Frage von Metaller91, 105

Leben wir nicht alle im noch in einem System der Sklaverei?

Ich sehe nicht den großen unterschied von heute zu früher außer das wir alle ne Wohnung haben oder sonst was. Sind wir nicht Sklaven der moderen Gesellschaft? Ohne Arbeit kein Geld. (Ich blende die Sache Arbeitslosen aus weil der Staat ja einem Arbeit aufdrückt oder sonst was). "Jeder Mensch ist frei geboren" finde ich nur auf den ersten blick eine Wahrheit.

Antwort
von wfwbinder, 42

Nein, das stimmt nicht. Der einzige Zwang durch Gesetz und Eltern ist der Schulbesuch. Und natürlich ein Leben innerhalb der Grenzen des Strafgesetzbuches.

Du kannst heute rumlaufen wie Du willst, was in meinerJugend noch zu einer gesellschaftlichen Ausgrenzung geführt hätte, gehört heute zum Straßenbild.

Welche Ausbildung Du machen willst hängt nur von den eigenen Wünschen und Fähigkeiten ab. Ebenso die Art des Broterwerbs.

Kommentar von Metaller91 ,

Total an meiner Frage vorbei.

Kommentar von wfwbinder ,

Tut mir leid, dann habe ich die falsch verstanden.

Kommentar von hominis ,

ergänzend: diese Grenzen nennt man auch Geltungsbereich ...

Antwort
von SNewiger, 10

Guten Tag Metaller,

das zentrale Thema deiner Frage ist für mich mit meinen knapp 80 Jahren der kleine Satz "Ohne Arbeit kein Geld."

Lasse uns zuerst die FREIHEIT bedenken. Zu ihr hat der deutsche Philosoph
Arthur Schopenhauer nach meiner Meinung sehr richtig formuliert: „Ganz er selbst sein darf jeder nur, solange er allein ist. Wer also nicht die Einsamkeit liebt, der liebt auch nicht die Freiheit; denn nur wenn man allein ist, ist man frei.“

Schon gegenüber einem sogar geliebten Menschen bist du nicht mehr frei. Denn in einer guten Partnerschaft bist du veranlasst, die Wünsche und Vorstellungen des Anderen zu berücksichtigen. Also lasse den für mich Quatsch "FREIHEIT".

Nun zur Arbeit. Sie schafft als erstes WERTE. Wenn du nicht in der Lage bist, Brötchen zu backen, wirst du in deiner "freien Welt" mit lauter Arbeitsscheuen nicht einmal etwas zum Frühstück haben. Denn warum sollte deinetwegen der Bäcker um vier Uhr in der Frühe aufstehen, damit du sein unfrei gebackenes Brötchen nach deinem frei gewählten Aufstehen gegen 11 Uhr morgens genussvoll verspeisen kannst? 

Wenn nicht fast jeder in diesem von dir bemängelten System seine Arbeit verrichtet, geht es allen extrem dreckig. Dann bricht es zusammen. Und du bekommst die Freiheit, das Getreide für dein täglich Brot anzubauen, das Schwein für die Wurst zu schlachten und zu Fuß dorthin zu gehen, wohin kein Bus mehr fährt. Welches Gesellschaftssystem ohne Arbeit hast du denn vorzuschlagen? Mir gefällt am existierenden auch nicht alles. Aber ARBEIT ist die Grundlage für unsere menschliche Existenz. Daran wird auch dein persönlicher Abscheu nicht die Bohne ändern!

Du kannst, wie der König Midas in der Sage, alle Goldvorräte der Welt besitzen - nur ohne die Arbeit der anderen hast du nicht einmal eine rohe Katoffel auf deinemTeller.

Denke etwas intensiver nach - auch wenn dir meine Antwort nicht gefällt. Bleibe recht gesund!

Siegfried

Kommentar von Metaller91 ,

Also lasse den für mich Quatsch "FREIHEIT".

wirst du in deiner "freien Welt" mit lauter Arbeitsscheuen 

weiß nicht ob ich es falsch lese, aber "FREIHEIT" und "freien Welt"

sind Dinge sich garnicht in den Mund genommen habe.

Daran wird auch dein persönlicher Abscheu nicht die Bohne ändern!

Habe ich auch nicht erwartet oder verlangt. Ich stelle nur in Frage.

Denn warum sollte deinetwegen der Bäcker um vier Uhr in der Frühe aufstehen, damit du sein unfrei gebackenes Brötchen nach deinem frei gewählten Aufstehen gegen 11 Uhr morgens genussvoll verspeisen kannst? 

Muss er nicht. Meinetwegen kann er auch erst um 12 aufstehen. Aber wie gesagt. Niemand sollte sich nach mir richten. 

Wenn nicht fast jeder in diesem von dir bemängelten System seine Arbeit verrichtet, geht es allen extrem dreckig.

Stimmt. Das ist ja das Standbein unseres Systems. Mit der Zeit hat sich auch alles danach ausgerichtet. Das heißt aber noch lange nicht das es der einzigste weg gewesen wäre.

Du kannst, wie der König Midas in der Sage, alle Goldvorräte der Welt besitzen - nur ohne die Arbeit der anderen hast du nicht einmal eine rohe Katoffel auf deinemTeller.

Ich trau mir schon zu alleine ne Kartoffel anzupflanzen das brauch ich nicht die Hilfe von einem anderem, außer die Hilfe von Mutter Natur vielleicht.

Welches Gesellschaftssystem ohne Arbeit hast du denn vorzuschlagen?

Weiß es nicht. Ich kenn kein anderes. Bedeutet aber nicht das keine anders möglich ist. Alle tun so also ob dieser Weg der einzigste wäre. Aber es gibt so viele Beispiele wo menschen glauben das dies die einzigste lösung oder Antwort auf etwas ist, bis dann auf einmal einer ankam und eine andere Lösung oder Antwort hat. (Physik etc.)

Antwort
von VeryBestAnswers, 41

Was ist denn das für ein Schwachsinn? Keine Generation vorher hatte so viele Möglichkeiten!

Du kannst lernen und arbeiten, was du willst, du kannst dich politisch engagieren, Reporter werden, eine eigene Firma gründen, du kannst dir aussuchen, ob du zum Militär gehen willst oder nicht (früher Wehrpflicht), du kannst dich frei für oder gegen eine Religion entscheiden, in hunderte verschiedener Länder ziehen, eine Weltumsegelung machen, du kannst sogar selbst bestimmen, was im Falle deines Hirntodes mit deinen Organen passiert!

Wo siehst du denn da nun die "Sklaverei"???

Kant sagte: "Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit". Wenn du denkst, dass du nicht die Kontrolle über dein Leben hast, bist du selbst daran Schuld, denn du könntest dein Leben jederzeit selbst in die Hand nehmen!

Kommentar von Metaller91 ,

Ist doch völlig  egal was ich alles darf. darum gehts es mir nicht. Dein Antwort ist total an meiner frage vorbei. Ich habe ne gesagt das ich nix darf. Das ich mir meinen beruf nicht auswählen durfte oder das ich hier in diesem Land gefangen gehalten werde. 

Kommentar von dataways ,

Ist doch völlig  egal was ich alles darf. darum gehts es mir nicht.

Um was geht es Dir dann? Du kannst Dich ja sogar mit etwas Aufwand aus dieser Gesellschaft ausklinken, wenn Du willst.

Welcher Sklave konnte jemals ein selbstbestimmtes Leben führen, wie es heute in Deutschland möglich ist?

Kommentar von Metaller91 ,

Selbstbestimmt? bedingt. Ich glaube das die Menschheit irgendwo vielleicht falsch abgebogen ist. z.B.: erfinden von Geld oder das denken das wir von etwas höherem geleitet werden oder der drang  von besitz. Dinge die ich für einen Überbleib aus dem Mittelalter halte. Wie wir mit dem was uns umgibt umgehen. (Will nicht alle unter einen Kamm scheren)Verstehe mich nicht falsch. Ich denke nicht das ich etwas besseres bin. Das bin ich wahrlich nicht. Soll auch nicht so rüberkommen. Ist wahrsein ganz anderes Thema bloß ich glaube das unseres System, global, früher oder später und Pfahl ist auf den wir uns selber aufgespießen. Ich könnte jetzt noch die verblieben 4263 Zeichen vollschreiben, das würde aber zu einen anderen Tonic führen.

Kommentar von dataways ,

Selbstbestimmt? bedingt

Mit anderen Worten: Du bist ein riesengroßer Fan von den Verhältnissen, wie sie in der Steinzeit geherrscht haben.

Kommentar von Metaller91 ,

würde ich jetzt nicht so sagen

Kommentar von dataways ,
würde ich jetzt nicht so sagen

sondern konket?

Antwort
von MindFlower, 58

Nicht unbedingt. Zwar sind die Verlockungen groß sich einer anderen Freiheit als seiner eigenen zu widmen, aber sind Ketten geistiger Natur und nicht mehr körperlicher. Solche sind erheblich leichter zu brechen. 

Antwort
von DJFlashD, 39

Natürlich ist jeder mensch frei geboren. Du kannst tun und lassen was du willst, solange es nicht gegen das gesetz ist. Allerdings: um zu überleben musst du dir nahrung besorgen, sprich: arbeiten. Egal wie du es drehst und wendest, du musst arbeit verrichten um zu überleben. Ob du nun arbeitest um geld zu verdienen mit dem du dir deine nahrung kaufst, oder ob du selbst deine tiere und pflanzen züchtest von denen du dich ernährst ist ja im grunde egal. Es bleibt arbeit. Das hat die natur nunmal so an sich. Es kann allerdings passieren, dass es in zukunft kaum noch arbeit geben wird, weil alles automatisiert wird. Darum ist ja heute schon von einem bedinungslosem grundeinkommen die rede.. Sozusagen harz4 für alle und wer mehr geld will, DARF arbeiten. Mal sehen was daraus in der zukunft noch wird^^

Antwort
von GrasshopperFK, 58

Wie sollte es denn deiner Ansicht nach laufen?

Kommentar von Metaller91 ,

Anders. Weiß nicht wie aber dafür ist es meiner Meinung nach eh schon zuspät. Ich gebe der Menschheit eh max. 100 Jahre bis sie restlos im Arsch ist.

Kommentar von GrasshopperFK ,

Wenn man selber keine Verbesserungsvorschläge zu bieten hat, ist die Begründung einer "Sklaverei" schon sehr haltlos. Und wenn eh schon alles zu spät ist, brauch man sich auch keine Gedanken mehr darum machen, womit deine Fragestellung ein Widerspruch in sich ist ;)

Kommentar von Metaller91 ,

warum haltlos? darf man keine Kritik üben ohne das man es selbst besser machen könnte? Muss man selbst erst ein buch schreiben bevor man ein buch kritisieren darf? Muss ich erst ein Land regiert haben bevor ich Merkels Entscheidungen anzweifeln darf? Muss ich erst ein Film drehen bevor ich ein Film scheise finden darf? 

Kommentar von GrasshopperFK ,

Ja, man sollte schon wissen was man besser machen könnte, bzw. wenigstens ein Ansatz von Planung haben, bevor man etwas kritisiert! Man kann doch nicht sagen dies und jenes gefällt mir nicht, wenn man selber nicht einmal weiß wie man es besser machen könnte.

Natürlich kann man seine Meinung zu sämtlichen Dingen äussern, aber wieviel "Hand und Fuß" hat so eine Meinung, wenn man im Prinzip keine Ahnung davon hat. Hauptsache alles, was einem nicht in den Kram passt zu kritisieren, scheint ein neuer Volkssport zu sein. Viele meckern, aber keiner bietet eine Lösung an und warum? Weil viel mehr Faktoren zusammenkommen, als nur der kleine Bereich, über den man sich aufregt.

Kommentar von Metaller91 ,

Mann könnte ja mal ein versuch starte ob ein Land (oder ein kleines land mit 500000 Einwohnern, was man neu gründen tut) sich hält wenn des Kein Geld gibt sondern Privilegen. das ein arbeite mehr Anspruch hat auf etwas als einer der nur daliegt. Zum Beispiel, nur mal so dahingesagt, auf mehr technische Geräte, auf ein Auto (oder besseres auto), irgendwas in der Richtung.

Soll man dann alles direkt so hinnehmen wie es kommt? Also wenn ich von etwas keine Ahnung habe, darf ich es auch nicht kritisieren? Ich bin Elektriker also darfe ich nur "elektrische" Sachen kritisieren? Soll bei allem Anderen, wie das Brasilien ein Stadion für Abermillionen bauen lässt werden es drumherum in Brasilien Armut herrscht, meine Klappe halten und sagen, hmmm wird schon richtig sein, ich habe eh keinen Ahnung wie man ein Land leitet?

Kommentar von GrasshopperFK ,

Also nochmal.... NEIN, du sollst bzw. brauchst nicht deine Meinung für dich behalten. Das habe ich auch nie geschrieben :D Nur äussern sich die meisten Meinungen in Kritik und vom "kritisieren" alleine ändert man nichts. Dazu bräuchte man erstmal konkrete Änderungsvorschläge um andere ebenfalls davon überzeugen zu können.

Um bei deinem Beispiel zu bleiben: In Brasilien wird ein Stadion für Abermillionen gebaut, obwohl drumherum Armut herrscht. (Mal eine Frage am Rande: Warst du schon in Brasilien und kennst die Umstände aus erster Hand?) Du sagst jetzt vielleicht hätte man die WM mal in einem anderen Land stattfinden lassen und das Geld in Arbeitsplätze, Bildung usw. gesteckt. Alles gut und schön, aber durch solche Aussagen ändert sich doch nichts. Genauso wenig wird daran gedacht, das die Ausgaben, welche solche Stadien mit sich bringen, durch eine WM, Tourismus, zukünftige sportliche Veranstaltungen usw. wieder eingenommen werden "können".

Ich will damit sagen, das man erstmal sämtliche Sichtweisen und Ausführungen durchdenken sollte, bevor man etwas kritisiert. Dann hättest du auch meine Frage: "Wie es deiner Ansicht nach laufen soll / funktionieren könnte". antworten können.

Antwort
von NewKemroy, 15

Frei geboren? Nein, nein das stimmt nicht. Im Krankenhaus geboren ja. Und ohne eigenen Grund und Boden, denn der ist schon verteilt. Im Prinzip ist der Mensch sofort verschuldet, denn das Krankenhaus will auch sein Geld. Nach der Schule und der Ausbildung, wird der Mensch mit Residenzpflicht, Androhung des Entzugs des Existenzminimums, der Pflicht zum Bewerbungsprofi zu werden und sogenannten Maßnahmen traktiert, dass er sich ziemlich unfrei fühlt. Doch dann kommt die Arbeit und verspricht Freiheit. - Kommt mir das jetzt irgendwie aus der Geschichte bekannt vor?

Antwort
von user6363, 47

Normaler Philosophie Student 2 Uhr morgen Post.

Ja, sind wir, so ist die Welt. 

Kommentar von Metaller91 ,

Leider muss ich das verneinen. Industriearbeiter im 3 Schichtsystem 

Kommentar von user6363 ,

Mein Beileid.

Kommentar von Metaller91 ,

könnte schlimmer sein

Kommentar von user6363 ,

Ja, wenn du AIDS hättest. 

Kommentar von Metaller91 ,

oder ein eingewachsener Zehennagel.

Antwort
von HeroHacker, 54

Es gibt viele Wege ohne Arbeit Geld zu bekommen. Also wo ist dein Problem?

Kommentar von user6363 ,

Wie? Wirklich, wie?

Kommentar von HeroHacker ,

Poker, eine Bank überfallen, einen Bankautomaten sprengen, Schlechte YouTube Videos ohne Aufwand machen und hoffen das man berühmt wird 

Kommentar von Metaller91 ,

Ist im grunde auch arbeit

Kommentar von HeroHacker ,

Leben ist auch Arbeit also kannst du ohne Arbeit nicht leben und ohne leben auch nicht arbeiten 

Kommentar von Metaller91 ,

wo ist leben arbeit? 

Kommentar von HeroHacker ,

Dein Körper arbeitet ohne Pause also ist leben Arbeit 

Kommentar von Metaller91 ,

jetzt wird es schon ein bisschen lächerlich.

Kommentar von HeroHacker ,

Dann ist ein Bankautomaten sprengen auch keine Arbeit. Das macht Spaß 

Kommentar von Metaller91 ,

man sollte sich aber schon im bereich des legalen bewegen.

Kommentar von dataways ,

HeroHacker
Dein Körper arbeitet ohne Pause also ist leben Arbeit

Metaller91
jetzt wird es schon ein bisschen lächerlich.

Du solltest mal auf den Boden der Tatsachen zurückkommen und Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen von Friedrich Engels lesen!

Kommentar von VeryBestAnswers ,

Irgendjemand muss Arbeit verrichten. Wenn du dich darum drückst, lebst du auf Kosten anderer. Da wir jedoch eine GERECHTE Gesellschaft wollen, soll jeder arbeiten und so seinen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Ohne Arbeit würde nichts funktionieren.

Antwort
von Silmoo, 24

Deine Frage ist Unklar : Weltweit in der EU oder Deutschland ?

Kommentar von Metaller91 ,

Gute Frage. ich sag mal weltweit. ich meine nich leben in dem sinne das mein herz schlägt.

Kommentar von Silmoo ,

Deine Frage ist in der Hinsicht mal Wichtig  zu wissen , wie es hinter den Kulissen der Weltwirtschaft aussieht.

Ich bin selber entsetzt darüber :-( , das Sklaverei bummt in der Welt.

Die Wenigsten vermuten, dass Produkte, die sie in Supermärkten und
Warenhäusern kaufen, direkt oder indirekt aus einer Sklavereikultur
stammen. In Wirklichkeit ist es aber so.

Mit Zeit sollte man sich sich mal dieses Video ansehen . Siehe Link

https://youtu.be/OHFx6zzKc0Q




Kommentar von Silmoo ,

Deswegen wurde die Globale Weltwirtschaft eingeführt, das sich die Profite weiterhin  erhöhen  für die  "Überreichen".

Ich hoffe die jetzige junge kluge Generation wird diese kriminelle Weltwirtschaft erfolgreich bekämpfen können.

Kommentar von Stadewaeldchen ,

Die globale Weltwirtschaft wurde eingeführt, weil es nicht alles überall gibt. Das fing schon in der Steinzeit an, wo Feuerstein aus Augsburg nach Skandinavien verkauft wurde. Weiter über die Seidenstraße und die Tee- und Gewürzschiffahrt aus Asien und so weiter.

Kommentar von Silmoo ,

In der heutigen Zeit sind die HungerLöhne weltweit im Visier.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten