebe in jedem Fall Dein Leben, als ob jeder Tag Dein letzter wäre, achte jedoch auch immer auf einen gewissen Ausglech. Ob Du damit Dein Leben liebst, bevor Du es dann irgendwann verlierst, ist Ansichtssache.

Liebe Grüße 

Antwort
von Flippo13, 60

Natürlich stimmt es nicht immer.Es gibt oft fälle in denen die Prognosen der Ärzte komplett falsch waren.Aber meistens stimmen diese.Am besten einfach nicht die hoffnung aufgeben!

Antwort
von Zumverzweifeln, 29

Ärzte stellen Prognosen aufgrund von Erfahrungswerten. Also in deinem Fall haben Patienten mit den selben Symptomen noch 2 Jahre gelebt.

Jede Krankheit verläuft bei jedem etwas anders: Die Lebenserwartung kann sich also ändern.

Antwort
von Darkmaster12, 59

Ich kenne da viele geschichten das menschen die eine kurze lebenserwartung hatten länger lebten  Ich meine das es nicht unbedingt stimmt aber man sollte halt auch auf den Arzt hören :/

Kommentar von Darkmaster12 ,

Und bleib stark und nie aufgeben! :)

Antwort
von Kurpfalz67, 59

Die Lebenserwartung ist ein statistischer Wert und der ändert sich eigentlich laufend.

Natürlich muss dieser Wert für ein einzelnes Individuum nicht stimmen, er basiert auf statistischen Daten.

Nicht aufgeben, es sind schon tolle Dinge geschehen!!!!

Antwort
von LustgurkeV2, 36

Da es ja nur eine Schätzung ist, trifft die Prognose nicht unbeding zu. Es kann auch durchaus so sein daß die Person noch Jahre mehr lebt.


Antwort
von tuedelbuex, 35

Auch Ärzte sind nur Menschen.....und Irren ist menschlich. Wobei der Irrtum allerdings auch in einer zu großzügig bemessenen Rest-Lebenserwartung liegen könnte....ohne Dir zu nahe treten zu wollen.

Antwort
von Thadeus, 34

Die Zeit ist immer grob geschätzt.Kein Arzt kann dir ein genaues Datum nennen.Leider ist es aber so das es in dieem Zeitraum passieren tut.Früher odr später 

Antwort
von Dovahkiin11, 21

Das muss nicht stimmen. Allerdings ist zeigen die meisten Prognosen eine eindeutige Tendenz, die sich, je nach Wahrscheinlichkeit bewahrheiten kann. 

Antwort
von AncientOne, 15

Um welche Erkrankung handelt es sich?

Antwort
von catweasel66, 21

oftmals stimmt es schon, was die ärzte prognostizieren weil halt nun mal die erfahrungswerte da sind. allerdings liegen sie auch hin und wieder sowas von daneben ....

mein nachbar müßte eigentlich ,wenn man seinen ärzten trauen würde, schon 7-8 jahre frostfrei liegen.

das gegenteil ist der fall. der liegt grad auf seinem sofa, trinkt bier und hat grad lautstark das spiel nordirland gegen ukraine aufm tv.....

Antwort
von canesten, 21

Wenn du über Lebenserwartung von 2Jahren sprichst.Das kann das ein Krebs sein.Liege ich richtig?Um was sich genau handeln?Die Ärzte können genau auf den Tag erkennen.Ich kenne einen Fall.Es hat auf den Tag gestimmt.Ich sage bewusst können.Es gibt auch andere Fall wo das nicht gestimmt .

Antwort
von canimm111, 8

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten. Ja, es ist Krebs. Habe aber jetzt etwas mehr Hoffnung :-) 

Kommentar von Darkmaster12 ,

Bleib stark und gib nie deine Hoffnung auf ! :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten