Leben wir nun in einer erdgeschichtlichen Warm- oder Kaltzeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Frage zeigt sehr schön die unselige Verbuchselung der Begriffe Eiszeit und Eiszeitalter.  https://de.wikipedia.org/wiki/Eiszeitalter#Verwendung_der_Begriffe_Eiszeit_und_Eiszeitalter

Die von Dir zitierte Definition aus dem geologischen Wörterbuch beschreibt Eiszeitalter, aktuell das känozoische Eiszeitalter: https://de.wikipedia.org/wiki/Känozoisches_Eiszeitalter

Und das Holozän, in dem wir aktuell leben, ist eine Warmzeit innerhalb dieses Eiszeitalters,. Das Holozän begann vor etwa 11700 Jahren. https://de.wikipedia.org/wiki/Holozän

Die davor liegende letzte Kaltzeit (wieder innerhalb des aktuellen Esizeitalters) war die Würm-Eiszeit https://de.wikipedia.org/wiki/Würm-Kaltzeit

Die Grafik ist übrigens u.a. in diesem Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Kaltzeit

---------

Man könnte jetzt auch noch mit dem Anthropozän anfangen.... ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Anthropozän

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realfacepalm
21.07.2016, 16:59

Danke für den Stern! :-)

0

in einer zwischenwarmzeit zwischen zwei kleinen eiszeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man will, korreliert immer irgend etwas miteinander.

Um zu deiner hauptsächlichen Frage zurückzukommen: Siehe Antwort von Ponyfliege.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die jeweils ausgewählten Vergleichszeiträume an:

Im Vergleich zu den letzten 500 Millionen Jahren liegen die globalen Temperaturen in der letzten Jahrmillion etwa 8°C unter dem Durchschnitt.

Im Vergleich zur letzten Jahrmillion liegen die Temperaturen der letzten zehntausend Jahre etwa 2°C über dem Durchschnitt, im Vergleich zu den letzten 500 Millionen Jahren etwa 6°C unter dem Durchschnitt.

Im Verlauf des 20. Jahrhunderts sind die globalen Temperaturen um etwa 0,7°C angestiegen.

Vor etwa 2,6 Millionen Jahren begann das jüngste Eiszeitalter, das Quartär, das bis heute andauert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tybald89
21.07.2016, 15:15

Hmm bei solchen zyklischen Schwankungen in den Werten ist ein Durchschnitt aber ein sehr wenig aussagekräftiger statistischer Wert.

0

Momentan Leben wir in einem Klima das viel zu warm ist siehe Atlantik wo die Eisberge schmelzen wodurch der Eisbär auch in seinen Lebensraum gefährdet ist. Allerdings habe ich letzte mal noch gelesen das in ein paar Jahren die Eiszeit wieder kommen sollte.. Mehr kann ich dir leider nicht sagen :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seifreundlich2
20.07.2016, 16:30

Der arme Eisbär. So ein Pech aber auch.

Viel zu warm für was? Wieso überhaupt "viel zu" warm?

Du hasts gelesen, und dabei bleibts.

"Mehr kann ich dir leider nicht sagen" – Warum wohl?

1
Kommentar von Kopfx
23.07.2016, 04:35

Schön locker durch die Hose atmen :)

0

Was möchtest Du wissen?