Frage von DeluxeFanta, 99

Leben nach dem Tot: Der Ewige Traum oder Wiedergeburt?

Ich hab mir darüber den Kopf zerbrochen...
So denke ich wenn man tot ist muss meine Seele irgentwo hinmachen weil ich (meine Seele) kann doch nicht einfach weg sein. Desswegen klaub ich ich werde wiedergeboren aber ich weis dann nicht das ich schon mal gelebt hab. Eine andere Theorie die mir aber Fern liegt ist der Ewige Traum das man Stirbt und diesen Traum den man da grade hat den hat man immer. Das Realistischste währe einfach ich bin einfach nur tot und ja eine weg. Aber irgenwas muss ich ja sein

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Erfinderisch, 57

Guten Abend,

genauso wie Du habe ich mir den Kopf über dieses Thema zerbrochen und ich glaube an ein Weiterleben nach dem Tod. Wir alle sind einzigartig zur Welt gekommen und wir werden einzigartig dieses Leben wieder verlassen müssen. Habe keine Angst vor dem Tod! Deine Seele wird weiterleben.

Wer weiß, vielleicht in Form einer Katze, Hund, oder Regenwurm? Das sind nur Beispiele. Als neuer einzigartiger geborener Mensch würde ich jedoch einiges anders handhaben als wie jetzt (:>)!

Viele Grüße, gute Nacht und erfreue Dich an Deinem jetzigen Dasein. Freue Dich auf jeden Tag, den Du gesund und munter erleben darfst.

Antwort
von JTKirk2000, 46

Vielleicht ist ja nicht das ewige Dasein der Traum, sondern das irdische Dasein. Ausgehend davon gibt es durchaus ein ewiges Dasein, als auch aus irdischer Perspektive die Wiedergeburt.

Kommentar von Matronata ,

„Wer weiss denn, ob das Leben nicht Totsein ist und Totsein Leben?“

Euripides (griechischer Philosoph der Antike)

485  -  406 v. Chr.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Nun ja, das ist eine interessante Sichtweise. Die Griechen der Antike hatten wohl, wenn man ihre Ansicht zur Unterwelt betrachtet, eine wesentlich gegenwärtigere Vorstellung vom Dasein nach dem Tod, als wir heutzutage. Dies schließt mit ein, dass die Griechen demnach wohl auch glaubten, dass das Bewusstsein in der Unterwelt bestehen bleibt.

Dennoch würde ich nicht so weit gehen, das irdische Leben als Tod zu bezeichnen, sondern allenfalls als Traum aus einer Perspektive eines ewigen Daseins.

Antwort
von simsataby, 25

Ich glaube, dass es keine Seele gibt und man deswegen nach dem Tod niht weiterlebt

Antwort
von PikachuAnna, 59

Frag deinen Religionslehrer.

Kommentar von DeluxeFanta ,

Bin bin nicht Gläubig ich hasse Ehtik

Kommentar von IJBoy ,

Du bist gläubig wenn du schon an Wiedergeburt glaubst, das ist dann ein glaube!

Antwort
von GothamsDichter, 37

Interessant :D du gehst schon davon aus dass der Mensch eine Seele besitzt. Man kann dies auch von deer anderen Seite sehen . Dies ist alles ein Traum und du oder ich haben nie existiert. Deine Theorien gehen von der Basis aus das wir überhaupt existieren und dass dieses "Ich" eine Seele ist.

Antwort
von gertsch1981, 41

Ich denke auch, das die "Seele" nach dem Tod in irgendeiner Weise weiterbesteht! Es gibt noch so viele ungelöste Rätsel im Universum - man kann es nicht ausschließen! 

Antwort
von Matronata, 32

Reinkarnation ist ja - wenn sie ewig stattfindet - etwas sehr Negatives (wie oft würde man ein sehr grausames Leben in der 3. Welt führen, allein schon von der Chance, da dort immer die meisten Menschen leben)

Hier etwas nicht ganz einfaches - man muss es nicht glauben, doch sollte es zumindest einmal lesen und dann eigenständig weiterdenken ob oder was da dran sein könnte...

http://in5d.com/how-to-exit-the-reincarnation-system/

Antwort
von Erfinderisch, 1

Du, bitte lebe Dein Leben nach Deinen Vorstellungen. Bitte, lasse Dir Dein Leben nicht nehmen. Du hast nur ein Leben in Deinem einzigen Leben! Alles andere ich Chaos. Setze Dich durch, wenn es um Dein eigenes Leben geht!

Lieber Gruß und gute Nacht

Antwort
von vinnovinnovinno, 35

Oder wir leben in einer Art Matrix und nach dem Tod gibt es etwas unvorstellbares durch eine art Computer definiertes.
Vielleicht sind wir auch durchgehend am schlafen und wachen mit dem Tod auf.
Auch könnte der Christliche Himmel existieren.
Zitat Platon: "Der Schlaf ist ein kurzer Tod, der Tod ein langer Schlaf"

Kommentar von vinnovinnovinno ,

Genau können wir das nur schwer bestimmen denke ich. Falls du noch zur Schule gehst kann ich dir Philosophie Unterricht empfehlen. Kompliziert und interessant

Kommentar von Matronata ,

„Wer weiss denn, ob das Leben nicht Totsein ist und Totsein Leben?“

Euripides (griechischer Philosoph der Antike)

485  -  406 v. Chr.

Antwort
von Matronata, 60

du hast schonmal gelebt, wie wir alle, doch noch nie haben so viele gleichzeitig auf diesem planeten gelebt.  die erinnerung wird uns vor der geburt "gelöscht" doch bekommt man diese mit dem tode wieder - bis man erneut inkarniert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten