Frage von beauty13922, 58

Leben als Stotterer .. Hilfe?

Hallo , ich mache zurzeit Abitur + 1 Jahrespraktikum in einer Grundschule. Ich stotter manchmal aber das merke ich nicht wirklich - ansonsten rede ich wirklich fließend und ohne Probleme :) bis jetzt haben es jedoch 3 Kinder gemerkt und fragen mich "wieso redest du so k-k-k-k" .. ich weiss Nie wirklich was ich dazu sagen soll. Es ist mir wirklich unangenehm. Was hält ihr davon ? Freue mich über Kommentare LG

Antwort
von ManuViernheim, 30

Wenn die Kinder Dich mit der Frage nur ärgern wollen, dann lasse sie einfach stehen.

Wenn sie Dich aus Interesse fragen, dann erkläre ihnen, dass Du manchmal stotterst weil Du mitten im Satz hängenbleibst. Du musst sozusagen "sortieren".

Wie umfangreich Du das erklärst, kommt auch immer darauf an, wie alt die Kinder sind.

Kommentar von beauty13922 ,

Die Kinder sind um die 6-7 Jahre alt :)

Kommentar von ManuViernheim ,

Ich würde sagen, dass das oben geschriebene ausreicht.

Antwort
von AriZona04, 19

Du hast das Stottern für Dich so angenommen, wie es ist. Man hat Dich eingestellt, wie Du bist. Also zweifle nicht an Dir. Wenn Dich ein Kind nach etwas persönlichem fragt, sag, dass das nun mal zu Dir gehört wie die abstehenden Ohren des Kindes, das vor Dir steht oder die Sommersprossen, die es hat oder die roten Haare oder ... Ich ziele nicht auf Beleidigungen ab! Aber ich will aussagen, dass nicht jeder ohne -Manko- ist, aber gut damit Leben kann. Sag es mit einem Lächeln und steh so zu Deiner Persönlichkeit, denn das tust Du tatsächlich. Und das ist gut so!!

Kommentar von beauty13922 ,

Wie lieb! Vielen lieben dank :) 

Kommentar von AriZona04 ,

Gern geschehen! Und ich mag Leute mit -Mankos- viiiel lieber als aalglatte Armleuchter! Sind wir nicht alle Menschen?

Antwort
von Rendric, 28

Du solltest den Kindern ehrlich erklären, was Stottern ist und alle Hintergründe...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten