Leben sinnlos,fühle mich leer,was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey!

Was du meiner Meinung nach tun solltest ist einen Psychater aufsuchen und mit ihm reden. Natürlich möchte das niemand gerne, denn man fühlt sich zuerst komisch und unfähig, doch wenn man einmal mit ihm gesprochen hast, ist man erleichtert diesen Schritz gegangen zu sein.

Außerdem solltest du dir ein Hobby suchen. Das klingt jetzt erst einmal etwas merkwürdig, aber es hilft wirklich sich etwas zu suchen, das man gut kann und dies mindestens einmal in der Woche zu tun. Zeichnen, Sport, Singen, ... was immer du gerne machst. (Vielleicht lernst du dabei ja jemanden kennen?)

Hoffe, dir geholfen zu haben :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VikiSmile
27.02.2016, 00:15

Zeichnen kann ich nicht gut,sport macht mich müde,habe eisenmangel undso,singen kann ich macht aber nicht wirklich Spaß,zum Psychiater?Wie oft wollte ich das denn,aber meine mutter erluabt es mir nicht,die Gründe will ich nicht gerne nennen,aber das wird leider nichts

0

Ich komm leider nicht auf dein Profil irgendwie, also bitte ein paar kleine Infos zu dir damit ich weiß wie deine Situation ist? Vielleicht kann ich dann helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VikiSmile
27.02.2016, 00:07

Ach wenn ich alles aufschreiben würde,würde mich das vielzuviel Energie kosten,und die brauche ich im Moment viel :/ Ich bin einfach ein 15 jähriges Mädchen ohne Freunde,menschen um sich,wahre Familie,richtiges Zuhause oder ein Ort wo ich mich wohl fühle,ohne glück und positives Denken,depressiv,mit tausen von psychischen Krankheiten,ein Mobbingopfer,das nicht mal die Schule wechseln kann weil es in einem beschissenem dorf lebt,das früher ein glückliches Kind aus nem anderen Land war und jzt die Zeit zurück will und sich Barbie filme anschaut und heult weil es sich an die alten Zeiten erinnert,ja so siehts in Kurzform aus

0

Du magst es alleine zu sein, willst es aber nicht....? Also entweder bleib in deinem Zimmer und bleib allein, oder geh raus und lerne Leute kennen... von selbst klopft niemand an deine Tür...

Und du beschäftigst dich gerne mit deinen Gedanken... klingt etwas nach Selbstmitleid...

Das ist die Pubertät, das geht vorbei. Und von wegen "ich hab keine Wahl" - das ist Quatsch. Du kannst was ändern indem du was tust, von nix kommt nix! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VikiSmile
28.02.2016, 21:30

Ich meinte damit dass ich es mag alleine zusein,wenn ich solche Menschen um mich habe,die oberflächlich sind,lästern, mobben,und am liebsten bin ich in solchen Momenten allein,aber hätte schon gerne echte Freunde undso,leute kennenlernen in nem Dorf?Leichter gesagt als getan,hier kennt jeder jeden,das wird nix.Manchmal ist man eben in so ner Situation wo man keine Wahl hat,wenn mir verboten wird ohne meine Mutter irgendwohin zu gehen oder zum Psychiater zu gehen,dann habe ich auch keine Wahl...

0

Was möchtest Du wissen?