Frage von LenaMaria172, 213

Leben nach dem Missbrauch?

Ich weiß nicht genau wie ich das anfangen soll.. also ich werde jetzt bald 17 (w)und musste in der vergangenheit ein paar schlechte erfahrungen im sinne von verschiedenen arten des missbrauchs machen. danach hatte ich panische angst auch nur von einem typen angeguckt zu werden und hab dann immer gebetet das er nicht rüberkommt und mich anflirtet oder sowas. also hatte ich kein interesse an einem freund offensichtlich^^ jetzt hab ich jemanden kennen gelernt und fühle mich echt wohl bei ihm. wir haben uns auch schon geküsst und obwohl es nicht ganz einfach war hab ich das hinbekommen und war echt irgendwie stolz auf mich. ich bin irgendwie in ihn verliebt aber ich hab einfach verdammt viel angst. angst davor es ihm zu sagen was ich eig auch nicht zwingen vorhabe weil er sich sonst vielleicht abwendet oder kein interesse mehr hat . Ich hab angst davor ihm nicht vertrauen zu können und vor allem hab ich nicht nur angst vor dem eigentlichen sex sondern auch petting und dem ganzen anderen zeug was davor so ansteht. ich weiß einfach nicht was ich machen soll. soll ich mich von ihm abwenden damit er die chance hat sich eine normale freundin zu suchen mit der er im bett mehr anfangen kann? ich bin so hin und her gerissen. Bitte seid sparsam mit verletztenden Kommentaren , ich meins ernst.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JennaPolly, 34

Hallo , du bist doch auch normal! Du bist nicht anders oder schlechter als andere! Du hast doch nichts falsch gemacht! Du kannst und darfst ruhig Sensibilität von deinen Mitmenschen erwarten, sicher kann es sein das er dich mit anderen Augen sieht wenn du mit Ihm darüber sprichst, erkläre ihm warum du für manches einfach etwas mehr Zeit brauchst, wenn du dich sicher fühlst bei ihm dann sprich mit Ihm. Mach nicht den Fehler und setzte dich unter Druck weil du Angst hast du könntest ihn verlieren oder so! Gib dir selbst die Zeit die du benötigst und fordere ruhig auch die Rücksicht die dir zusteht! Sollte er nicht damit zurecht kommen,  ist er wahrscheinlich auch nicht der Richtige! Jeder geht anders damit um. Damit musst du rechnen.  Ansonsten wünsche ich dir alles Gute!

Antwort
von Tiffney90, 76

Hey,

Vertrauen ist in einer Beziehung das o und a. Muss ich dir ja denk mal nicht sagen. Ich kenne dieses Gefühl was in dir vor geht. Habe auch lange so gelebt. Du solltest offen und ehrlich mit deinem freund darüber reden. Entweder er bleibt bei dir oder geht. Wenn du dich nur abwendest und die kalte Schulter zeigst und er nicht weiß was mit dir ist, wird es irgendwann dazu führen das er geht. Vorallem kannst du es ja nicht verbergen. Bei mir war es so das wenn mich ein mann angefasst hat, das ich ruckartig zurück gegangen bin oder gezuckt habe. Ich angefangen habe zu weinen usw. Wenn du ihm vertraust, sag es ihm, versuch es ihm zu erklären das er es versteht. Wenn er nicht warten kann bis du bereit bist, ist es definitiv nicht der richtige für dich.

Lg. Tiffany

Kommentar von LenaMaria172 ,

Ja das mit dem zusammenzucken oder das sich reflexartig die muskeln verkrampfen kenn ich auch. Wie gehts dir denn heute damit?

Kommentar von Tiffney90 ,

Ganz gut eigendlich. Ich war in therapie und hat sich nach und nach gelegt. Wichtig war das ich jemanden bei mir hatte der es verstanden hat und auch immer für mich da war in der zeit. Irgendwann kommt der Zeitpunkt wo du dich auch mal ohne Bedenken fallen lassen kannst aber das brauch Zeit. Ohne Therapie wäre das heute vermutlich nicht möglich. Rede soviel wie möglich darüber. Verdrängung ist zwar eine Variante die aber nicht viel bringt. Es kommt immer und immer wieder hoch. Du musst es verarbeiten und lernen damit leben zu können und das erreichSt du nur wenn du Viel darüber redest. Ich gebe dir auch sehr gerne meine Skype Daten dann kannst du mich auch gerne jeder zeit anschreiben wenn dir irgendwas fehlt, wenn du reden möchtest oder sonstiges. Keine angst ich werde dich nicht verurteilen, auslachen oder ähnliches. Ich weiß wie es dir geht und das ist die hölle. Genau deswegen wäre ich auch bereit dazu dir zu helfen und jeder zeit bereit zu stehen. 

Lg. Tiffany

Antwort
von UnicornsDream, 69

Hi,
ich weiß nicht wie gut ihr euch tatsächlich kennt. Wenn du ihm vertraust und du dir eine Beziehung mit ihm vorstellen kannst, dann solltest du mit ihm reden. In einem ruhigen Moment, vielleicht bei einem von euch zu Hause. Sag ihm, dass du ihm das aus Vertrauen erzählst und dir das schwer fällt. Sollte er sich deshalb von dir abwenden, hat er dich eh nicht verdient! Das glaube ich aber nicht. Er wird wahrscheinlich (verständlicherweise) schockiert sein und erstmal nicht genau wissen, wie er reagieren soll. Aber er wird dann zu dir halten und dir die Zeit lassen, die du brauchst, wenn er dich auch mag. Es ist immer wichtig offen zum Partner zu sein! Und glaub mir, es ist besser er weiß es und ist vorsichtig und darauf vorbereitet, als wenn du ihn immer wieder (aus seiner Sicht grundlos) zurückweist.
Viel Glück und alles Gute euch beiden!:)

Antwort
von Wuestenamazone, 57

Hier gibt es keine verletztenden Kommentare. Du solltest es ihm sagen. Denn dann weiß er wie er reagieren muß. Wenn er das nicht versteht und die Biege macht kannst du nur froh sein. Das hätte auch in einem Desaster enden können. Sage es ihm und gib euch das erst mal ne Chance.

Kommentar von LenaMaria172 ,

Aber vielleicht ist es auch noch zu früh und er hat noch nciht genug bindung aufgebaut und kommt schneller zu der entscheidung die ganze sache zu lassen?

Antwort
von kaufi, 50

Lern ihn erstmal besser kennen. So lange du nicht weißt ob du ihm die Sache anvertrauen kannst, kennst die ihn nicht genug. Unternehmt einfach öfters was miteinander und redet vor allem viel. Du kannst ja durch die Blume mal andeuten, das z.B. Sex für dich nicht unbedingt eine wichtige Sache ist und wie er dazu steht. Wenn du ein sicheres Gefühl bei ihm hast, dann sag es ihm. Es bringt nämlich nix, wenn du einen Freund hast, der gerne mehr und oft will, du aber absolute Probleme in der Sexualität hast. Sowas sollte vorher eigendlich geklärt werden. Sonst kann es passieren das der Sex in einem halben Jahr zum Schluss-mach-Thema wird.......was sehr schade wäre.

Antwort
von Kiwirli, 40

An deiner Stelle würde ich ihm es sagen. Mit der Wahrheit kannst du nichts falsch machen. Außerdem ist Vertrauen sehr wichtig und wenn er dich mag, dann wird er dich verstehen und für dich da sein.

Antwort
von purepowerkiwi, 43

Sei offen und ehrlich. Du kannst nichts dafür. Ich denke nur es ist für euch beide einfacher wenn er bescheid weiß und weiß warum du es vermutlich langsam angehen willst und fühlt sich nicht von dir verarscht oder gar ungewollt.

Du musst ja nicht ins Detail gehen sondern nur grobe Andeutungen geben warum du es so "brauchst".

Liebe grüße und viel Erfolg :)

Antwort
von max1949, 60

Also, wenn er dich wegen so etwas verlässt, dann ist das ja schon ein beweis das er dich nicht wirklich liebt. 

Kommentar von LenaMaria172 ,

Ich hab gelesen viele typen können das irgendwie nicht verkraften und nicht wirklich damit umgehen. ich will ja nicht das es ihm auch schlecht geht und er irgendwie mit reingezogen wird =/

Kommentar von max1949 ,

Wenn er nicht dieses Risiko eingehen möchte um mit dir zusammen zu sein. Ist seine Liebe oder Zuneigung nicht stark genug.

Antwort
von Wedlich, 44

Ich stimme meinem vorgänger zu. Liebe überlebt das.

Kommentar von LenaMaria172 ,

Wir reden aber eig noch gar nicht von Liebe wir sind noch bei ich bin verliebt und ich hab dich lieb xD

Kommentar von kaufi ,

Leider ist dem nicht so ! Liebe schön und gut, aber wenn eine Seite der Partnerschaft sexuell nicht ausgeglichen ist überlebt sowas die Beziehung nur selten bis garnicht. Es endet immer wieder im Frust-Kreislauf. Es heißt zwar immer, an erster Stelle sei die Liebe und Hauptsache die Liebe stimmt, aber das ist Quatsch ! Es muss Beides stimmen sonst gehts schief !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community