Frage von LillyFee000, 112

Leben mit schwierigem hund. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hallo ihr lieben, ich fange mal ganz von vorne an. Vor c.a 8 Jahren habe ich einen hund bekommen,sie war 16Wochen alt.Ihre Mutter ist ein mix aus labrador und pitbull, der Papa ein kangal rottweiler mix. Wie vom tierquäler und vermehrer gewollt sieht sie aus wie ein lieber labrador,kann aber auch gefährlich werden ( wenn man nicht weiß mit so einem hund umzugehen ). Ich komme sehr gut mit ihr klar und Liebe sie über alles. Sie ist auf einem Hof aufgewachsen wo die Hunde, für Kämpfe und für Leute die aggresssive Hunde haben wollen gemacht wrüden. Alle Hunde in mausi`s Umgebung waren sehr böse zu Menschen und zu Artgenossen. Als ich sie dann endlich abholen konnte war sie schon aggressiv, am meisten bei anderen Hunden. Ich konnte die ersten Tage nicht mit ihr gassi gehen weil es mich so fertig gemacht hat.hatte vorher noch nie mit "aggressiven" Hunden zu tun. Natürlich ist mein Freund mit ihr gassi gegangen ;) nach ein paar Monaten hat sie angefangen ihre Grenzen auszutesten, das haben wir aber sehr gut und schnell hinbekommen. Doch die Aggressivität gegenüber ihren Artgenossen blieb, trotzt Hundeschule,hundeplatz ,hundetrainer und verhaltenstherapeut. Ich hatte damals schon das Gefühl dass die Trainer alles viel schlimmer gemacht haben, weil es immer nur noch schlimmer wurde umso mehr wir mit denen trainiert haben. Als sie c.a 4 Jahre alt war habe ich komplett damit aufgehört zum hundeplatz zu gehen oder mit hundetrainern zu trainieren. Habe alles was mir bis dato zur hundeerziehung beigebracht wurde vergessen um komplett von vorne anzufangen. Ich glaube es war richtig so. Seitdem wir ohne Hilfe mit ihr gearbeitet haben ist alles besser geworden, sie hat langsam angefangen mir richtig zu vertrauen, hat gemerkt das ich ihr alles abnehme und sie einfach nur hund sein. Ich war schon überglücklich als sie so langsam die Anwesenheit anderer Hunde in weiter Entfernung ertragen konnte. Und dann ging es ganz schnell , ihr hatte das Gefühl von heute auf Morgen hat sie ihre aggresssionen abgelegt . Wit konnten auf einmal an anderen Hunden vorbei gehen, und dann konnten wir sie sehr erfolgreich mit zwei Hunden von unseren Freunden.vergesellschaften, einen kangal Rüde und ein labradormix. Irgendwann kam der Tag und ich dachte es ist soweit, habe mich zur Verfügung gestellt einen hund auf Pflege aufzunehmen, eine Jack Russell Hündin die Angst vor Menschen hat weil sie immer verprügelt wurde. Wir haben das natürlich mit dem Tierheim zusammen gemacht und es hat geklappt, sie mochten sich auf Anhieb, konnte sie sogar sofort mitnehmen :) so begeistert waren die Tierheim Mitarbeiter und der Tierheim Trainer von meiner mausi. Ich habe drei Tage vor Freude geheult. War immer sehr traurig weil ich den Gedanken nicht ertragen konnte das sie irgendwann alleine und sterben würde ohne jemals positiven Kontakt zu Artgenossen . Zwischen den beiden gab es bis heute noch nicht ein Problem, aber ich muss beachten das die jackidame "das sagen hat" ;) . Danke für's lesen :)

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MiraAnui, 44

Jo und weiter?

Was sollte die gsbzer Story jetzt? Jeder sollte mittlerweile wissen, dass nicht jede Hundeschule oder Tranier gut ist.

Mein Rüde wurde von falschen Hundeschulen versaut und arbeite seit 2 jahren mit einem top trainier an den Probleme

Antwort
von ac1970, 17

Mit derartigen extremen Herkunftsproblematiken hatte ich bislang noch keine Erfahrungen machen müssen. Aber eines weiß ich....., nicht viele  Menschen sind dazu in der Lage. Dazu gehört schon einiges. Auch ich bin extrem Tierlieb und verfüge auch über etwas Erfahrung. Aber das wäre selbst mir eine Nummer zu groß gewesen. Das Risiko hätte ich mich nicht getraut ein zu gehen. Hut ab.

Antwort
von LillyFee000, 40

Hätte ich gewusst das der Text wirklich sooooo lang wird htäte ich auch mir das erspart xD wirklich

Antwort
von LillyFee000, 51

Musste mich zum Ende hin kurz fassen,die Zeilen haben nicht gereicht ;) um alles zu erwähnen brbräuchte ich doppelt so viel Platz,aber das will ich euch nicht zumuten ;) LG und danke fürs lesen

Antwort
von Mich32ny, 31

Wo ist jetzt die Frage? 

Kommentar von LillyFee000 ,

steht ganz oben als Überschrift. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Kommentar von LillyFee000 ,

oder gilt das nicht als frage?

Kommentar von Mich32ny ,

Ist doch nur die überschrift. Du scheinst dein Hund doch gut erzogen zu haben dewegen hab ich mich gewundert wo die eigendliche frage ist. 

Kommentar von LillyFee000 ,

Achso.ok

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten