(lebens wichtig!) wie kann ich ihr helfen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe eine sehr gute Freundin, der es fast genauso geht. Ich sage ihr immer so oft, dass sie ein sehr starkes Mädchen ist und dass ich  stolz auf sie bin und sie nicht denken darf, dass ihre Eltern sie hassen obwohl sie geschlagen wird. Ich sag halt immer ihre Eltern wissen nicht wie die mit ihr umgehen sollen und die Liebe nicht so zeigen können aber sie trotzdem lieben auch wenn sie es nicht sieht. Sag ihr sie soll niemals aufhören an sich zu glauben und dass du stolz auf sie bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrLove100
28.01.2016, 21:20

Ich mache ihr ja schon mut nur das ist n bischen schwere situation! weil sie ist jetzt nicht normal sage ich jetzt mal so

0

Also ich habe schon mehr als einmal mit solchen Leuten geschrieben, daher kommt jetzt einmal eine wohl etwas andere Ansicht zu der Sache:

Es fängt eigentlich immer ganz normal an. Man schreib, Smaltalk, dies und das, wie es halt so ist. Irgendwann, wenn man zeigt, dass man kein Macho ist und auch gerne einmal über Gefühle redet, fängt es an. >An der Stelle will ich gleich schonmal klarstellen, dass ich mich mit dem Thema doch recht gut auskenne und auch schon diverse Erfahrungen gemacht habe.<
Erst kommmen nur kleine Andeutungen, Bemerkungen, nichts großes. Die erst so normal erscheinende Person ist auf einmal gar nicht mehr so, wie man sie kennengernt hat, sofern man das so beschreiben kann.... Und dann kommen die Geschichten.... Der Vater schlägt sie (oder schlimmer), sie ritzt sich, hat Selbstmordgedanken und all das, was mein wohl nicht einmal seinem schlimmsten Feind zu wünschen vermag. Das komische, es geht immer so weiter. Andere Themen scheinen gar nicht mehr zu existieren und jeden Tag kommt eine neue Sache dazu, die einem das Mitleid aussaugt wie Gift aus einer Wunde (was man übrigens nicht machen sollte, weil es nichts bringt). Die ersten Male tat man natürlich alles, um zu helfen. Das sagt einem der gute Verstandt aber irgendwann begann ich mich doch zu fragen, warum ich immer dieses "Glück" habe, genau diese Personen kennenzulernen. Um ehrlich zu sein, war mir das zu seltsam, um da nicht etwas misstrauig zu werden. Irgendwann war ich es leid, immer der Tränensack zu sein, in den man sich einlullt und dem man alles erzählt. Ich habe meine eigenen Probleme und scheinbar haben ja alle Mädschen unter 17 diese Probleme. Wenn ich aber eins gewiss sagen kann, dann dass ich nie auch nur irgendwie über das Internet helfen konnte. Mittlerweile glaube ich, dass das auch nie jemand so wirklich von mir wollte. Mein Mitleid schien das einzige zu sein, wonach man sich sehnte.

Versteht mich nicht falsch, ich weiß wie schlimm es ist, wenn Menschen depressiv sind und unter SVV leiden aber über das Internet kann man wohl niemanden so richtig helfen (meine Erfahrung) und wird wohl auch nicht selten verarscht.


So, und jetzt macht mich fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laurena94
28.01.2016, 22:49

Wieso solltest du wegen deinen Text fertig gemacht werden?

Ich finde das du zum Teil schon recht hast.  Das kenne ich selber von manchen Personen auch. Und nicht nur von welchen die ich übers Internet kennen gelernt habt. 

Habe gerade das gleiche mit einer alten Schulfreundin. Und bin allgemein schon echt von Leuten verarscht worden. 

Dennoch habe ich auch bereits sehr nette Leute  übers Internet kennengelernt. Manche kenne ich jetzt bereits einige Jahre lang und ich würde sie nie missen wollen. 

Ich denke es kommt auf die Person an. Das sollte man auch nicht vergessen. 

Und natürlich hast du recht. Jeder hat seine Probleme. Und manchmal will man auch mal darüber reden und sich um sich kümmern und sich nicht immer um den anderen kümmern müssen. Auf sich selber zu achten ist das wichtigste. 

1

Hi,

Sei einfach für sie da, das braucht sie am meisten.

LG imakeyourday

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo 

So über das Internet kannsz du nicht viel machen. 

Wie andere geschrieben haben. Sei einfach für sie da. Mach ihr Mut. 

Und vergiss nicht. Falls doch was passiert und sie sich was antut. Es ist nicht deine Schuld. Es war ihre Entscheidung. Du hast dein bestes gegeben.  

Wenn du bemerkst das es dich zu sehr mitninnt dann unterbricht Bitte den Kontakt oder distanzier dich zumindest. 

Du bist genauso wichtig. Und du solltest für dich immer an erster Stelle stehen. 

Viel Glück euch beiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Polizei informieren!

Sie hat einen Suizid angekündigt, zieht sie es durch und man bekommt raus das du es wusstet kann man wegen unterlassener Hilfeleistung DICH dran bekommen. 

Du hast ihre Nummer, geb die der Polizei um den Rest kümmern die sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?