Leben oder Sterben was ist der Sinn und so?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Meine Meinung:

Die größte Leistung im Leben besteht darin, es in vollem Zügen genossen zu haben. Du bist noch nicht über einen Gletscher gewandert oder hast dich unter einer Steinbrücke versteckt oder im Winter aus dem Fenster gespäht, um den Vogel zu erblicken, der sich leuchtend vom Schnee abhebt. Du bist auch nicht in tiefen Höhlen gewesen oder in der Wüste gewandert und hast eine Schlange auf Nahrungssuche beobachtet. Und du hast nie ganz allein in einer großen Pyramide geschlafen oder Gebiete erforscht, die noch kein Mensch zuvor betreten hat- und deren gibt es viele. Du bist nicht über einen großen Ozean gesegelt und hast dort die großen Fische springen sehen und du bist auch nicht einem Hirsch in einen vom Sonnenlicht gesprenkelten Wald gefolgt. Hast du schon mal stundenlang Liebe gemacht, Gespräche mit dir selbst geführt und die Natur gelauscht?

Viele Dinge, die für dein Sein elektrisierend und aufregend und wundervoll wären, hast du nicht getan.

Das alles habt ihr nicht gemacht und bei keiner dieser Erfahrungen käme es je auf deinen Beruf oder deine Ausbildung, Alter, Geschlecht, Religion, Intelligenz, Rasse, Herkunft, deine gesellschaftliche Stellung oder das Alter deines Autos an

Man soll es tun, was man wirklich erleben oder erreichen möchte, sodass man spätestens nicht am Sterbebett bereut. Und mehr Zeit für sich selbst zu haben, und die eigene Gefühle ehrlich zu sein und auch mal nein zu sagen. Ich sage es dir: die größte Leistung wird nicht sein, wie reich du bist oder wer am meisten Liegestütze machen kann oder wer den besten Kuchen machen kann, sondern das Leben in vollem Zügen genossen zu haben, auch wen vieles negativ sein sollte. Man wird am Sterbebett am meisten an die Turbulenzen des Lebens erinnert, durch alle Krisen die man bewältigt hat, an dem man vorher geglaubt hätte, sie nie durchstehen zu können, aber auch an die positiven Höhepunkte des Lebens. Das Leben ist geistiges und seelisches Wachstum, alles hat einen Sinn, wirklich alles. IN KÜRZE: MAN SOLL DAS LEBEN IN VOLLEM ZÜGE GENIESSEN UND LIEBEN. Das ist meine persönliche Sicht. Alles Gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich fühl mich gut in meiner Haut und lebe gerne und ich denke, dass es darauf ankommt einfach zu versuchen die Dinge mit Spaß zu bewältigen. IMMER wenn ich in einer Situation war wo ich dacht "na toll jetzt ist alles komplett sch**ße" war dies nie wirklich der Fall. Du solltest dir vorstellen wie andere deine Situation beurteilen würden bzw. ob das von "außen" auch alles so ernst erscheinen würde. Außerdem haben wir eine Lebenserwartung von 90-100 Jahren, womit dein bisheriges Leben nur einen kleinen Teil davon ausmacht und es immer höhen und tiefen im Leben gibt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tod ist aufjedenfall keine Lösung.

Das Gefühl sich nicht wohl in seiner eigenen Haut zu fühlen und denken man wäre dick kenn ich. Jeder Mensch ist perfekt auf seine eigene Art, du bist nicht zu dick, du bist vollkommen normal.

Sinn des Lebens, wenn man es genau betrachtet dein Leben zu erfüllen damit du glücklich bist.

Das Ziel des Lebens ist um zu Sterben, klingt absurd ist aber wahr.

Also, ich verstehe wie du denkst - die eigenen Freunde die einen fertig machen, Menschen denen man nahe war mögen dich nicht,...

Ich hab alles vorbei, ich wurde damals zu Teil gemobbt. Hab auch Nächtelang geheult, heute ist alles vorbei. Ich bin ein anderer Mensch. Früher war ich das süße, kleine und schüchterne Mädchen. Heute irgendwie etwas gefühlskalt, selbstbewusst, trotzdem nett, freundlich und mit etwas Gefühl.

Was macht dir Freude in deinem Leben. Lass es nicht los. Der Tod scheint in einem Moment die Erlösung, doch das ist er nicht. Du weißt nicht was nach dem Tod kommt, vielleicht noch schrecklicheres. Vergiss den Tod.

Such nach dem was dich glücklich macht und lasse es nicht los. Am besten ein Hobby. Bei mir ist es Lesen, es erfüllt mich und ich vertiefe mich in eine andere Welt. Ich entfliehe der realen und tauche, auch wenn es für einen Moment ist, in meine ein. Suche du nach deinem Glück.

Wenn du willst, kannst du mir schreiben, musst aber nicht wenn du nicht willst. (Bin auch w/15)

Freunde können einen verlassen, fertig machen,... doch du musst stark bleiben. Der Tod ist, war und wird nie eine Lösung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey magst du mal mit mir schreiben kenn deine gefühle nur zu gut und du kannst mir alled erzählen wenn du magst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

56 kg sind ganz normal ! Ich weiß es ist alles einfach gesagt als getan, aber Versuch doch mal mit deinen Eltern darüber zu reden.. Oder hol dir professionelle Hilfe :) Und fang nicht mit dem ritzen an.. Das hinterlässt einfach nur hässliche Narben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, der Sinn des Leben ist es vermutlich dieses zu leben, am besten so, wie man es sich selbst wünscht. Wenn man so jung ist wie du, dann ist dies leider noch nicht so möglich. Versuche daher dennoch so viel Einfluss wie möglich zu üben. Z.B. kannst du dir deine Freunde aussuchen. Niemand verpflichtet dich mit Menschen Zeit zu verbringen, die dir nicht gut tun. Wenn sie in deiner Klasse sind, ist es vermutlich schwer sich da zu entziehen, weil mitunter dann gemobbt werden könnte. Dennoch könnte man einen Weg finden nicht mehr so viel Zeit mit diesen Menschen zu verbringen.

Ganz wichtig: du bist kein Versager, nur weil du mal versagt hast. Du musst beginnen an dich zu glauben, auch daran, dass es auf dieser Welt schön sein könnte und du etwas erreichen kannst. Mache dir Gedanken, wie ein Leben für dich aussehen müsste, damit du dich wohl fühlst und mache dich dann auf den Weg. Eine therapeutische Begleitung könnte dir gut tun. Ein guter Therapeut könnte dir helfen dein geschwächtes Selbstwertgefühl wieder aufzubauen. Für ein gutes Selbstwertgefühl braucht es aber letztlich Menschen, um einen herum, die einen mögen, wie man ist, eben gute Beziehungen, Erfolgserlebnisse und der Glaube, dass man ein Anrecht auf ein gutes Leben hat, die Liebe zu dir selbst.

Und:du bist nicht dick! Vielleicht hilft aber ein bisschen Sport, um dich in deiner Haut wohler zu fühlen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses innere Unruhegefühl, wie du sagst, haben fast alle Menschen, es ist einmal die Angst vor dem Tod gepaart mit dem Nicht-Wissen ueber sich selbst, das nagt an allen, sie reden nur nicht darueber, aber glaube mir, auch die Aelteren oder Schlauen haben das, sie haben sich ein Leben um die Aengste herum gestrickt mit ihrer Lebengeschichte und versuchen sich im Dschungel des Lebens durchzuschlagen. Keiner weiss genau, was das hier unten alles soll, warum sie geboren wurden und wo sie spaeter hingehen werden, keiner konnte ihnen als Kind diese Fragen beantworten und so haben sie sich damit mehr schlecht als recht arrangiert. Diese Stimme im Kopf, die dich nervt, ist dein Verstand, der immer Zicken macht und dich permanent beluegt, nur um  Aufmerksamkeit zu bekommen. Und wie du siehst, folgst du ihm und glaubst ihm. Erkenne als erstes, das ist das ichtigste, das du nicht deine Gedanken bist, sondern sie in deinem Bewusstseinshorizont erscheinen, und du sie auch ignorieren kannst. Ja, die Stimme nervt, aber nur wenn du ihr Nahrung gibst. Ausserdem versuche herauszufinden, wer du eigentlich  wirkich bist, dass ist wonach alle suchen. Was du mit Todsein meinst, ist, dass die Stimme Ruhe gibt, deswegen wollen viele Selbstmord machen, um ihr zu entkommen oder nehmen Drogen, um sie vorruebergehend zu daempfen. Viele machen Sport oder andere aufregende Sachen, nur um sie in den Griff zu bekommen. Denke mal darueber nach und beobachte dich selbst, dann bekommst du Abstand und mehr Ruhe. Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Swaggetarier
02.05.2016, 19:25

Willst du damit sagen, dass ich dumm bin?

1

Hey ich hab genau das gleiche problem ich denk dann immer wieso das alles ist und so aber bevor ich anfange zu heule denk ich an schöne sachen und hör musik oder gucke videos das heitert mich etwas auf aber bei dir ist es schlimmer darum erzähl es deinen eltern die helfen dir :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In meiner Schulzeit hatte ich auch einmal eine depressive Phase. Ich kann dir nur sagen, es wird besser! Du bist noch so jung und hast noch so viel vor dir. Gib nicht auf. Fang an dein Leben in die Hand zu nehmen, denn du allein entscheidest, was du daraus machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu deinem Gewicht: das ist total normal,
und zu deiner Gesamtfrage, vielleicht solltest du lieber mit einer Fachperson SPRECHEN, weil in einem Onlineforum kann man zwar irgendwelche Ratschläge geben, aber die werden dir auf Dauer nicht viel bringen...
Hoffentlich gehts dir bald wieder besser...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung