Frage von Katzenfan777, 65

Leben ohne Eltern?

Hi!

Mein Leben ist (was man an meinen vorherigen Fragen unschwer erkennen kann) ziemlich... kottig. Um es so auszudrücken. Und das Verhältnis zu meinen sogenannten Eltern ist nicht schlecht, nicht gut, sondern gar nicht vorhanden. Das merkt man auch (bzw. meine Lehrer merken es, wenn ich beim "Eltern"sprechtag dabei bin) und ich möchte einfach nicht mehr mit denen zusammenleben. Ich lebe derzeit bei meiner "Mutter" und mein "Vater" wohnt in der nächsten Stadt. Ich habe mir viele Gedanken dazu gemacht und lasse mich auch nicht von der Entscheidung abbringen.

Mag sein, dass ich mich eigentlich glücklich schätzen sollte, weil es welche gibt, die wirklich keine Eltern haben, aber das ist ein anderes Thema.

Bevor ich jedoch meinen "Eltern" von meinem Wunsch erzähle, möchte ich mich ein wenig darüber informieren, wie sowas abläuft

Kommt man in ein Heim oder wie ist das? Und wird man dann, wenn man Glück hat, adoptiert?

Danke im Voraus :)

Antwort
von Nordseefan, 35

In ein Heim oder zu einer Pflegefamilie kannst du nur wenn du sehr vernachlässigt oder gar misshandelt wirst. Und auch das ist immer nur auf Zeit oder soll nur auf Zeit sein.

Deswegen kannst du das mit der Adoption vergessen, es sei denn beide Eltern würden dem zustimmen.

Wenn du Hilfe brauchst und dich zu Hause nicht wohlfühlst kannst du dich dennoch ans Jugendamt wenden, dann wird versucht eine für alle gute Lösung zu finden

Antwort
von GravityZero, 33

Einfach so geht das nicht, es müssten triftige Gründe vorliegen. Du kannst wenn du volljährig bist jederzeit ausziehen wenn du es dir leisten kannst.

Antwort
von Mignon5, 20

Du bist ein 13-jähriges Kind! DU kannst gar keine Entscheidung treffen!

Deine Eltern bestimmen deinen Aufenthaltsort. Ich kann in deiner Frage keinen schwerwiegenden Grund (Gewalt usw) erkennen, warum du dein Elternhaus verlassen solltest. In deinem Alter ist es ziemlich normal, wenn man gegen die Eltern eingestellt ist. Das liegt häufig daran, dass die Eltern Verbote aussprechen, mit denen die Kinder nicht einverstanden sind.

Hinterfrage dich mal selbstkritisch, was DU zu deinem angeblich nicht guten Verhältnis zu deinen Eltern beiträgst. Bei Streitereien haben immer BEIDE Seiten Schuld. DU also trägst deinen Anteil daran.

Wahrscheinlich sind deine Eltern genauso von dir genervt wie du von ihnen. Das liegt an deinem pubertären Alter.

Nein, du kommst in kein Heim. Deine Eltern werden dich nicht zur Adoption freigeben. Dafür gibt es keinerlei Gründe!

Kommentar von wolfruediger ,

nun auch Ehen werden geschieden wenn es keine Gewalt gibt, vor dem Hintergrund ist deine Kommentierung sicher verständlich, in diesem Fall aber nicht hilfreich.

eine Zerrüttung kann auch zwischen einem 13-Jährigem und seinen Eltern vorliegen und eine Entscheidung zu Heim usw. trifft weder der Junge noch die Eltern.

Dafür gibt es Regeln die angewendet werden können, nicht aber müssen.

dazu soll sachlich angehört werden und dann entschieden werden!

Antwort
von wolfruediger, 21

dein Wunsch ist nicht so abwegig, er trifft auf viele zu die ich kennen gelernt habe.

ich möchte aber gern erfahren wie alt du bist um dir eine Rat geben zu können, denn davon hängt neben anderen Dingen sehr viel ab.

danke für deine Antwort im Voraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community