Frage von hi18112001, 58

Könnt ihr mir zum "Lebensablauf" von Schwarzer Löchern etwas erzählen?

ich halte in der Schule in der 9.klasse ein referat über schwarze Löcher. ein teil soll über den lebensablauf und tod dieser Löcher sein. im Internet finde ich keine passenden Informationen. kennt sich jemand damit aus und kann mir vielleicht infos geben?

Antwort
von Jszp89, 29

Hey,
also Schwarze Löcher werden in der Regel infolge von sehr massereichen Sternen geboren. Wenn diese ihr Lebensende erreicht haben kommt es zum Gravitationskollaps infolgedessen das Schwarze Loch entsteht.
Ein "Lebenslauf" eines SL ist eigentlich sehr simpel. Dringt ein Objekt in die Ergosphäre (Einflussbereich des SL) ein wird es im Regelfall in den Ereignishorizont stürtzen. Es ist jedoch auch durchaus möglich, dass Objekte einen stabilen Orbit um das SL haben und es wie eine Sonne umkreisen. (Würde man unsere Sonne mit einem schwarzen Loch gleicher Masse ersetzen würde sich an den Bahnen der Planeten auch nichts ändern).
Der Tod eines SL: Es ist strittig ob es überhaupt jemals "sterben" kann. Hat das SL keine Masse zu akkretieren, so ist es in der Regel inaktiv. Kommt neue Masse in seine Nähe stürzt diese auch wieder ins Loch.
Es gibt allerdings die sogenannte Hawking-Strahlung, nach der virtuelle Partikel existieren die sich sofort gegenseitig wieder vernichten. Bzw es gibt ein Antiteilchen also in anderen Worten Marterie mit negativer Masse und ein normales Teilchen. Treffen diese auf einander löschen sie sich sofort wieder gegenseitig aus. Nach der Hawking Strahlung kann es nun theoretisch sein das ein Antimaterie Teilchen direkt am Ereignishorizont eines SL auftaucht und in dieses hineinstürzt während das normale Teilchen nicht in das SL fällt. Nun hat das SL ein Teilchen negativer Masse aufgenommen und somit praktisch ein bisschen der eigenen Masse verloren. Über Milliarden- Billiarden von Jahren könnte auf diese Art und weise evtl ein schwarzes Loch "sterben".
LG

Antwort
von bauerjonas, 27

Schwarze Löcher hören nicht auf zu existieren... Sie "sterben" nicht!

Kommentar von stey1954 ,

Die verpuffen, verstrahlen sich quasi - selbst!!!

Kommentar von bauerjonas ,

Ja aber nur bei ganz kleinen Schwarzen Löchern! Das Kleinste Stellare Schwarze Loch hat einen Durchmesser von 25 km +- 5 Km! Also das kann dauern wenn es überhaupt passiert!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community