Frage von ChickenJoen, 158

Lebende Mäuse für meine Katze?

Hey zusammen

Habe mir überlegt eine Lebende Maus zu kaufen und zu hause frei zu lassen für meine Katze- Hat jemand von euch schon so eine Erfahrung gemacht? Meine Katze will eben nicht raus gehen aber nur zuhause zu sein wird für ihn mit der zeit langweilig, natürlich spiele ich mit Ihm, aber die ganze Zeit kann ich auch nicht spielen.

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von veritas55, 86

Hat jemand von euch schon so eine Erfahrung gemacht?

Ja - schon öfters :/!

Eine meiner Katzen, eine Freigängerin, hat die Angwohnheit ihre Beute lebend anzuschleppen und sie dann in meinem Zimmer laufen zu lassen...

Entweder fängt es dann nach ein paar Tagen an, fürchterlich zu stinken - ein Zeichen, dass die Maus den Schock nicht überlebt hat und in irgendeiner Ecke verwest - dann ist Möbel rücken angesagt. Oder sie hat überlebt - das weiß ich spätestens dann, wenn die Maus anfängt, meine Kabel anzuknabbern :(. Dazu kommen - so oder so - heftige allergische Reaktionen weil der ätzende Mäusepipigeruch sofort Reizhusten, tränende Augen und eine triefende Nase bei mir auslöst. Das ist besonders übel.

Meine Thea ist währenddessen nicht mehr an ihrem "Spielzeug" interessiert sondern lauert schon auf ihr nächstes Opfer ;).

Deshalb würde ich dir von einer freilaufenden Maus dringend abraten: die hinterlassen überall ihren Dreck und machen alles kaputt (u.a. auch Bücher, Papiere und Klamotten - nebenbei sind keine Lebensmittel vor ihnen sicher, nicht mal im Schrank!). Wenn du Pech hast, ist sie auch noch schwanger und dann hast du schnell eine richtige Plage am Hals !

Selbst wenn deine Katze die Maus fangen und mit ihr "spielen" würde, ist das kein schöner Anblick - immerhin ist ein Mäuschen auch ein fühlendes Lebewesen, das Angst und Schmerzen empfindet - wenn es in der Natur nunmal leider so passiert, muss man das ja nicht auch noch forcieren - das finde ich nicht fair. Nach Möglichkeit nehme ich meinen Katzen die Mäuse sogar draußen weg (- auch nicht ganz fair ;)) und lasse sie weglaufen weil ich das Rumspielen mit den armen Viechern nicht mit ansehen kann :/.

Besorge ihr besser einen Tischtennisball - der flitzt und springt auch und es macht fast jeder Katze großen Spaß, dem hinterherzujagen :) !

Und hole dir/ihr am besten noch eine zweite Katze als Gespielin, möglichst eine jüngere, die noch Lust hat rumzutoben - bevorzugt aus dem Tierheim. Wenn deine auch noch jung und verspielt ist, werden die beiden sich schnell aneinander gewöhnen und das ist am schönsten für alle Beteiligten ;).

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 158

und weil du nicht die ganze zeit spielen kannst sollten wohnungskatzen zu zweit gehalten werden.. dann spielt die andere katze mit ihr

katzen ne lebende maus zu verfüttern ist vom tierschutzgesetz verboten. lebendfutter darf man nur tieren geben die kein totes futter nehmen und dafür braucht man dann ausnahmegenehmigungen. hauptsächlich betrifft das schlangen

du hast auch ne gute chane dass ne jagdunerfahrene katze wie deine die maus gar nicht bekommt und du danach ne maus unterm boden wohnen hast..

Kommentar von ChickenJoen ,

ja ich habe zwei katzen aber nur die eine spielt xD die andere schläft und frisst nur ein bisschen faul halt

Antwort
von Tasha, 147

Es gibt doch Spiele, mit denen sich Katzen alleine beschäftigen können. Futterspiele, Spielzeuge, die von selbst wegfahren oder rollen, "Tüfelstationen". Schau mal nach Spielebüchern für Katzen, da gibt es viele Ideen für Spiele, die man basteln kann und mit denen sich Katzen alleine beschäftigen können. 

Eine Zweitkatze ist auf lange Sicht sicher auch keine schlechte Idee!

Antwort
von Kapodaster, 137

Das würde ein Blutbad geben. Glaub mir, ich kenne das von einer Freigänger-Katze, die manchmal lebende Mäuse nach Hause brachte.

Deine Miez wird die Maus nicht sofort töten, sondern langsam und ekstatisch "totspielen". Und wenn's ganz schlecht läuft, verkriecht sich die schwer verletzte Maus dann hinterm Wohnzimmerschrank...

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 82

Ich habe in einem alten Fachwerkhaus gewohnt, da gab es immer Mäuse. Einer meiner Kater hat ganz entzückt vor einer Maus gesessen. Die hat vor Schreck gequiekt, und der Kater ist abgesaust, auf die Couch, Pfote über die Augen: Hilfe Maus kommt!

Mal vom Tierschutzgedanken abgesehen, wie bist Du denn drauf? Was hältst Du denn davon, wenn Du Dir in Zukunft Dein Essen selbst auf der Weide fängst und schlachtest? Dann kämen solche Fragen gar nicht erst auf. Vielleicht gefällt es Deinem faulen Kater nicht, daß Du vor dem PC hockst, meckert er deswegen mit Dir?

Wenn Dir das nicht gefällt, mußt Du Dich eben mehr im den Kater kümmern, ich bezweifle, daß da Mäuse der richtige Weg sind.

Kommentar von ChickenJoen ,

Ja ich würde gerne mein Essen selber holen und schlachten, ist leider verboten. P.s. ich hocke nicht die ganze zeit vor dem Pc, 

Kommentar von Negreira ,

Dann soltest Du vielleicht auf die "Schlachterseite" gehen

Kommentar von ChickenJoen ,

Aber danke trotzdem für die Antwort, nichts für ungut, ich tue alles für meine Katze, aber ich sehe es war nicht gerade eine leuchtende Idee, es wäre gegenüber der Maus auch nicht fair da sie nicht in der Freien Wildbahn gefangen wurde. Ich wollte meinungen hören und bekam sie. Ich verstehe die Begründungen und werde es lassen. 

Kommentar von Negreira ,

Ich werde Dich für die "Antwort des Tages" vorschlagen! Das ist die beste Idee, die Du je hattest!

Kommentar von SeBrTi ,

Wie bist du den drauf? Mein Freund und ich haben es uns auch mal kurz überlegt unsern 2 Katzen eine Maus zu kaufen aber es gleich verworfen. Du weisst schon das wenn es die Schlachterei nicht gäbe, wir selber für unser Fleisch zuständig wären oder? Und das eine Kuh nicht bereits verpackt geboren wird. Auf solche Ideen kommt man halt wenn man ließt das eine Maus das beste und gesündeste für Katzen wären. Und wenn es uns möglich wäre, wären unserer zwei auch freigänger.

Antwort
von Wischmooop, 145

Naja. Ich habe Zwei Katzen und ich sag dir eins - sie werden mit die Maus einfach nur ganz langsam töten und wenn sie Tod ist. und sich nicht mehr bewegt, werden sie das Interesse verlieren. Hat wenig Sinn so etwas.

Antwort
von Sesshomarux33, 98

Hallo ChickenJoe, 

Lebendfutter ist in Deutschland verboten. In Ausnahmefällen kann man sich das genehmigen lassen. Du würdest dich also strafbar machen. 

Wenn du deine Katze naturgerecht ernähren möchtest, was sehr schön ist. Dann informiere dich über BARF. Du kannst ihr gerne Frostmäuse oder Futterküken anbieten. 

BAnsonsten besorge deiner Katze lieber einen Artgenossen. Auch Katzen sind soziale Tiere und wollen nicht alleine leben. Dann ist ihr sicher nicht mehr langweilig. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von seelenkinder, 5

Das verfüttern von lebenden Wirbeltieren ist in Deutschland verboten. Ausnahmen gibt es u.U in der Schlangenhaltung, da die oft eher verhungern würden als tote Tiere zu fressen. 

Das heisst, wenn du deiner Katze eine Maus kaufst und diese in deiner Wohnung als Beute/Beschäftigung aussetzt, machst du dich strafbar. 

Sinnvoller wäre es wenn du dir eine zweite Katze anschaffst oder dich mit Klickertraining, Intelligenzspielzeug, Kisten mit Material von draussen wo du Leckerlies versteckst usw beschäftigst. Dann kriegst du deine Katze auch beschäftigt und das ohne das du dich strafbar machst 

Antwort
von leosmami, 121

Also mir persönlich würde es schon schwerfallen mir so ein mäuschen auszusuchen.

Könnte es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren für das Leid eines Tieres verantwortlich zu sein.

Und es muss ein ziemlich qualvoller Tot sein von einer Katze getötet zu werden.

Ich denke es gibt genug Möglichkeiten eine Katze zu beschäftigen.

Meine Katze fährt zum Beispiel total auf mit Zeitungspapier gefüllte Kartons ab.

Wenn man da noch paar Löcher rein macht und mit einer Feder oder so durchgeht macht es noch mehr Spaß 😉😊

Kommentar von friesennarr ,

Was fütterst du dann deinen Katzen? Dosenfutter? Da sieht man dann nicht mehr, das der Inhalt auch mal ein Tier war, das unter Umständen auch nicht im Sinne des Tierschutzes gelebt hat, oder?

Kommentar von leosmami ,

Dosenfuttern? ?? Nein wir Barfen ;-)Man kann also schon noch sehen was es da zu futtern gibt.

Bin mir auch bewusst das Tiere sterben um gegessen zu werden und das diese Tiere nicht artgerecht gehalten werden.

Aber hier geht es darum ein Tier zu tote zu quälen. 

Die Katze würde es ja nicht mal fressen.

Antwort
von Hexe121967, 121

örgs - wie bist du denn drauf?

Antwort
von Calim8, 76

Ich nehme mal an, deine Katze wüsste mit der Maus gar nichts anzufangen. Außerdem ist es verboten Lebendfutter außer vllt. an Schlangen zu verfüttern. Außerdem würde ich es z.b. nicht mit ansehen wollen, wie die Katze die Maus zu Tode spielt. Meine 2 Kater sind Freigänger. Die haben noch NIE eine Maus gefangen oder eine mitgebracht.

Antwort
von motorradkatze, 38

Keine gute Idee. A: die arme Maus. Katzen haben scheinbar viel spass daran andere Tiere tot zu quälen. B: wie andere schon erwähnten ist es durchaus möglich das die Katze kein Interesse an der Maus hat. C: wenn die Maus unter der Couch, Schrank, Einbauküche verschwindet hast du ein Problem. Nun ich habe 2 Freigänger. Beide sehr jagderfahren. Bringen beide oft tote Mäuse mit. Relativ oft aber auch lebende. Je nach Zustand der Maus fange ich sie dann ein und setze sie auf dem Acker ca. 50m weit weg wieder aus. ( habe mittlerweile auch einige jagderfahrung ) oder ich töte sie schnell. Das Spielchen das meine beiden kleinen mit der Maus sonst treiben sehe ich mir nicht an. Ziemlich grausam. Mamchmal gehen sie auch raus, holen eine Maus und setzen sie im Haus ab. Dann gehen sie wieder raus und holen die nächste und und und. Vielleicht ja um langweilige Nächte etwas spannender zu gestalten.Keine Ahnung. Ich kann dann die ganzen Mäuse wieder einfangen und aussetzen. Wenn mir das nicht gelingt sperre ich beide so lange in das Zimmer in dem sich die Maus befindet bis sie die Maus gatötet haben. Kein schöner Anblick. Also ich würde es nicht machen. Die gehen ja auch nicht jagen weil sie hunger haben, sondern rein der Jagdtrieb. Maus fangen, töten oder im Haus laufen lassen und ab zum Fressnapf. So ist oft der Ablauf. Ach ja. Gelobt werden muss auch sein. Mache ich auch. Aber nur wenn ich eine tote Maus als Geschenk bekomme.

Antwort
von reblaus53, 71

Spätestens, wenn du mal eine Einbauküche auseinandernehmen oder eine Regalwand abbauen musstest, weil eine "angebissene" Maus dahinter verendet ist und der infernalische Verwesungsgeruch die ganze Wohnung unbewohnbar macht, wirst du den Unsinn wieder lassen.

Kommentar von reblaus53 ,

Und es ist auch tatsächlich nur schwer zu ertragen, dabei zuzusehen, wie eine Katze eine Maus langsam "totspielt". Das ist zwar deren natürliches Verhalten, und man darf der Katze deswegen nicht böse sein. Trotzdem: Wenn unser Freigänger-Kampfkater draussen eine Maus erwischt, versuche ich, die zu retten . . . :-((

Kommentar von veritas55 ,

Wenn unser Freigänger-Kampfkater draussen eine Maus erwischt, versuche ich, die zu retten . . . :-((

Mach ich auch - aber die Überlebenschance ist äußerst gering weil fast alle Mäuse den Schock nicht lange überleben, selbst dann nicht wenn sie noch unverletzt scheinen  :/.

Antwort
von lola188, 84

Deshalb sollte man Katzen ja auch nicht alleine halten, das ist Tierquälerei -.-
Von einer Katze durch die Wohnung gejagt zu werden ist ein ziemlich grausamer Tod für so ein Mäuschen.
Besorg deiner Katze lieber einen echten Spielkameraden!

Kommentar von ChickenJoen ,

ja ich habe zwei katzen aber nur die eine spielt xD die andere schläft und frisst nur ein bisschen faul halt

Antwort
von MiraAnui, 51

Viel Spaß Bei maus hinterm schrank suchen o.O

Mir hat mein Kater mal ne lebende rein gebracht...war nicht lustig. 

Kauf dir ne zweite Katze, wenn deine nicht raus geht.

Antwort
von DCKLFMBL, 83

kauf ihr ein Elektro Spielzeug aber quäle die Mäuse nicht!

ausserdem verkauft dir niemand eine maus um sie von der Katze langsam Totfielen zu lassen…!

Kommentar von leosmami ,

Ich denke den Leuten im Zoohandel ist es egal wofür  die Maus gekauft wird. ....die Fragen da nicht nach.

Kommentar von DCKLFMBL ,

nachfragen werden sie schon! wenn sie das erfahren dann würden sie keine maus mitgeben!

ausserdem ist es Lebendfutter in Deutschland ohne Genehmigung Strafbar! und so eine Genehmigung kriegt man sicherlich nicht um eine Katze weil man sie nicht beschäftigen kann Lebendige Mäuse zu geben...

Kommentar von friesennarr ,

Komisch - mein Kater hat keine Genehmigung und sucht sich jeden Tag eine Maus aus - manchmal auch Vögel.

Was ist so schlimm dran - ist doch Natur, oder? Wir Menschen müssen uns unsere Beute ja auch nicht mehr selbst fangen, sind wir deshalb so zahrt besaitet, das wir die Natur nicht mehr mit ansehen können? Sind wir aber arm dran.

Kommentar von DCKLFMBL ,

wenn sie in der Natur Mäuse und Vögel fangen braucht man keine Genehmigung, 

wenn man eine Maus kaufen will um sie der Katze zu überlassen  braucht man eine Genehmigung!

Kommentar von leosmami ,

Mein Schwager hat eine würgeschlange und holt öfters mal Mäuse in Zoohandlungen. ..noch nie wurde er gefragt wofür er die Maus will?!

Kommentar von SeBrTi ,

Es gibt ein megazoo die verkaufen auch extra Fütterungmäuse.

Antwort
von mo183, 56

Ich hab einen tiger dem kaufe ich immer lebende katzen zum fressen er hat dabei immer spaß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community